International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
President Donald Trump speaks during a news conference at the White House in Washington, Thursday, Sept. 10, 2020. (AP Photo/Susan Walsh)
Donald Trump

Donald Trump am Donnerstag im Weissen Haus. Bild: keystone

Trump nimmt Stellung zu den Tapes: «Schreckliche Frage. Ich habe nicht gelogen»

Am Tag nach Veröffentlichung der Audio-Aufnahmen von den Gesprächen mit Bob Woodward wies Donald Trump sämtliche Vorwürfe von sich. Und er verriet, dass er in den vergangenen Stunden ziemlich lange vor dem TV klebte.



Zu Beginn der Pressekonferenz im Weissen Haus, welche zunächst einer Wahlkampfveranstaltung glich, sprach der 74-Jährige über Erfolge der letzen Woche. So habe sich die Wirtschaft viel schneller erholt, als alle gedacht hätten. «Wir haben wahrscheinlich die beste Erholung der Welt.»

Auch das Coronavirus habe man immer besser im Griff, meinte der Präsident. Die Infektionszahlen und die Todeszahlen gingen zurück.

Immer wieder teilte er gegen Joe Biden aus, der wegen «wackliger Umfragewerte» aus seinem Bunker gekommen sei. «Wenn Biden verantwortlich gewesen wäre, wären unzählige Menschen mehr gestorben.»

Trump verteidigt sich und attackiert Journalisten

Nach einer knappen halben Stunde des Lobgesanges auf die eigene Administration war die Reihe an den Journalisten. Weshalb er gelogen habe, wollte Jon Karl von ABC wissen. In den Tapes, die der Autor Bob Woodward veröffentlichte, sprach Trump davon, dass er die Gefahr des Virus bewusst herunterspiele.

«Das ist eine schreckliche Frage», entgegnete Trump dem ABC-Journalisten. «Ich habe nicht gelogen. Wir mussten ruhig bleiben. Ich wollte keine Panik lostreten.» Es sei wirklich eine Schande, dass er das überhaupt frage.

Trump gab zum wiederholten Male China die Schuld für die Pandemie. «Das ist alles nur Chinas Fehler.» Es hätten 2,5 Millionen bis 3 Millionen Tote sein können, hätten wir nicht reagiert und Reisen von und nach China unterbunden, so Trump.

«Ich will nicht hoch und runter springen und schreien: Tod, Tod, Tod.»

Donald Trump

Die Opposition um Nancy Pelosi habe ihn damals dafür kritisiert, dass er Anfang Februar die Grenzen geschlossen habe. Er habe Führungsqualitäten gezeigt in dieser Situation, so Trump. «Ich will nicht hoch und runter springen und schreien: Tod, Tod, Tod.» Er müsse ruhig bleiben. «Wir haben den besten Job gemacht.»

Weshalb er nicht etwa wie Angela Merkel gehandelt habe, welche auch ruhig geblieben sei, die Bevölkerung aber ehrlich informiert habe, wollte darauf Philip Rucker von der «Washington Post» wissen. Trump meinte: «Ich weiss nicht, was Angela Merkel gemacht hat. Aber wenn ich die Zahlen mit Europa vergleiche, dann schneiden wir viel besser ab.» Die Zahlen in Europa würden wieder ansteigen.

Dabei liess der Präsident ausser Acht, dass die Todesrate in Deutschland rund fünf Mal tiefer liegt als in den USA. Auch starben in den USA in den vergangenen sieben Tagen deutlich mehr Menschen an den Folgen von Covid-19 als in Spanien, Frankreich, Deutschland oder Italien.

Trump will Woodward in die Pflicht nehmen

Trump versuchte, das Blatt während der Pressekonferenz zu wenden und Bob Woodward in die Verantwortung zu nehmen. «Wenn Bob Woodward dachte, dass das, was ich gesagt habe, schlimm ist, hätte er sofort an die Öffentlichkeit gelangen müssen. Er hatte die Tapes für vier Monate.» Offenbar habe es der Autor aber auch nicht so schlimm gefunden.

