Japan
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Supertaifun Vongfong aus Sicht der ISS

Das Auge des Taifuns – Aufnahme von der Weltraumstation ISS. Bild: iss

Taifun Vongfong 

Japan macht die Schotten dicht: Der perfekte Sturm ist im Anzug

Japan fürchtet die nächste Naturkatastrophe: Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 252 km/h bewegt sich Taifun Vongfong auf die Insel Okinawa zu. Der Riesensturm soll am Wochenende Land erreichen. 



Ein Artikel von

Spiegel Online

Japan bereitet sich auf das Eintreffen des Taifuns Vongfong vor. Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 252 Kilometern pro Stunde bewegt sich der Sturm auf die südliche Insel Okinawa zu, wie der japanische Wetterdienst mitteilte. Es wird erwartet, dass er am Wochenende Land erreicht. Dem Sender BBC zufolge, der sich auf Behördenangaben beruft, erwartet Japan mit Vongfong den bislang heftigsten Taifun in diesem Jahr. 

Satellitenbild des Supertaifuns Vongfong. Bild: NASA

Japanische Meteorologen warnten, der Sturm bleibe «groß und sehr stark», auch wenn er zuletzt herabgestuft wurde. Vongfong war zuvor als Supertaifun wie der Sturm Haiyan eingestuft worden, der im November 2013 die Philippinen verwüstet hatte. 

Eine Riesenwelle erreicht die japanische Küste in Tamagusuku auf der Insel Okinawa.  Bild: EPA/EPA

Satellitenaufnahmen von Vongfong zeigten das Idealbild eines Sturms mit einem perfekten Auge. Japan war erst vor wenigen Tagen von einem Taifun getroffen worden, durch den elf Menschen ums Leben kamen. Vongfong dürfte am Wochenende über mehrere Inseln nördlich von Okinawa ziehen und am Montag auf die südliche Hauptinsel Kyushu treffen. (rls/dpa) 

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Das sind die höchsten und längsten Brücken der Welt

55 Kilometer lang ist die neu eröffnete Brücke, die Hongkong mit Macau verbindet. Das macht das Bauwerk zur längsten Meeresbrücke der Welt – aber noch lange nicht zur längsten Brücke überhaupt. Auch diese befindet sich in China, wie übrigens noch viele andere Brücken der Superlative in dieser Auflistung.

Was genau eine Brücke zur längsten oder höchsten macht, ist gar nicht so klar. Neben der Gesamtlänge des Bauwerks wird oft die Spannweite zwischen zwei Pfeilern herangezogen. Obendrein …

Artikel lesen
Link zum Artikel