Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hakenkreuz-Karussel? Deutscher Freizeitpark nimmt Attraktion ausser Betrieb



Die Adler sollen nicht mehr fliegen im deutschen Freizeitpark «Tatzmania» in Löffingen, im Schwarzwald. Dabei ist die Attraktion erst vor wenigen Tagen zum ersten mal in Betrieb gegangen.

Warum also? In Bewegung erinnern die beiden Arme des Fahrgeschäfts mit Namen «Egale Fly» oder «Adlerflug» an zwei Hakenkreuze.

So sieht das dann aus:

Einem SWR-Bericht zufolge waren es weniger die Besucher des Parks in Baden-Württemberg, als vielmehr Internetnutzer, die sich an dem Design gestört haben. Trotzdem: Park-Bertreiber Rüdiger Braun hat entschieden, dass das Karussell vorerst still stehen soll. Ihm sei die Hakenkreuz-ähnliche Form zunächst nicht aufgefallen. Im SWR-Bericht betont er, dass er sich «bei allen Personen, die sich gestört oder beleidigt fühlen durch unser Design, entschuldigen» wolle.

Wie geht es weiter mit dem Adlerflug? Der Hersteller werde das Design ändern, so Braun. Statt vier «Adlern» sollen dann nur noch drei auf jeder Seite fliegen.

Der Adlerflug im Video:

abspielen

Video: YouTube/NU.nl

(tam)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Wenn aus Hakenkreuzen Friedensbotschaften werden

Mit Liebe und Humor gegen Nazi-Schmierereien

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

37
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
37Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • G. 20.08.2019 19:44
    Highlight Highlight Egale Fly = Adler Flug?

    Das sollte wohl Eagle Fly heissen...

    ^ ^
  • Baba 20.08.2019 03:54
    Highlight Highlight "Der Hersteller werde das Design ändern, so Braun. Statt vier «Adlern» sollen dann nur noch drei auf jeder Seite fliegen."

    Gut...dann ähnelt das Design dann der Triskele, dem Symbol verbotener Neonazi-Gemeinschaften, bzw. des KuKluxKlan.

    Wird's dann besser 🤔?
    • Beat-Galli 20.08.2019 17:37
      Highlight Highlight Nöö. Aber kennen weniger🤪
  • Basti Spiesser 20.08.2019 01:53
    Highlight Highlight Ein grosser Schlag gegen die Nazis ist gelungen. Weiter so!
  • Amateurschreiber 19.08.2019 21:53
    Highlight Highlight In Deutschland gibt es relativ häufig Missverständnisse betreffend Hakenkreuze. Siehe Beispiel:
    Play Icon
  • Thomas Bollinger (1) 19.08.2019 21:49
    Highlight Highlight Ich bin nun wirklich ein Sensibelchen in Sachen Nazi Symbolik - aber wtf? Nehmen wir ein, ein Propeller mit dieser Form wäre 90% effizienter, wird aber nicht gebaut, weil jemand ein Hakenkreuz sieht?
  • Now 19.08.2019 21:29
    Highlight Highlight In wieviel Jahren darf man wieder etwas kreieren, dass an ein Hackenkreut erinnert? Nein man darf nie vergessen was 33-45 passiert ist aber ein Symbol deswegen verteufeln...
  • Wen nicht Ich wer dann 19.08.2019 21:26
    Highlight Highlight Und wieder ein Beweis mehr, dass die Deutschen immer noch ein Problem mit Ihrer Geschichte haben und sich dies nie ändern wird.
    • Nony 20.08.2019 14:42
      Highlight Highlight Zum Glück sind wir so. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass Typen wie der Österreicher es auch in Zukunft schwer haben werden, noch einmal ein derartiges Regime in D zu verwirklichen. Davon könnten andere Länder - wie z.B. die CH - durchaus lernen, wie z.B. die Wahlplakate der SVP schön zeigen.
    • Manulu 20.08.2019 23:18
      Highlight Highlight Ach Nony. Wir schreiben das Jahr 2019. Hört doch auf mit diesem Scheiss. Ein Szenario wie damals ist heute nicht mehr möglich. Heute hat Deutschland das gegenteilige Problem. Jeder der schon nur das Wort Ausländer in den Mund nimmt, wird umgehend verbal gesteinigt.
      Meinungsfreiheit ja, aber nur wenn diese links ist gell. 🙈
    • Nony 21.08.2019 09:48
      Highlight Highlight @ Manulu. Sorry. Aber Ihre Aussage ist blanker Unfug. Es geht nicht um links oder rechts. Auch nicht um oben oder unten. Es geht darum, dass es einer radikalen Gruppierung in Deutschland gelungen ist, ein menschenverachtendes System zu schaffen. Dies zu wissen und daraus Schlüsse für das eigene Handeln zu ziehen, ist kein Scheiss, sondern unsere verdammte Pflicht. Dass so ein Szenario heute nicht mehr möglich sei, ist verschwurbeltes Wunschdenken von Leuten, denen egal ist, was auf der Welt passiert, solange sie davon nicht negativ betroffen sind. Dann ist das Geschrei gross.
  • nib 19.08.2019 21:14
    Highlight Highlight Herr Braun betreibt ein Hackenkreuzkarusell. kann ja kein Zufall sein 😂
    • Bort? 20.08.2019 13:21
      Highlight Highlight Wehrmacht denn sowas?? ;-) :-D
    • Gzuz187ers 20.08.2019 14:54
      Highlight Highlight Halt stop bevors hier sskaliert
    • Miles Prower 21.08.2019 13:49
      Highlight Highlight Ich Speer euch noch ein!
  • philosophund 19.08.2019 21:10
    Highlight Highlight „Park-Bertreiber Rüdiger BRAUN (...)“.

