International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06044571 LaVar Ball the father of NBA prospect Lonzo Ball (not pictured) in attendance before the first round of the 2017 NBA Draft at the Barclays Center in Brooklyn, New York, USA, 22 June 2017.  EPA/JASON SZENES

LaVar Ball: Der Mann, der sich mit Donald Trump anlegt. Bild: EPA/EPA

Warum dieser Mann Donald Trump gerade auf die Palme bringt – und zwar komplett



Wenn du glaubst, Donald Trump sei der grösste Provokateur der Vereinigten Staaten, dann könntest du dich geirrt haben. Denn der US-Präsident hat einen Gegenspieler gefunden, der sich in Sachen Sticheleien mindestens auf Augenhöhe bewegt. Sein Name ist LaVar Ball.

Ball ist Vater von drei Söhnen. «Die besten Basketballspieler, die ich in meinem Leben erlebt habe», wie Ball sagt. Die Jungs heissen Lonzo (20), LiAngelo (18) und LaMelo (16) und sie sind tatsächlich nicht ganz talentfrei. Der Älteste, Lonzo, spielt seit diesem Juni für die Los Angeles Lakers in der besten Basketball-Liga der Welt, der NBA

FILE - In this March 4, 2017, file photo, UCLA guard Lonzo Ball, right, shakes hands with his father LaVar following an NCAA college basketball game against Washington State in Los Angeles. UCLA won 77-68. LaVar Ball says his home was broken into while he was attending a high school game involving two of Lonzo Ball’s brothers. (AP Photo/Mark J. Terrill, File)

LaVar und Lonzo Ball, der jetzt in der NBA spielt. Bild: AP/AP

Vater Ball möchte mit seinen Söhnen ein Milliardenbusiness aufziehen. So müssen seine Sprösslinge zum Beispiel stets T-Shirts mit dem Aufdruck «Big Baller Brand» (BBB) tragen. Ball sieht seine Marke bereits auf einer Ebene mit Adidas. 

Auch sonst ist Ball kein Kind der Bescheidenheit. So sagte er einst, er würde aus einem Duell gegen Basketball-Legende Michael Jordan als Sieger hervorgehen. In Tat und Wahrheit sind Balls spielerische Fähigkeiten – er spielte früher auch Basketball – wohl eher Mittelmass. Das zumindest sagen seine ehemaligen Mitspieler. 

Bisher war das Geschwätz des 49-Jährigen jedoch nicht viel mehr als heisse Luft, die die Basketball-Szene in den USA zwar auf Trab hielt, aber niemand wirklich ernst nahm. Doch Donald Trump verhalf der Ball-Familie quasi über Nacht zu weltweiter Bekanntheit.

Wie kam es dazu?

Anfangs Monat wurden LiAngelo Ball und zwei Kollegen dabei erwischt, wie sie in der chinesischen Stadt Hangzhou in einem Louis-Vuitton-Shop Sonnenbrillen stehlen wollten. Die Polizei suchte in der Folge das Hotel des UCLA-Basketballteams auf und liess die drei Diebe verhaften. Während die Mannschaft wieder in die USA zurückkehrte, mussten Ball und seine Kollegen in China bleiben. Die Washington Post rechnete aus, dass den jungen Männern bis zu zehn Jahre Haft blühen könnte.  

UCLA NCAA college basketball player LiAngelo Ball attends a news conference at UCLA Wednesday, Nov. 15, 2017, in Los Angeles. Three UCLA basketball players accused of shoplifting in China admitted to the crime and apologized before coach Steve Alford announced they were being suspended indefinitely. (AP Photo/Jae C. Hong)

LiAngelo Ball an einer Pressekonferenz nach seiner Freilassung. Bild: AP/AP

Zufälligerweise war eine Woche nach der Festnahme auch Donald Trump in China. Der US-Präsident reiste zwölf Tage durch Asien und traf sich unter anderem in Peking mit Präsident Xi Jinping. Nach Trumps Darstellungen setzte er sich im Gespräch mit dem chinesischen Staatsoberhaupt für die Freilassung der drei Basketballspieler ein. Und tatsächlich wurden die drei US-Amerikaner nach einer Woche Hausarrest freigelassen. 

Vater Ball will nicht «Danke» sagen

Donald Trump der Retter also. Doch Vater Ball, der ebenfalls in China war, um einen BBB-Shop zu eröffnen, sah dies etwas anders. Der Sportsender ESPN fragte ihn, ob er den Einsatz von Trump schätze. Ball antwortete: «Wer?»

Und er provozierte weiter: «Warum war der da drüben? Erzähl mir nichts. Alle wollen, dass es so aussieht, als hätte er mir geholfen.»

Donald Trump liess die Aussagen des Basketball-Vaters nicht auf sich sitzen. «Ich hätte sie im Knast lassen sollen», twitterte er am Sonntag. 

LaVar wiederum behauptete am Montagabend in einem Interview mit CNN, dass er sich selber auch für die Freilassung eingesetzt habe. Ob Trump wirklich was bewirkt habe, wisse er nicht. Und wenn schon, dann würde er sich wohl eher bei Präsident Xi bedanken.

LaVar Ball bringt Trump mit seinen Aussagen zur Weissglut. .

Diese Aussagen brachten Trump noch mehr auf die Palme. Heute Morgen feuerte er eine nächste Twitter-Salve in Richtung LaVar ab. Er selber sei es gewesen, der LaVars Sohn aus dem Gefängnis geholt habe, schrieb Trump auf Twitter. «ICH WAR ES.» 

Und als ob dies nicht genug wäre, setzte der Präsident der Vereinigten Staaten noch folgenden Retweet ab:

Es ist wohl nicht zu erwarten, dass LaVar oder Trump demnächst nachgeben werden. Das beweisen nicht zuletzt die seit Monaten andauernden verbalen Gefechte zwischen dem US-Präsidenten und Nordkorea

Affaire à suivre ...

Verteidigt Trump etwa einen Se­xu­al­straf­tä­ter?

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Zahlen für die Schweiz steigen im Moment rapide. Deshalb findest du hier einen Überblick zu allen neuen sowie aktuellen Fallzahlen für die Schweiz und einen Vergleich zu internationalen Daten zu Neuansteckungen mit dem Coronavirus.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt nach neuesten Entwicklungen in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder, die zweite Welle in der Schweiz und Europa ist da.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer Kantonen sowie im internationalen Vergleich:

Am …

Artikel lesen
Link zum Artikel