DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
So hätte das dann in etwa ausgesehen. (Beispielbild)
So hätte das dann in etwa ausgesehen. (Beispielbild)
Bild: shutterstock

«Nur in LA»: Airline-Piloten sichten Mann mit Jetpack – schon wieder

Schon das zweite Mal innerhalb von zwei Monaten wurde ein Mann mit Jetpack über dem Flughafen in Los Angeles gesichtet.
15.10.2020, 10:1415.10.2020, 13:49

Stell dir vor, du fliegst gemütlich mit dem Linienjet, schaust zum Fenster raus und sichtest auf Augenhöhe einen Mann mit einem Jetpack. Unmöglich? Nicht so in Los Angeles.

Genau das geschah dort gestern zum zweiten Mal innert kurzer Zeit. Um 13.45 Uhr (Ortszeit) sichtete ein Pilot der China Airlines einen Mann im Jetpack – auf 1800 Metern über Boden. Und das rund 11 Kilometer vom Flughafen LAX entfernt, wie NBC News berichtet.

Gemäss einer Sprecherin der FBI-Aussenstelle in Los Angeles seien «mehrere Berichte» über die Sichtung eingegangen. Weitere Details dazu wurden nicht genannt.

Vor zwei Monaten, am 30. August, hat sich dieses bizarre Ereignis das erste Mal ereignet. Damals lautete der Funkspruch folgendermassen: «Tower, hier ist American 1997. Wir sind gerade an einem Typen in einem Jetpack vorbeigeflogen.» Der Mann sei nur 275 Meter vom Flugzeug entfernt gewesen. Die spontane Reaktion aus dem Tower? «Nur in LA.» (cki)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die 12 wohl bizarrsten Posts und Snaps aus dem Flugzeug

1 / 14
Die 12 wohl bizarrsten Posts und Snaps aus dem Flugzeug
quelle: imgur
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Ich habe Respekt davor»: Deshalb fliegen diese Passagiere trotz Corona in die Ferien

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

USA kehren in den UN-Menschenrechtsrat zurück

Nach ihrem Rückzug unter Präsident Donald Trump werden die USA wieder Teil des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen. Die Vereinigten Staaten wurden am Donnerstag von der UN-Vollversammlung in New York in das 47-köpfige Gremium mit Sitz in Genf gewählt. Auch 17 weitere Länder werden für die Zeit von 2022 bis Ende 2024 Teil des Rates sein - darunter Indien, Argentinien und Luxemburg sowie die für ihre Menschenrechtslage kritisierten Länder Katar, die Vereinigten Arabischen Emirate und …

Artikel lesen
Link zum Artikel