Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

In Zürich blühen die Bäume – und auf Instagram drehen sie durch (zu recht)

Schick uns dein Blüten-Erlebnis!



Die Schweiz erlebte ein traumhaftes Frühlings-Wochenende. Auch am Montag und am Dienstag bleibt das Wetter mild und sonnig, ehe dann ab Mittwoch teilweise sogar der Winter wieder zurückkehrt.

Besonders prächtig präsentiert sich der Lenz dieser Tage rund um den Zürcher Idaplatz und an der Bertastrasse. Dutzende von Kirschpflaum-Bäumen blühen und locken Bienen und Instagrammer gleichsam an.

Ein bisschen Pink-Kitsch-Overload gefällig? Bitte sehr:

Ursprünglich wollten wir ja einen «Haha-guckt-mal-diese-Influencer-Artikel» schreiben. Nun müssen wir zugeben, dass es uns die #cherryblossoms tatsächlich auch etwas angetan haben.

Deshalb die Frage an euch, werte User: Blüht es bei euch in der Umgebung auch so schön? Wenn ja, wo? Schreibt es doch in die Kommentare. Und wenn du sogar noch ein Foto davon hast, ist das natürlich noch besser.

Lang lebe der Frühling! Denn im Winter ist es einfach zu kalt.

Video: watson/Corsin Manser, Emily Engkent

(cma)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Augenblicke – Bilder aus aller Welt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Veganerinnen nerven sich über Zürcher Szene-Café – weil es nur Kuhmilch verkauft

In den vergangenen Tagen machte auf Social Media ein Meme die Runde. Mehrere Personen des öffentlichen Lebens nervten sich über die Zürcher Szene-Beiz Café Lang am Limmatplatz. «Es wird langsam peinlich», steht auf der Fotomontage. Darüber der Satz: «Wännd es Kafi zmitzt in Züri bisch und immerna kei Pflanzemilch abüütisch.»

Geteilt wurde das Meme unter anderem von Gülsha und Anna Rosenwasser, die zusammen mehrere Tausend Follower auf Instagram haben. Darunter tummelten sich Dutzende Kommentare, …

Artikel lesen
Link zum Artikel