DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

In Tokio fangen Polizisten-Drohnen unbefugte Drohnen mit einem riesigen Netz ein 

13.12.2015, 14:33

Seit sich die halbe Welt Drohnen leisten kann, herrscht Chaos in der Luft. In Tokio hat die Polizei nun eine Lösung gefunden, die unbemannten Luftfahrzeuge einzufangen, die sich im verbotenen Luftraum herumtreiben: Mit einem riesigen Netz. 

(rof)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
So chaotisch geht es gerade an europäischen Flughäfen zu und her
Von Amsterdam über London bis Hamburg – an vielen europäischen Flughäfen herrschen derzeit chaotische Zustände. Trotz Gegenmassnahmen nehmen die Probleme weiter zu.

An viele Flughäfen in Europa herrschen derzeit chaotische Zustände. Der Buchungsboom prallt zusammen mit einem massiven Personalmangel und verursacht stundenlange Warteschlangen an den Flughäfen. Viele Flüge wurden verschoben oder ganz annulliert.

Zur Story