DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Luzern: Ehre nach dem Tod – Hans Erni erhält einen eigenen Quai

16.02.2016, 04:50
  • Am 21. März letzten Jahres starb der Luzerner Künstler Hans Erni. Er wurde 106 Jahre alt. Nun will die Stadt dem berühmten Sohn ein Denkmal setzen, wie die «Neue Luzerner Zeitung» schreibt.
  • Ein rund 200 Meter langes Teilstück des General-Guisan-Quais soll in Hans-Erni-Quai umbenannt werden. Die Wahl fiel nicht zufälligerweise auf den Quais. Dieser führt nämlich zum Hans-Erni-Museum im Verkehrshaus.
  • Der Quai unmittelbar vor dem Verkehrshaus bleibt weiterhin dem Weltkriegsgeneral Guisan gewidmet.
  • Es ist nicht die erste Anerkennung für Erni. 1968 wurde diesem der Kunstpreises der Stadt Luzern verliehen. 1979 erhielt er gar ein eigenes Museum. 2004 wurde der Künstler dann auch noch zum Ehrenbürger der Stadt Luzern ernannt – als einer der Ersten überhaupt. (rwy)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nach 17 Jahren zieht wieder eine Pride durch Luzern

Weit über tausend Personen haben am Samstagabend an der Pride in Luzern für gleiche Rechte von Menschen demonstriert, die sich nicht der heterosexuellen Geschlechtsidentität zugehörig fühlen. «Wir stellen uns nicht zur Schau, aber wir wollen gehört werden», hiess es an der Kundgebung.

Zur Story