Philip Rucker entgegnete Trump trocken: «Bob Woodward ist nicht der Präsident.»

Bereits zuvor bemühte Trump dieses Narrativ auf Twitter. Der Präsident fragte, ob Woodward nicht die Pflicht gehabt hätte, die Aussagen zu melden, um leben zu retten, nur um gleich selber die Antwort zu geben: «Nein, weil er wusste, dass es gute und richtige Antworten waren.»

Der Präsident liess nur wenige Fragen zu und beendete die Pressekonferenz schneller als üblich. Vielleicht, um wieder vor den Fernseher zu sitzen. Denn dies tat er in den Stunden zuvor ganz ausführlich, wie er an der Pressekonferenz zugab.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Kurz erklärt: So funktionieren die US-Wahlen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

97
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
97Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Andre Buchheim 11.09.2020 15:54
    Highlight Highlight Wäre Woodward wirklich in der Pflicht gewesen, die Gespräche sofort zu veröffentlichen? Oder ist das wieder eine Trump'sche Nebelkerze die verschleiern soll, dass der Präsident in der Pflicht gewesen wäre, der Bevölkerung reinen Wein einzuschenken?
  • Basswow 11.09.2020 12:37
    Highlight Highlight Alles nur Alternativen...🤷🏽‍♂️
  • Gummibär 11.09.2020 10:57
    Highlight Highlight Präsident Trump wollte um jeden Preis eine Panik vermeiden, hat aber auf die frühzeitige Warnung über die Gefährlichkeit des neuartigen Virus sofort dafür gesorgt, dass alle, die mit ihm in Berührung kamen täglich getestet wurden.
    Selbstschutz ist die erste Pflicht des Präsidenten! Er ist das kostbarste Gut der Nation. So lautet doch sein Amtseid.
  • Quo Vadis 11.09.2020 10:51
    Highlight Highlight Die interessanteste Tatsache an diesem neuen 'Skandal' ist, dass Trump dies alles eigentlich in den letzten 6 Monaten bereits in Interviews und TV Berichten offenwillig zugab. 😈

    Weshalb man dies so aufbauscht und als 'News' und gar als Buch verkauft ist einzigartig.

    Die Demokraten sollten sich fragen ob sie mit solchen Mitteln Trump schlagen möchten, denn es könnte genauso gut in die Hose gehen. Sie kritisieren Trump für die Verharmlosungen, während Pelosi, Biden, Cuomo & Co bis Ende März selbst noch an jeder Hundsverlochete teilnahmen und von 'don't panic - don't be scared' sprachen...
  • Noblesse 11.09.2020 09:53
    Highlight Highlight Nochmals watson-Zensur: der Psychopath provoziert, die Dummen nehmen es auf und dann hat er den Steilpass: Hab ich das je so gemeint? Nein-nie!! usw. Vergesst diesen Idioten. Abwählen in USA und nie mehr berichten!
  • Tom Garret 11.09.2020 09:19
    Highlight Highlight "Ich habe nicht gelogen! Ich habe absichtlich nicht die Wahrheit gesagt..." ;-)
  • Spellbinder 11.09.2020 09:02
    Highlight Highlight Wenn du nie die Wahrheit sagst und auch nicht so genau weisst was das eigentlich ist, dann kannst du auch nicht lügen.
    • Kupetzky 11.09.2020 10:42
      Highlight Highlight Tom Waits singt in Heartattack and Wine: I never tell the truth - so I can never tell a lie.
  • Lafayet johnson 11.09.2020 08:30
    Highlight Highlight Warum diese mühsamen Journalisten auch immer die Wahrheit von ihm hören wollen, dabei sagt er bei jeder Gelegenheit, das er das nicht mag!
  • don_tango 11.09.2020 08:30
    Highlight Highlight A
    Benutzer Bildabspielen
    • Baba 11.09.2020 11:11
      Highlight Highlight 🤣🤣🤣 und orange ist das Teil auch noch! Grossartig 😂
  • banda69 11.09.2020 08:26
    Highlight Highlight Und das meint die SVP dazu.