    LOOOOL

    • Tapatio 20.08.2019 16:54
      Highlight Highlight es ist noch besser..der Rüdiger Braun ist übrigens auch noch Geschäftsführer der...achtung...Adolf Braun KG 😂

      wers nicht glaubt hier die Quelle: https://www.tatzmania.com/ueber-uns/
  • Grötzu 19.08.2019 21:01
    Highlight Highlight Irgenwann muss ein Schlussstrich unter die Vergangenheit gezogen werden, oder wie soll es eine Zukunft geben?
    • sowhat 19.08.2019 21:07
      Highlight Highlight MMn kein Schlussstrich, aber so mimimi suchen, bis es schändlich wird, könnte man wirklich lassen.
    • Walter Sahli 19.08.2019 22:00
      Highlight Highlight Heisst das, kein Rütlischwur mehr? Keine Schlachten am Morgarten, Laupen, Marignano mehr? Kein Tell, kein Winkelried, kein Bubenberg mehr? Oder wie ist das mit dem Schlussstrich zu verstehen und wann genau soll er gezogen werden?
    • Nony 20.08.2019 14:44
      Highlight Highlight @ Sahli. Auch wenn ich Ihre Aussage verstehe .... Tell ist wohl eine Geschichte, aber nicht die Geschichte der CH. Allerhöchstens die Geschichte eine begabten deutschen Dichters.
  • HugiHans 19.08.2019 20:53
    Highlight Highlight Eine konstruktionsbedingte Silhouette, die so vermutlich tatsächlich niemanden aufgefallen ist, da die Beteiligten nicht entsorechend sensibilisiert waren. Doch ein Freizeitpark muss für alle ein positives Erlebnis sein, ohne fahlen Nachgeschmack. Der Umbau zu dreiteiligen Armen ist deshalb logisch und korrekt.
  • Amazing Horse 19.08.2019 20:49
    Highlight Highlight Ich kann nicht mehr, der Betreiber heisst Rüdiger Braun. 🤣
    • Dario4Play 19.08.2019 21:05
      Highlight Highlight Die Ironie in dem Bericht ist mir nicht empfallen 😂
  • hifish 19.08.2019 20:47
    Highlight Highlight Irgendwie wirkt das ganze wie ein Treppenwitz: Der Betreiber heisst Braun, und die Attraktion Adler-Flug. 🤔
    • Team Insomnia 19.08.2019 21:38
      Highlight Highlight Das muss ein Witz sein😂.
    • Daniel B (1) 20.08.2019 07:49
      Highlight Highlight Genau. Und Herr Braun ist natürlich die am wenigsten nazifizierte Person der Welt.
  • McStem 19.08.2019 20:35
    Highlight Highlight Zum Glück haben wir in der Welt keine anderen Probleme mit Hackenkreuzen. Aber wer sucht, der findet halt.
    • EhrenBratan. Hääää! 19.08.2019 21:40
      Highlight Highlight *Hakenkreuzen

      Problem gefunden
    • Walter Sahli 19.08.2019 22:08
      Highlight Highlight Warum äussern sich Leute, die noch nicht mal Hakenkreuz richtig schreiben können?
    • Delisa06 19.08.2019 23:27
      Highlight Highlight Ja das nennt man Freudschen Versprecher
  • Peter Mü 19.08.2019 19:53
    Highlight Highlight Das wird langsam aber sicher Schizophren. Gehirnwäsche schlimmer als im 3. Reich. Jetzt ist mir auch klar wehalb die abstrakte Kunst erfunden wurde. So kommt man nicht in Konflikt mit der Zensur.
    • Revan 20.08.2019 12:31
      Highlight Highlight Man muss das ganze Mimimi um unverhoffte Hakenkreuze nicht gut gut finden, aber "Gehirnwäsche schlimmer als im 3. Reich" verharmlost die Geschehnisse von damals dann schon sehr krass.
  • raues Endoplasmatisches Retikulum 19.08.2019 19:24
    Highlight Highlight Ja wer sucht der findet....
    Zum Glück ist das jemandem aufgefallen, was würden wir nur ohne solche Helden des Alltages tun?
  • Amateurschreiber 19.08.2019 19:15
    Highlight Highlight LOL. Mir ist schleierhaft, wieso solche Sachen nicht schon weit vorher (z.B. bei der Planung) auffallen, sondern erst wenn es schon eine Weile in Betrieb ist.
    • sowhat 19.08.2019 21:09
      Highlight Highlight Weil hier die Form ganz logisch der Funktion gefolgt ist. 3 Arme statt 4 sind 25% weniger Fahrgäste.
    • Ueli_DeSchwert 19.08.2019 22:38
      Highlight Highlight @sowhat: 5Arme? :)

Und NUN: Welche ist die beste aller Pasta-Formen?

Spaghetti, Farfalle, Tortiglioni und Co. – nur einer kann der Sieger sein.

Ihr wisst schon: «Teigis» sind nicht gleich «Teigis»!

«Machemer irgendwelchi Pasta?» Nein, nicht irgendwelche. Wir machen Fusilli. Oder Strozzapreti. Oder Rigatoni. Oder Mafaldine.

Die hundert verschiedenen Pasta-Formen existieren nicht einfach so zum Selbstzweck. Gewisse Saucen erfordern die dazugehörende Pasta-Form. Pesto isst man zum Beispiel mit Trofie, die Cima di rapa passen zu Orecchiette, die Penne zum Sugo all’arrabbiata usw. Hey, der Pastahersteller Voiello beauftragte einmal gar den …

Artikel lesen
Link zum Artikel