DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Luzern: Neue Ruag-Halle schafft Dutzende neue Stellen in Emmen

11.12.2015, 04:3411.12.2015, 06:33
  • Die neue Ruag-Fertigungshalle verschafft Emmen neuen Schwung, wie die «Neue Luzerner Zeitung» schreibt: 30 bis 40 zusätzliche Arbeitsplätze werden in den nächsten vier Jahren geschaffen.
  • Der Grund: Bisher wurden die Einzelteile der Raketenverkleidungen in den Ruag-Fabri­kationshallen in Zürich angefertigt und danach in Emmen zusammengebaut. Künftig erfolgt die ganze Fertigung in Emmen. 
  • Gestern war die Schlüsselübergabe von der Bauherrin Ruag Real Estate AG an die Ruag Space Division. 
  • Schon heute beschäftigt die Ruag in Emmen rund 1200 Personen, 25 davon in der Space Division. Für letztere hat die Ruag denn auch die neue Halle im Industriepark neben dem Flugplatz gebaut.
  • 33 Millionen kostet der Bau der Halle inklusive aller Anlagen. Ab Anfang 2016 werden hier millionenteure Satelliten-Raketenhüllen für die kommende Generation der grossen europäischen Trägerrakete «Ariane» und ihrer «kleinen Schwester» «Vega» hergestellt. (rwy)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Meisterspion Lucie
Rudolf Rössler war ein introvertierter Literat, der in Luzern einen Verlag leitete. Gleichzeitig versorgte er die Sowjets mit brisanten Informationen aus dem Führerhauptquartier. Die Geschichte des Meisterspions Lucie.

Am 16. Januar 1967 prangte der staatenlose Rudolf Rössler auf der Titelseite des Spiegel. Da war er schon seit neun Jahren verstorben, und so bescheiden, wie er gelebt hatte, war er beerdigt worden: in einem einfachen Grab in Kriens bei Luzern. Hätte er nicht ein bis heute verschlüsseltes Geheimnis dahin mitgenommen, kaum jemand hätte je wieder Notiz von diesem stillen Mann genommen, der unter dem Decknamen «Lucie» zum wertvollsten Informanten der Sowjetischen Generalität im Zweiten Weltkrieg avancierte.

Zur Story