DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

In Australien fallen Haie vom Himmel – «Sharknado» in echt

31.03.2017, 11:1531.03.2017, 12:07

Der Zyklon «Debbie» hat im Nordosten Australiens grosse Schäden angerichtet. Der Wirbelsturm hinterliess entwurzelte Bäume und verwüstete Häuser und erstaunlicherweise auch einen Bullenhai. Das ein Meter lange Tier lag tot auf einer Strasse.

Es wird vermutet, dass der Hai vom Sturm mitgerissen und ins Landesinnere getragen wurde. Die Feuerwehr der Stadt Ayr veröffentlichte ein Foto des Hais auf ihrer Facebook-Seite und schrieb dazu: «Glauben Sie, dass Sie wieder sicher ins Wasser können? Denken Sie noch mal drüber nach!»

«Sharknado» lässt grüssen

Der Vorfall erinnert stark an die Filmreihe «Sharknado». Die Macher fühlten sich durch den Hai-Fund im Landesinneren durchaus bestätigt.

«Und uns haben sie gesagt, dass ein #Sharknado nie WIRKLICH passieren könne. Es sei nur ein dummer Film, haben sie gesagt.» (nfr)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Weinstein vor Gericht in Los Angeles – Prozess voraussichtlich 2022

Der frühere US-Filmproduzent Harvey Weinstein hat vor einem weiteren Verfahren wegen Sexualstraftaten in Los Angeles eine Niederlage erlitten. Seine Anwälte seien mit ihrem Antrag vor Gericht abgeblitzt, dass die Anklage fallen gelassen werde, wie US-Medien berichteten. Bei einer Anhörung am Dienstag habe Richterin Lisa Lench auf ausreichende Zeugenaussagen und Beweismittel verwiesen, die einen Prozess rechtfertigen würden, schrieb «Rolling Stone Magazine».

Zur Story