Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Joe Exotic, Antiheld aus «Tiger King.» Bild: netflix

«Tiger King»: Chaos um verschwundene neue Netflix-Folge – so kannst du sie trotzdem sehen



Auch mehrere Wochen nach ihrer Netflix-Premiere ist die skurrile Doku «Tiger King» (deutscher Titel «Grosskatzen und ihre Raubtiere») noch immer auf Platz zwei der beliebtesten Streaming-Inhalte in der Schweiz. «Tiger King» folgt der Lebensgeschichte des exzentrischen Grosskatzenzüchters und Countrysängers Joe Exotic, eines Polygamisten, Waffennarren und Zoobesitzers aus Oklahoma.

Im Fokus der Show: die Rivalität zwischen dem Grosskatzen-Exzentriker Exotic und der Tierschutzaktivistin Carole Baskin. Diese wollte ihrerzeit Joe und seiner Truppe aus Ex-Straftätern das Tiger-Geschäft vermiesen. Joe wiederum heuerte einen Auftragskiller an, um das Problem auf seine Art zu lösen – traf dabei aber auf einen Undercover-FBI-Beamten. Während Carole heute nach wie vor Tiger und Löwen rettet, sitzt Joe seit Januar im Gefängnis ein – für 22 Jahre.

Am Sonntagabend hätte es nach den sieben Folgen der ersten Staffel eigentlich ein Special zu sehen geben sollen. Wie Bild berichtet, erschien die achte Episode «The Tiger King and I» aber nur für gerade einmal fünf Minuten. Anschliessend verschwand sie wieder aus den Accounts.

Enttäuschung bei den «Tiger King»-Fans

Aufgrund des aktuellen Hypes um die Doku war der Aufschrei unter Fans gross:

Das ist in der achten Folge «Tiger King» zu sehen

In der neuen Special-Episode sollen unter anderem die neuen Besitzer von Joe Exotics Zoo sowie ein ehemaliger Tierpfleger zu Wort kommen, auch die TV-Crew, die das Material mit dem selbsternannten Tiger-König einst für die Show drehte, ist im Interview zu sehen.

Was geschah also mit der neuen Episode? Ein Schnellcheck der watson-Redaktion zeigt: Auf einigen Accounts ist die Folge tatsächlich verfügbar, auf anderen nicht – ein technisches Problem liegt nahe.

Netflix erklärte den Vorfall am Montag so – und lieferte direkt auch einen Lösungsvorschlag:

Also: Keine Panik, ihr coolen Katzen und Kätzchen. Der «Tiger King»-Nachschub ist gesichert.

(ab/watson.de)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Diese 99 Filme musst du einmal im Leben gesehen haben

Der Feminismus nervt wirklich! Da kann Mann den Frauen nicht mal mehr nachpfeifen!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

49
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
49Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Tito88 15.04.2020 09:22
    Highlight Highlight Kann mir nicht vorstellen, dass jemand Tiger King auf Deutsch schauen möchte. Das geht sowas von gar nicht, die ganze Stimmung geht verloren. Solltet ihr nicht so geübt sein, dann nutzt doch einfach deutsche Untertitel!

    Ps. die extra Folge ist ok, witzig aber dabei bleibt es auch.
  • Der_Infant 15.04.2020 08:22
    Highlight Highlight Der Informationsgehalt ist nicht sonderlich gross.
    Chris gleich am Anfang war aber sehr witzig und er ist einfach eine coole Socke, zu dem erfrischend ehrlich.
    Wie die jetzt mit ihrem Fame umgehen müssen ist auch interessant.
    John sehe ich jetzt schon bei B-Movies oder kleineren Auftritten.
  • DuhuerePanane 14.04.2020 23:03
    Highlight Highlight Das erste mal habe ich nach 5 Minuten abgestellt. Am Osterwochenende die Serie ganz angeschaut und bin noch schockiert. Die traurigste Szene war wohl, als dieser unfassbar widerliche Mensch der Tigerin bei der Geburt die Jungen weggenommen hat um sie dann später zu verkaufen.
  • undduso 14.04.2020 18:02
    Highlight Highlight Hab die Doku nicht gesehe, trotzdem für alle die auf Geschichten stehen bei denen man nicht mehr aus dem Staunen kommt und sich fragt, ob das denn alles möglich sei, schaut mal Colonia Dignidad auf Arte.
    4 Stunden über eine Deutsche Sekte in Chile, die bis vor kurzem noch aktiv war.
  • obi 14.04.2020 17:05
    Highlight Highlight VPN auf USA einstellen. Dort ist's erhältlich. Geht fix.
    • Tito88 15.04.2020 09:23
      Highlight Highlight Nein wird nicht benötigt. Ist auch bei uns erhältlich ohne VPN. Man sollte aber die Sprache des Stores auf "Englischen" haben.
  • ich-bin-so-mellow 14.04.2020 16:50
    Highlight Highlight Alter, diese Doku zeigt eindrücklich, wie kaputt die da drüben sind. Am meisten schockierte mich aber der Fakt, dass in f***ing USA mehr Wildkatzen in Gefangenschaft leben als auf der ganzen Welt in freier Wildbahn.
    • obi 14.04.2020 17:06
      Highlight Highlight "Die da drüben" ...
    • Mia_san_mia 15.04.2020 08:11
      Highlight Highlight Die da drüben 🤦‍♂️
  • Irum 14.04.2020 15:05
    Highlight Highlight Also die Episode ist normal abrufbar, aber halt leider absolut überflüssig. Kein Vergleich zum trashigen Format der ersten Episoden.
    Hier versucht man aus dem momentanen Internet-Lockdown-Hype (ohne Lockdown kein Tiger King Phänomen) das Letzte noch auszupressen.
    Nicht geglückt.
    • Unicron 14.04.2020 22:44
      Highlight Highlight Ich fand es eigentlich ganz interessant wie die "Darsteller" den ganzen Hype erlebt haben.
      Und es zeigt schön, dass es eben tatsächlich "normale" Menschen sind.