    Und ja, wer SVP wählt, wählt Donald Trump. Es ist Hans was Heiri. Es sind Geschwister im Geiste und Tun.
    Benutzer Bild
    • Bongj 11.09.2020 10:51
      Highlight Highlight Naja, so unrecht haben die gar nicht: Trump hilft der Welt, sich von den USA zu lösen und Verantwortung zu übernehmen. So können/müssen sich die anderen Länder emanzipieren. Dass die USA dabei ihren Status als Weltmacht schwächt, ist dabei ein positiver Nebeneffekt!
  • Corto Maltese 11.09.2020 08:15
    Highlight Highlight Ich möchte gerne daran glauben, dass Trump sowas gesagt hat. Das würde sehr gut zum Gesamtbild passen das ich von Trump habe. Aber machen wir es uns da nicht zu einfach? Fakt ist, die Quelle ist nicht bekannt, somit gehört es nicht in eine seriöse Zeitung. Da muss ich ihm recht geben! Und das fällt mir wirklich schwer.
    • Der_Andere 11.09.2020 09:25
      Highlight Highlight Was meinst du genau?

      Die Tapes? Da ist Trump selber die Quelle. Er hat das gesagte schliesslich gesagt und streitet es ja selbst nicht ab.
    • Nevermind 11.09.2020 09:33
      Highlight Highlight Dem Journalisten ist die Quelle bekannt. Sie wird aber nicht öffentlich gemacht zum Schutz der Quelle.
      Falls Trump wegen Falschmeldung klagen würde, könnte ein Gericht die Quelle überprüfen und bestätigen.
      Jetzt rat mal wieso Trump noch nicht geklagt hat. Wäre ja blöd von ihm die Geschichte gerichtlich zu bestätigen. Da sagt man lieber Fake News. Der weis, dass es genügend Gläubige gibt.
    • Shabaqa 11.09.2020 09:42
      Highlight Highlight Hast du den Artikel nicht gelesen oder nur nicht verstanden?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Max Dick 11.09.2020 08:10
    Highlight Highlight "Der Präsident liess nur wenige Fragen zu und beendete die Pressekonferenz schneller als üblich. Vielleicht, um wieder vor den Fernseher zu sitzen."

    Nein, er musste nach Michigan aufbrechen, wo er noch eine Wahlkampfveranstaltung abhielt gestern. Wie auf den TV-Bildern zu sehen war, tummelten sich dort schon Stunden zuvor tausende Menschen - ohne Sicherheitsabstand und gemäss CNN auch grösstenteils ohne Maske. Sehr verantwortungsvoll von den Republikanern, solche Veranstaltungen jetzt abzuhalten.
    • Lafayet johnson 11.09.2020 08:33
      Highlight Highlight Ist doch gut ...die stimmen, sollten sie sich anstecken, nicht für die Republikaner!
  • Herman Munster 11.09.2020 08:07
    Highlight Highlight WOW, ich Glaube kein Präsident vor ihm hat im Amt so viel Zeit mit Golf und TV Schauen Verbracht!
    Der Mann wird bezahlt um einen Nation zu Leiten, macht er aber ganz und gar nicht! Er schait nur auf sich und den halben Tag schaut er Fox News um auf dem laufenden zu sein! Er interessiert sich nicht für die Berichte mit den Relevanten Informationen, nein, nur was Fox News sagt. Und dann auch nur das was ihn als Thema hat!
    Und das er jetzt gerade so Abkackt ist logisch. Er kann nicht hinstehen und sagen, ja, ich habe im Wohl der Bevölkerung, Gelogen. Nein er kann einen Fehler nie zugeben!
  • swisskiss 11.09.2020 07:50
    Highlight Highlight Bei Trump dringt man da offensichtlich nicht durch. Wie wärs, wenn man fragen würde, ob er das Konzept von Wahrheit und Lüge versteht, den Unterschied zwischen richtig und falsch kennt und ihn damit konfrontiert, dass JEDE Aussage, völlig egal, zu welchem Zweck sie dient, völlig egal ob sie aus edlen Motiven oder gutem Willen erfolgt, immer an ihrem Wahrheitsgehalt gemessen wird.

