DE | FR
Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

BREAKING NEWS, Regio-Edition

Action, Tränen, Spannung: Wie der friesische Rundfunk über Kater Piepsi auf dem Baum berichtet, ist unglaublich (lustig)



Tim Bartkoviak ist übermüdet und sehr, sehr traurig. Der Grund für seine schlaflosen Nächte: Kater Piepsi.

Was ist geschehen? 

Kater Piepsi sitzt seit einigen Tagen auf einem Baum im deutschen Wilhelmshaven fest. Nicht einmal die Feuerwehr konnte das Tier runterholen. Ein richtiges «Drama», wie der Friesische Rundfunk «FRF1» erkannt hat und deshalb einen fast 13-minütigen (!) Videobeitrag darüber sendet, nachdem ein Reporter mit Kamerateam und Drohne den ganzen Tag für die Story unterwegs war. 

Aber schauen Sie selbst. Bis zum Schluss. Und nicht vorspulen! Sonst geht die ganze Dramatik verloren. Bei Minute 3.30 nimmt die Geschichte gar eine unerwartete Wendung. Ab Minute 9 weinen alle. Und dann ist die Katze tatsächlich unten. Aber wie! 

Und achten Sie auf die Musik. Sie werden sich vorkommen wie in einem «Pirates of the Caribbean»-Film. Ohne Seich. Und jetzt viel Spass.

Übrigens: Wieso das Video jetzt viral die Runde macht, weiss niemand so genau. Kater Piepsis Abenteuer ist schon drei Monate her. Dem Kater geht es übrigens gut. Er wurde bei der Aktion nicht schwer verletzt, hat sich nur eine Pfote gebrochen und ist laut diesem Artikel wieder Zuhause.

(lis)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kommentar

Hipster-Espresso für 5 Stutz, der erst noch gruusig ist? Du kannst mich mal!

Ich sag's immer wieder: Vieles an der Hipster-Kultur stellt eine Bereicherung für unseren Alltag dar. Schönere Velos. Pulled Pork. Und so weiter. Aber ab und an findet man sich in einer Situation wieder, in der man sich fragt, ob alle Beteiligten nun komplett spinnen oder was? Letzthin, etwa, in Zürich:

Da war ich also mit meinem geschätzten Redaktionskollegen Quizz-Huber beim Tamilen an der Ecke Mittag essen. Auf dem Weg zurück zur watson-Kommandozentrale kam ich an jenem neuen Coffeeshop …

Artikel lesen
Link zum Artikel