DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Glanz & Gloria» wird zu «G&G – Gesichter und Geschichten»

10.04.2019, 16:1011.04.2019, 20:18
Bild: SRF

Die People-Sendung «Glanz & Gloria» von Schweizer Fernsehen SRF heisst ab Mitte November «G&G – Gesichter und Geschichten». Der Namenswechsel soll laut SRF dem bereits «vollzogenen Wandel zum substanzielleren Gesellschaftsmagazin» Rechnung tragen.

Zudem bekommt «G&G» mehr Sendezeit und dauert mit 20 Minuten neu rund doppelt so lang. Damit soll «G&G – Gesichter und Geschichten» zum neuen Kernstück des Vorabends werden, wie Schweizer Fernsehen SRF am Mittwoch mitteilte.

Auch die «Tagesschau» und die Wettersendung «Meteo» werden länger. In die «Tagesschau» integriert wird ein «Interview zum Tag». Und «Meteo» wird ausführlicher auf regionale Wetterbesonderheiten eingehen.

Der «Ausbau der Informationsleistung im Vorabendprogramm» erfolgt gleichzeitig mit der Inbetriebname des neuen Newsrooms 19. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Influencer-Fails zeigen, dass auf Insta nicht alles echt ist

1 / 12
Influencer-Fails zeigen, dass auf Insta nicht alles echt ist
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Popstar wird von Freund live auf Instagram verprügelt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

People-News

Nach 37 Jahren: Kassensturz-Moderator Ueli Schmezer verlässt SRF

Ueli Schmezer wird Ende Jahr seine letzte Kassensturz-Sendung moderieren. Der 60-Jährige verlässt SRF nach 37 Jahren und will sich beruflich neu orientieren.

Nach 25 Jahren beim Kassensturz sei jetzt der ideale Zeitpunkt für ein neues Kapitel in seinem Arbeitsleben gekommen, lässt sich Schmezer in einer Mitteilung von SRF zitieren. Der Entscheid falle ihm zwar «enorm schwer», sei aber für ihn persönlich «der einzig richtige». «Nun bin ich offen für Neues und freue mich auf alles, was kommt», so Schmezer. Wo es ihn als nächstes hinzieht, ist laut SRF aber noch nicht klar.

«Mit dem Abschied von Ueli Schmezer wird eine Ära zu Ende gehen», sagt Tristan …

Artikel lesen
Link zum Artikel