    Da Trump tagtäglich die Rhetorik, Sprache und Wortschatz eines 6 jährigen offenbart, wäre es vielleicht zielführend, ihn auch wie einen 6 jährigen zu behandeln und zu befragen.
    • Adrian Schmid (1) 11.09.2020 14:04
      Highlight Highlight Ich finde es höchst spannend wie dich Trump aus solchen Situationen rausredet, so dass er seine Wählerschaft immer überzeugt. Auch wenn ich Trump schrecklich finde, könnte er die Wahlen trotz der Lügen und Skandale wieder gewinnen. Die Wähler machen sich inzwischen ihre eigene Wahrheit unabhängig von Fakten. Trump ist ein Meister darin das auszunutzen.
  • RozaxD 11.09.2020 07:48
    Highlight Highlight All seine Antworten haben absolut null informative Substanz 🤦🏽‍♀️🤦🏽‍♀️ „Wahrscheinlich die beste Erholung der Welt“ nach welcher Rechnung hat man „wahrscheinlich“ die beste Erholung?!
  • TheKen 11.09.2020 07:28
    Highlight Highlight die Aufnahmen überführen Trump, da gibt es nichts mehr zu verteidigen. Brisant ist auch die Stelle, an der Trump freimütig von der nächsten nuklearen Waffe plaudert.
  • Alice36 11.09.2020 07:23
    Highlight Highlight Sein Land versinkt im Chaos und er hat den ganzen Tag nichts anderes zu tun als in den TV zu gaffen, das ist dann aber auch das Einzige was er wirklich beherrscht. Eigentlich könnte uns ja egal sein wie sich die Ami's in den Abgrund reiten blöderweise hat das in jeder Hinsicht aber auch Auswirkungen auf den Rest der Welt. Umweltpolitik, Klimapolitik, Wirtschaftspolitik etc. viel zu lange haben wir die USA als Mass aller Dinge gesehen und uns von diesem System abhängig gemacht. Was eine Regierung / Präsident taugt sieht man erst in einer Krise und da haben die USA versagt.
  • Al Ge 11.09.2020 07:14
    Highlight Highlight Also, wenn Trump nochmals gewählt wird, dann zweifle ich am amerikanischen Volk.
    • Adrian Schmid (1) 11.09.2020 14:05
      Highlight Highlight das tu ich jetzt schon. Ich rechne damit dass er gewählt wird 🤷🏻‍♂️
  • Alice36 11.09.2020 07:10
    Highlight Highlight Das Trump bezüglich Covid lügt und gelogen hat war anzunehmen und offensichtlich. Welches Ausmass diese permanenten Lügereien aber haben ist schon erstaunlich. Erstaunlich auch wie die Rep's, das weisse Haus und grosse Teile der bürgerlichen Politik weltweit, in corpore bemüht sind seiner Exzellenz Zucker in den Hintern zu blasen um ihn bei Laune zu halten. Als Normalsterblicher wäre dieser Mann schon länger in Behandlung und würde therapiert. Dieser Typ ist unerträglich für einen durchschnittlich Intelligenten, mit etwas Sozialkompetenz versehenen Menschen. 🤯
  • Heinzbond 11.09.2020 07:05
    Highlight Highlight Immer wenn er erwischt wird bei etwas das er nicht sollte, dann ist das eine schreckliche Frage, das ist schon auffällig...
  • Krokodise 11.09.2020 07:03
    Highlight Highlight Wenn ich das lese, weiss ich nicht, ob ich laut lachen oder einfach nur weinen soll. 🥴
  • Stefan Morgenthaler-Müller 11.09.2020 06:41
    Highlight Highlight Dieser Mann ist ein Phänomen. Er ist immer der Beste, macht alles richtig, weiss alles, ist ein Experte auf sämtlichen Gebieten der Wissenschaft und des Aberglaubens, spielt das beste Golf, besitzt 45 Hochhäuser, 86 Strassen, 3 Rockbands, 5 Orchester, 18 Elefanten, 7 Jachten, 9 Helikopter und 24 private Flugzeuge und er alleine! rettet das Klima, während er in der Gegend rumfliegt.

