Medien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Medien

Aus Radio Grischa wird Radio Südostschweiz



Das Bündner Medienhaus Somedia in Chur macht den Begriff «Südostschweiz» zur neuen Medienmarke. Im Zusammenhang mit der Umbenennung wird der Privatsender Radio Grischa zu Radio Südostschweiz.

Die Umsetzung erfolge schrittweise und sei im Frühling 2015 abgeschlossen, teilte Somedia mit. Verbunden sei sie auch mit der inhaltlichen und grafischen Neugestaltung der Zeitung «Die Südostschweiz».

Für Radio Grischa drängt sich der neue Name laut Somedia auch deshalb auf, weil die vom Bundesverwaltungsgericht erteilte Radiokonzession das Konzessionsgebiet 32 betrifft, das vom Bundesamt für Kommunikation mit Südostschweiz bezeichnet wird. Das Gebiet umfasse neu auch den Kanton Glarus, wo der Begriff Grischa (Graubünden) unzutreffend sei, hiess es. (tvr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3 Gründe, warum bei watson heute keine Login-Aufforderung erscheint

Die Schweizer Verlagshäuser Ringier («Blick»), Tamedia («Tages-Anzeiger», «20 Minuten»), NZZ («Neue Zürcher Zeitung»), CH Media («Aargauer Zeitung») und die SRG (SRF) starten heute das Projekt einer «Login-Allianz».

Wer ab dem heutigen 15. Oktober 2019 diese Newsangebote online besucht, wird dazu aufgefordert, sich zu registrieren. Diese Registrierung ist zunächst freiwillig, soll aber gegen Ende nächsten Jahres zur Pflicht werden: Keine Registration, keine Nachrichten.

Bei watson erscheint die …

Artikel lesen
Link zum Artikel