Leben
Rat der Weisen

«Wie bringt man seinen Partner dazu, dass er mal die Wohnung putzt?!»

Bild
bild: shutterstock / watson
Rat der Weisen

«Wie bringt man seinen Partner dazu, dass er mal die Wohnung putzt?!»

08.05.2023, 15:26
Mehr «Leben»

Frage von Jora:

Hoi zäme

Wie sagt man seinem Partner respektvoll und dass er es auch versteht und langfristig etwas daran ändern will, dass beide Parteien in einem Haushalt mal den Besen in die Hand nehmen müssen? Ich habe es schon sooo oft versucht: «Komm, wir machen es doch zusammen!», «Machen wir einen Putzplan?», «Ich mache die Küche, du das Badezimmer?» – es hat immer nur genau 1x funktioniert und danach konnte ich wieder alleine putzen.

Wie bringt man seinen Partner dazu, dass er auch mal die Wohnung putzt?!

Wenn ich es nicht mache, passiert einfach gar nichts. Auch das habe ich schon ausprobiert. Der Grund: Ihm ist es einfach nicht so wichtig, dass es sauber ist. Ich möchte ja auch nicht, dass man täglich vom Boden essen könnte, aber 1x die Woche zusammen Ordnung machen ist jetzt auch nicht zu viel verlangt??

Hattet ihr ähnliche Situationen? Wie habt ihr das gelöst? Mit einer Reinigungskraft? Dafür ist mir das Geld ehrlich gesagt zu schade ... Wieder alleine wohnen?

Was würdest du in dieser Situation tun?

Hast du Tipps oder kannst aus eigener Erfahrung berichten? Die Kommentarspalte steht dir offen!

Hast du selbst eine Frage, die du gerne mit der Community besprechen möchtest?

Hier kannst du sie stellen!

Du darfst gerne ausführlich schreiben, was dich beschäftigt – es stehen dir 2500 Zeichen zur Verfügung.

Meine Frage an die Community:

Die Fragen werden in der Reihenfolge publiziert, in der sie gestellt wurden. Das kann teilweise ein bisschen dauern, hab also bitte ein bisschen Geduld! Vielen Dank!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Bilder, die beweisen, dass Putzen sehr befriedigend ist
1 / 24
Bilder, die beweisen, dass Putzen sehr befriedigend ist
So lebt es sich doch gleich viel wohler.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Wieso soll ich Geschirr spülen, wenn ich eine Abwaschmaschine habe?
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
181 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Ylene
08.05.2023 16:07registriert Januar 2016
Bei uns zu Hause bin ich eher das Ferkel und mein Mann der hygienische. Da wir beide nicht gerne putzen und auch die finanziellen Mittel dafür haben (für fairen Lohn und Versicherung), haben wir eine Reinigungskraft. Das half also sehr. Aber vielleicht könnt Ihr kompensieren, er kocht und du putzt dafür? Wie sind eure Ämtli (auch Einkauf, Steuererklärung, Auto, Garten, etc.) sonst so verteilt? Falls er objektiv gesehen wirklich überall eine faule Socke ist, würde ich ausziehen, bevor ich versuche, eine erwachsene Person zu "erziehen". Du bist nicht seine Eltern.
1133
Melden
Zum Kommentar
avatar
zimtlisme
08.05.2023 16:46registriert Mai 2015
Abgesehen von der Logistik/dem Planungszeugs, folgender Proto-Text: "Wir sind beide erwachsene Menschen. Ich fühle mich dann wohl, wenn es XYZ-Standard von sauber in der Wohnung aussieht, und ich erwarte von erwachsenen Menschen, dass sie auch selbstständig an Putzaufgaben denken und diese erledigen. Wenn ich dich ständig an Putz-Tasks erinnern muss, und dir beschreiben muss, wie und wann du putzen musst, fühle ich mich eher wie ein Mami/Managerin und weniger als deine Partnerin. Sich langfristig wie ein Mami fühlen ist nicht sexy. Besprechen wir das also alles bitte jetzt ein Mal richtig."
741
Melden
Zum Kommentar
avatar
ChillDaHood
08.05.2023 16:11registriert Februar 2019
Ich oute mich hier mal als "Mann". In meinem Singlehaushalt habe ich vielleicht so mal monatlich geputzt, oder wenn Besuch anstand. War mir bewusst, dass es schmuddelig ist, hat mich aber nicht sonderlich gestört. Jetzt jedes Wochenende nen halben Tag zu putzen wär mir zu viel, ja meinetwegen kreuzigt mich. Wir leisten uns jetzt alle 2 Wochen eine Putzkraft. Dazwischen putzen wir selber, wenn uns was dreckig erscheint.
676
Melden
Zum Kommentar
181
19 gute Taten, die beweisen, dass es noch Menschlichkeit gibt

Wie heisst es so schön, jeden Tag eine gute Tat. Dabei ist es eigentlich ganz egal, ob es nur eine kleine oder eine grosse Geste ist – Hauptsache du machst etwas.

Zur Story