      Und gerade dass sich eigentlich alle einig sind dass:
      1. Joe ins Gefängnis gehört
      2. Carol ihren Ehemann umgebracht hat
  • -thomi- 14.04.2020 15:00
    Highlight Highlight Warum diese reality soap über ein paar durchgeknallte Vollpfosten, die sich an die Gurgel gehen und dabei noch Tiere misshandeln erfolgreich ist, enzieht sich meinem Verstand.
    • -thomi- 14.04.2020 16:30
      Highlight Highlight Und die Blitze verstehe ich erst recht nicht.
    • obi 14.04.2020 17:09
      Highlight Highlight Stimmt, denn offen schwule, Country singende, Vokuhila-Typen mit riesigem Privatzoo die für die Präsidentschaft kandidieren gibt's wie Sand am Meer ;-)
    • Bits_and_More 14.04.2020 17:26
      Highlight Highlight Weil Menschen nun mal Geschichten mögen. Und diese Typen liefern bestes Material dazu.
    Weitere Antworten anzeigen
  • maddiepilz 14.04.2020 14:47
    Highlight Highlight Diesen tendenziösen Mist sollte man sich gar nicht erst anschauen. "Doku" - wohl eher "Reality" TV.
    • Bits_and_More 14.04.2020 17:28
      Highlight Highlight Sorry, diese Geschichte kann nicht einmal der kreativste Trash Schreiberling erfinden und Scripten. Oder es wäre zumindest eine Premiere, dass der Hauptdarsteller für 22 Jahre ins Gefängnis geschickt wird.
  • User03 14.04.2020 13:07
    Highlight Highlight Die Meme-Fabrik liebt diese Serie.
    Benutzer Bild
  • UncleHuwi 14.04.2020 13:06
    Highlight Highlight Habe mir die Serie über Ostern angeschaut und meine Gefühle schwankten minütlich von fast totlachen bis traurig und allem dazwischen! Es widerspiegelt die amerikanische Kultur auf den Punkt. Wenn nur diese armen Tiere nicht wären. Ich könnte kotzen. Und trotzdem habe ich am Ende noch Mitleid mit Joe Exotic?!? Naja...Welcome to America🇺🇸 and r. i. p Travis
    • Gar Manarnar 14.04.2020 15:15
      Highlight Highlight Frage mich, wie manche Leute nach dieser Serie ernsthaft ansatzweise Mitleid mit dem Typen haben kann...
    • PlusUltra 14.04.2020 16:18
      Highlight Highlight Doch, ich kann das verstehen. Mir tat er auch leid.
      Das rechtfertigt selbstverständlich nicht im Geringsten seine Taten.
      Aber er scheint schon ein sehr sehr einsamer Mensch zu sein. Wirkliches Vertrauen zu einer Person konnte er wohl nie geniessen. Durch die Katzen und seinen "Fame" wollen sich die Leute mit ihm abgeben. Traurig.
    • Gar Manarnar 14.04.2020 17:12
      Highlight Highlight @PlusUltra: Deswegen hast du Mitleid? Das hat er doch alles selbst verbockt. Kein Wunder hat er niemanden, dem er vertrauen kann, wenn er sich all seine Freunde/Partner mit Drogen, Tieren, etc. "erkauft". Der Typ ist einfach ein Egoist. Sieht man auch daran, was mit Travis passiert ist. Es hat den doch rein als Boy-Toy um sich gehabt, aber menschlich hat er sich doch nicht wirklich um ihn geschert. Sonst hätte er nicht 2 Monate bereits den nächsten geheiratet.
  • Kari Baldi #WirAlleSindCorona 14.04.2020 13:06
    Highlight Highlight "Großkatzen und ihre Raubtiere“ schau ich mir gerade an. War froh um Netflix über Ostern. Was für ein Sche...ss-Programm auf allen deutschsprachigen Kanälen.

