Ostschweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Wertvolle Post: Brief mit «Basler Dybli».

Rekordpreis für «Basler Dybli»

Dieser Brief kostet 103'700 Franken



Das «Basler Dybli» von 1845 ist die erste und einzige Briefmarke, die vom Schweizer Kanton Basel herausgegeben wurde - und das hat heute seinen Preis. Ein Paar der berühmten Schweizer Kultmarke wurde am Mittwoch Nachmittag für 109’800 Franken versteigert. Ein Brief mit einer einzelnen «Basler Taube» kostete 103’700 Schweizer Franken und ist damit der teuerste Basler Taube-Brief aller Zeiten, wie das Schweizer Auktionshaus Rapp mitteilt. (meg)

Bild

Eine der wertvollsten Briefmarken der Schweiz: «Basler Taube» 

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ein Schweizer will mit dem Tesla von Wil nach Kapstadt – doch er kommt nicht allzu weit

Der Ostschweizer Philipp Köpfli hat schon viele verrückte Reisen erlebt. Sein Trip mit dem Tesla 3 durch Afrika sollte ein weiteres Highlight werden. Nur nicht ganz so wie gedacht.

Ob Vanuatu, Samoa, Nordkorea oder Somaliland: Die Abenteuerlust hat den Ostschweizer Philipp «Phippu» Köpfli schon an die verrücktesten Orte rund um den Globus getrieben.

Für diesen Winter hat sich der 40-Jährige einen besonders ausgefallen Trip vorgenommen: mit dem Tesla 3 in drei Monaten von Wil bis nach Südafrika!

Mit seinem E-Auto startet er am 23. November 2019 in Wil. Zuerst geht es via Salzburg in die italienische Hafenstadt Monfalcone an der Adria. Dort verschifft er «König Blauzahn», …

Artikel lesen
Link zum Artikel