    Trump ist ein Tausendsassa und hat es sogar zum Präsidenten des mächtigsten Landes der Welt gebracht.

    Jeder weiss: Nur der Allerbeste der Besten der Besten kommt nach ganz oben und das ist aktuell nunmal Trump.
    • Jessesgott! 11.09.2020 09:47
      Highlight Highlight Ich hoffe, du meinst das ironisch. Nicht die Besten schaffen es an die Macht, sondern die, die am Besten manipulieren können. Und genau das ist eben die Stärke von Narzissten und Psychopathen. Zuviele Menschen lassen sich leider davon einlullen. Das ist sehr gefährlich für die Weiterentwicklung der Weltgesellschaft.
  • wurzeli 11.09.2020 06:35
    Highlight Highlight Wer (nur) Watson liest, lebt betr. DT in einer ziemlichen Blase. DT hat gestern in Michigan einen (für die dortige Bevölerung) guten Marketingstart hingelegt, leider. Macht er so weiter, ist zu befürchten, dass er bleibt.

    Dieses kleinliche, empörte "er hat wieder gelogen!"-Gejammere ist vielleicht berechtigt, ist aber keine ganzheitliche Sicht. Grundsätzliche Frage ist doch, was nach der USA kommen wird. Und wie sich Europa positionieren soll.
    • Amboss 11.09.2020 10:25
      Highlight Highlight Was ist ein "Marketingstart"?
  • Blitzesammler 11.09.2020 06:16
    Highlight Highlight ich bin so schön! ich bin so toll, ich bin der Trumpi aus ...

    Play Icon
  • Ebony 11.09.2020 05:23
    Highlight Highlight he didn't lie, he faked the news 😂
  • KoSo 11.09.2020 05:20
    Highlight Highlight die Diskussion sollte aus meiner Sicht nicht ums Lügen gehen, sondern ob getroffene Aussagen „it‘s their (Dems) new hoax!“, oder Handlungen, wie das unsägliche Masken-Theater, bei dem Wissen das er hatte wirklich gerechtfertigt waren.

    wie man damals wusste, ist es kein hoax und wie Studien jetzt beweisen, bringen Hygiene- Masken wirklich etwas.
    daran und nicht an seinen Lüge. sollte er gemessen werden!

    noch etwas für die Masken-Kritischen:
    ein CO2 Molekül ist ca. 0.33-0.44 Nanometer im Durchmesser, das Virus 60-140 Nanometer
  • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 11.09.2020 02:25
    Highlight Highlight Trump lügt nicht. Dazu ist er zu dumm. Um Lügen zu können bedarf es einer hohen Intelligenz. Er erzählt einfach Bullshit. Wahrscheinlich glaubt er den Bullshit selbst auch noch.
  • Thoemmeli 11.09.2020 00:36
    Highlight Highlight Get him out of office
    Benutzer Bildabspielen
  • Meinung 11.09.2020 00:28
    Highlight Highlight Yep.
    Benutzer Bild
  • Ichweissmeinennamennichtmehr 11.09.2020 00:01
    Highlight Highlight Irgend jemand im Weissen Haus sollte endlich mal Trump erklären das es der Job von Journalisten kritisch fragen zu stellen. Wenn es sein müss auch mit Handpuppen, damit er es auch mal versteht!
  • Beagi62 10.09.2020 23:46
    Highlight Highlight Trumps Schamlosigkeit entfesselt sich unkontrolliert, je näher der Wahltermin rückt. Je länger desto weniger foutiert er sich um Fakten und Tatsachen und scheint zum Letzten bereit, um seine Wiederwahl zu gewinnen.