    Wer wissen möchte, warum die Amis Trump wählen, soll sich mal diese Serie anschauen. Völlig durchgeknallt dieses Volk.
    • Gar Manarnar 14.04.2020 15:16
      Highlight Highlight Hatte denselben Gedanken. Sieht man auch online daran, wie viele Leute noch Mitleid mit Joe haben bzw. den noch cool finden. Da wundert einen echt nichts mehr. Die Leute scheinen auf grössenwahnsinnige Selbstdarsteller zu stehen.
    • -thomi- 14.04.2020 17:10
      Highlight Highlight Schon mal darüber nachgedacht, dass wir das Zeug auch schauen? Sie (und leider auch ich) sitzen in einem verdammt kleinen Glashaus. Amis dissen geht da nicht mehr wirklich.
    • Gar Manarnar 14.04.2020 18:05
      Highlight Highlight @thomi: Du verstehst da was falsch. Es geht nicht um das Anschauen an sich, sondern um die Leute in der Serie wie auch diejenigen Zuschauer, die diese Durchgeknallten Leute auch noch cool finden.
  • Tiny Rick 14.04.2020 12:40
    Highlight Highlight Bei Carole Baskin solltet ihr „Tierschützerin“ in Anführungszeichen nehmen. Denn alles andere ist wohl eine Beleidigung für wahre Tierschützer (bin keiner aber Carole ebenfalls nicht).
    • Macke 14.04.2020 23:06
      Highlight Highlight Wie kommst du zu dieser Schlussfolgerung? Ihre Tierschutzorganisation ist mehrfach akkreditiert und zertifiziert. Informationen dazu findest du hier: https://bigcatrescue.org/about/credentials/?amp
      Hast du abgesehen von der Serie noch andere Quellen? Falls nicht, bist du der sehr tendenziösen (und misogynen) Darstellung der "Doku" auf den Leim gegangen.
    • Tiny Rick 15.04.2020 08:47
      Highlight Highlight Ganz einfach:
      Sie. Hält. Tiger. In. KÄFIGEN!
      Sehr kleine Käfige noch dazu.
      Da kann man noch so viele US-Akreditierungen haben(welche ziemlich sicher wertlos sind).
      Hier noch ein Bild ihres „riesigen Parks für alle die „geretteten“ Grosskatzen.
      Benutzer Bild
    • twiggy 15.04.2020 13:14
      Highlight Highlight es wäre ja interessant zu sehen woher das ganze geld kommt und wo genau es hin fliesst. big cat rescue gibt sich vordergründig als tierschutz, agiert jedoch wie ein zoo. mit dem unterschied, dass dort nur volontäre arbeiten (in einem ziemlichen regime). auch wäre es interessant gewesen zu sehen, woher sie alle tiere haben, das wurde ja nicht abschliessend geklärt in der doku. trotzdem, wenn die wahl zwischen tiere dort altern lassen oder euthanasie ist, dann wohl doch lieber ersteres....... vielleicht gibt es ja noch ein spin-off mit carole: “tiger queen” 😉
    Weitere Antworten anzeigen
  • c-bra 14.04.2020 12:23
    Highlight Highlight Wer zum Teufel vergibt eigentlich die deutschen Namen der englischsprachigen Filme/Serien?

    Ich meine, „Tiger King“ hätte man getrost so belassen können, aber nein, mit „Großkatzen und ihre Raubtiere“ schiessen sie den Vogel ab.
    • Staygreen 14.04.2020 12:41
      Highlight Highlight Eine miteme HSG Abschluss
    • Tabis Nuckerli 14.04.2020 12:47
      Highlight Highlight Das machen dieselben Leute, welche für IKEA die Produktenamen festlegen. Im halbnüchteren Zustand sind sie für Netflix tätig.
      😂
    • Partisan 14.04.2020 13:12
      Highlight Highlight "Hot Fuzz – Zwei abgewichste Profis" - hachja...die guten alten deutschen Namen :)
    Weitere Antworten anzeigen

Am Ende von Joko und Klaas' 15 Minuten Sendezeit schnürt sich den Zuschauern die Kehle zu

Zum zweiten Mal in Folge hatten Joko und Klaas in ihrer ProSieben-Duell-Show 15 Minuten Sendezeit bei ihrem Haus-und Hofsender gewonnen. Am Mittwochabend waren die Fans gespannt: Welchen TV-Stunt hatten sich die beiden Entertainer für ihren zweiten Streich überlegt, nachdem sie vergangene Woche einfach das RTL-Live-Bild abgefilmt hatten?

Doch diese Ausgabe von «Joko und Klaas Live» sollte einen ganz anderen Ton bekommen. Die beiden Entertainer hatten sich ein sehr ernstes Thema vorgenommen.

Tatsächlich …

Artikel lesen
Link zum Artikel