DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Lufthansa-Maschine muss in Zürich ausserplanmässig zwischenlanden – es war die Technik



Aus technischen Gründen hat eine Maschine der Lufthansa am Sonntagmittag eine ausserplanmässige Zwischenlandung am Flughafen Zürich einlegen müssen. Was genau das Problem war, wird jetzt abgeklärt.

Um 12.01 landete die Maschine, die von Genf nach Frankfurt unterwegs war, wie Balz Projer, Schichtleiter Betriebskoordination am Flughafen, eine Meldung von 20 Minuten bestätigte.

Es habe sich «nicht um etwas Schlimmes» gehandelt, solche Zwischenlandungen kämen immer wieder vor, sagte Projer. Bei der Flugplanung lege man zu diesem Zweck eigens mögliche Ausweichflughäfen fest. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2500 Meter sind nicht genug: Zürcher Regierung will zwei Pisten verlängern

Der Flughafen Zürich will für rund 250 Millionen Franken zwei seiner drei Pisten verlängern. Der Zürcher Regierungsrat befürwortet diese Ausbauten grundsätzlich, wie er am Donnerstag mitteilte.

Mit längeren Lande- und Startbahnen werde ein massgeblicher Sicherheitsgewinn sowie eine Verbesserung der Stabilität des Flugbetriebs und damit auch der Pünktlichkeit erzielt, begründet der Regierungsrat seine Haltung. Zudem sei insgesamt mit einer Abnahme der Fluglärmbelastung zu rechnen.

Die Flughafen …

Artikel lesen
Link zum Artikel