    Und es sind noch fast zwei Monate bis dahin. Shit, er kann noch sehr viel weiter gehen, ich fürchte, der grösste Wahnsinn
    "is yet to come". Ziemlich bald.
  • Thomas G. 10.09.2020 23:46
    Highlight Highlight Wenn man mal das original der Pressekonferenz ansieht merkt man schnell dass die Polemik völlig fehl am Platz ist. Trump spricht langsam, deutlich, klar. Er verteidigt nicht, er berichtet wie es war. Dass er sich selbst am besten verkaufen kann muss man nicht speziell erwähnen.
    • petrolleis 11.09.2020 21:06
      Highlight Highlight Und seine Aussagen sind für Sie plausibel? 🤪
      Habe auch das ganze gesehen...
  • petrolleis 10.09.2020 23:28
    Highlight Highlight Lügen haben kleine Hände.
    Oder wie war das nochmal ? 🤪
  • Unicron 10.09.2020 23:25
    Highlight Highlight Omg, was wenn alles nur ein Irrtum ist und Donald schlicht meint dass JEDEN TAG Gegenteil Tag ist?
    • Hochen 11.09.2020 07:42
      Highlight Highlight Made my day!
    • Petoman 11.09.2020 08:45
      Highlight Highlight 😂
  • El Vals del Obrero 10.09.2020 23:22
    Highlight Highlight "Es ist eine Lüge zu sagen, dass ich nicht gelogen habe!"
    "Ähm, ja, du hast ja Recht."
    "Na also, wusste ich es doch, ich bin halt schon der Grösste!"
  • EKCH 10.09.2020 23:10
    Highlight Highlight Ein bisschen zynisch könnte man diese Frage auch Herrn Berset stellen. Über Wochen wurde uns gesagt, Masken würden nur Leuten mit Symptomen etwas nützen, weil wir schlicht zu wenig davon hatten. Eigentlich wurden wir auch angelogen, oder?
    • Holzkopf 11.09.2020 00:12
      Highlight Highlight Wer die Diskussion wissenschaftlich und nicht einfach populistisch mitverfolgt hat, der weiss, dass damals die Studienlage fast gleich Null war, was sich unterdessen geändert hat.
    • EKCH 11.09.2020 00:33
      Highlight Highlight Gleichwohl wurde in Deutschland zu dieser Zeit zur Maske geraten. Es geht mir nicht darum, Berset an den Pranger zu stellen. Im Gegenteil: Ich finde unsere Regierung sowie das BAG machen einen guten Job und versuchen, uns ein beinahe normales Leben zu ermöglichen. Man darf nicht vergessen, dass ausser China niemand wirklich Erfahrung mit solchen Epidemien hat. Zu behaupten, DT sei das alles egal gewesen, finde ich etwas gar banal. Im Nachhinein sind wir alle wissender. Die wirklichen Übeltäter sehe ich in China, wo das Virus zunächhst vertuscht und anschliessend die Zahlen beschönigt wurden.
    • Antiypanikmacher 11.09.2020 00:38
      Highlight Highlight Mein Gott bitte erst Hirn einschalten und dann schreiben!
      Wie kann man nur solch schwachsinnige Vergleiche anstellen?
      Du sagst gerade, dass die Handlungsweise unserer Regierung, die die Todeszahlen unter einer durchschnittlichen Grippe gehalten haben gleich ist wie die eines zynischen empatielosen Menschen der über 200'000 Tote wissentlich zu verantworten hat und dabei die Leute auch noch gegen Schutzmaßnahmen aufgesetzt hat. Er tut dies übrigens immer noch.
      Ich denke Menschen die ein solches Vorgehen unterstützen sind im gleich verantwortungslos.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Phüdlibürger 10.09.2020 23:06
    Highlight Highlight Der mündige und halbwegs intelligente US-Bürger wird sicher wissen, was er im November zu tun hat.
    • LameHorse 10.09.2020 23:55
      Highlight Highlight Weiss er nicht, leider...
    • FrancoL 11.09.2020 00:12
      Highlight Highlight Du meinst die Art von Bürger, die in den Staaten am aussterben ist oder sich nicht mehr für den US Staat einsetzt?
    • My Senf 11.09.2020 08:47
      Highlight Highlight Fragt sich wie viele das sind
    Weitere Antworten anzeigen
  • Herbibi 10.09.2020 23:03
    Highlight Highlight Ich glaube, hier stimmt es einmal wörtlich: Wenn DT seinen Mund aufmacht (oder: sein Maul aufreisst) dann kommt zwangsläufig eine Lüge heraus.

    Die Amerikaner werden am 3. Nov. diesen Hochstapler abwählen. Ich glaube es, ich vertraue darauf, dass die Mehrheit in einer Demokratie leben will.
    • spiffsparamour 11.09.2020 03:19
      Highlight Highlight Man vergisst es gerne, aber die Mehrheit hat sich schon vor vier Jahren gegen Trump ausgesprochen. Es geht eben nicht nur um die Mehrheit, sondern auch um die Mehrheit in den richtigen Bundesstaaten.
    • Therealmonti 11.09.2020 09:10
      Highlight Highlight Diese Hoffnung habe ich auch. Aber Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt...
  • Lowend 10.09.2020 23:00
    Highlight Highlight Tausende Amerikaner sind gestorben, weil sie Don Trump vertraut haben, dass er sie sicher gewarnt hätte, wenn draussen eine tödliche Bedrohung auf sie wartet. Diese tausenden Selen wurden von Don Trump ganz einfach im Stich gelassen.

    Don Trumps Ausrede ist so was von fadenscheinig! Wenn ein Haus brennt und einer merkt, wie gefährlich das ist, dann schauen nur absolute Egoisten, sich zuerst selber zu retten, ohne die anderen Hausbewohner zu warnen, damit sie sich auch in Sicherheit bringen können und dass nur aus dem angeblichen Grund, dass sonst vielleicht eine Panik hätte ausbrechen können.
  • CalibriLight 10.09.2020 22:58
    Highlight Highlight Ich glaube tatsächlich, dass er nicht unbedingt gelogen hat.

    Es war ihm schlicht sch**egal.

    Das finde ich noch schlimmer.

    Was sind das für Menschen die so einen Soziopathen auch nur ansatzweise gut finden können.
    Poor USA.
    • Lafayet johnson 11.09.2020 08:36
      Highlight Highlight Mit zugekniffenen Augen vielleicht, lässt sich Noch ein wenig Demokratie erkennen, in der Supermacht. Wer lässt das zu, etwa das Volk?
  • Black Cat in a Sink 10.09.2020 22:49
    Highlight Highlight Bitte was? Trump ist der transparenteste Mensch im Antlitz der Sonne. So transparent, dass er auch zur Mittagszeit an einem wolkenlosen Tag keinen Schatten wirft.
    Und jetzt zurück zur Tagesordnung 😉
  • outdoorch 10.09.2020 22:47
    Highlight Highlight Wenn er statt Donald Pinocchio heissen würde, hätte seine Nase die Länge eines Blauwals
    • Unicron 10.09.2020 23:23
      Highlight Highlight Betreten einer Pressekonverenz nur mit Schutzbrille erlaubt.
    • Pafeld 11.09.2020 06:24
      Highlight Highlight Morbus Trumpus: unspezifisch lokale Holzvergiftung/Pfählung während Pressekonferenzen.
  • Juliet Bravo 10.09.2020 22:46
    Highlight Highlight Und wieder wedelt er alles von sich, sagt das Gegenteil und lügt; und findet bestimmt genug Leute, die ihm auf den Leim gehen.
  • Bildung & Aufklärung 10.09.2020 22:44
    Highlight Highlight Gab doch letztens das Bild mit dem verzweifelten Faktenchecker bei der CNN. Muss immer daran denken, wenn Trumpeltrumpf die Mundöffnung wieder öffnet oder die Wurstfinger (nein, er hat keine kleinen Hände hört auf, ihr Mobber, ihr!) auf Twitter irrlichtern.

    Die Washington Post ist nun bei wievielen gezählten Lügen/in die Irre führenden Aussagen? Sinds schon Zwanzigtausend? (Ja, 20'000, richtig gelesen)

    Haha, guckt man: WP im Juni - "The question is no longer whether he will break 20000, but can he hit 25000?"

    :'-DDD

    This guy. Too funny. Catastrophe. In Orange. Agent Orange?

    • Gregor Hast 10.09.2020 23:50
      Highlight Highlight Was hat Trump mit Agent Orange zu tun? Den Krieg in Vietnam hat er weder geführt noch hat er sich dort beteiligt! Schämen Sie sich!
    • LameHorse 10.09.2020 23:59
      Highlight Highlight Na, da passt er ja sehr gut in sein Umfeld: Putin, Kim, Erdogan (seufz)
    • Fisherman 11.09.2020 00:16
      Highlight Highlight Es waren im July schon 20'000.
      Ein oder zwei Lügen sind seither dazugekommen.
      Ironie off.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Gooner1886 10.09.2020 22:34
    Highlight Highlight Was für eine Sensation das wäre wenn Trumpi Gerster mal die Wahrheit sagen würde. Aber bin ich ja ein grosser Fan guter Geschichten, also nicht so schlimm.
  • 1of8mio 10.09.2020 22:34
    Highlight Highlight
    Benutzer Bildabspielen
  • techiesg 10.09.2020 22:27
    Highlight Highlight Natürlich hat er nicht gelogen. Was für eine Frechheit sowas zu fragen.

    #ironieoff
  • Strohhut 10.09.2020 22:26
    Highlight Highlight die wohl längste Lügennase der Welt
  • mrlila 10.09.2020 22:25
    Highlight Highlight Also er lügt das er nicht gelogen hat? 🤦‍♂️😂
    • Jo Kaj 10.09.2020 22:39
      Highlight Highlight Het er nun also die Wahrheit gesagt, wenn das stimmen sollte? 😂😂
    • Bildung & Aufklärung 10.09.2020 23:24
      Highlight Highlight Es ist damit erwiesen, in Wahrheit ist er ein Philosoph/Logiker und knüpft an die jahrtausendalten bekannten philosophische Fragenstellungen des sogenannten "Lügner-Paradox" an. In Tradition des berühmten Paradoxon mit Epimenides...

      Ein echter Intellektueller halt. Er hats euch ja schon immer gesagt, ihr Banausen des Pöbels!

      Gute-Nacht-Lektüre:
      https://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%BCgner-Paradox
  • Kruk 10.09.2020 22:25
    Highlight Highlight "Donald Trump bestreitet, dass er die amerikanische Bevölkerung angelogen habe"

    Das lügen nimmt kein Ende...

Interview

Chefärztin Notfall am Unispital Zürich: «Das ist der Beweis, dass Masken nützen»

Die Chefärztin des Notfalls am Universitätsspital Zürich, Dagmar Keller, erzählt im Interview, wie ihr Team die aussergewöhnliche Zeit meistert, was für Erfahrungen sie mit Schutzmasken gemacht hat und was sie von den Demos der Corona-Skeptiker hält.

Frau Keller Lang, wie sieht es momentan am Unispital Zürich aus? Ist die zweite Corona-Welle schon voll angerollt?Es gibt zurzeit viele Leute, die sich hier auf das Coronavirus testen lassen. Auf dem Vorplatz haben wir eine Prätriage, wo die Patienten mit COVID-Verdacht entweder nur für einen Abstrich in die Abstrich-Station geschickt werden oder wirklich kranke COVID-Verdachtspatienten direkt in den Notfall zur Abklärung und Behandlung kommen. Ich denke, wir stehen am Anfang einer zweiten …

Artikel lesen
Link zum Artikel