DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ein Protest gegen einen Protest

«Wand der Liebe» für homosexuellen Footballer

Mitglieder der «Westboro Baptist Church» protestierten gegen den homosexuellen Footballspieler Michael Sam in Missouri. Doch ihr Aufstand wurde überlagert – von einer stillen Menschenwand.
17.02.2014, 17:06
Mehr «Panorama»

Die «Westboro Baptist Church» (WBC) ist bekannt für ihre homophoben Proteste. Gerne protestieren die Mitglieder beispielsweise bei Beerdigungen von gefallenen US-Soldaten. Sie sind der Meinung, dass Gott die Vereinigten Staaten für ihre Toleranz gegenüber Homosexuellen bestraft, berichtet das Online-Portal Connect Midmissouri.

Ihr neuester Protest galt dem Footballer Michael Sam, der am 9. Februar als erster aktiver Footballer sein Coming-out gab. Sam war laut Huffington Post am Samstag zu seiner Heim-Uni nach Missouri gereist, um dort ein Basketballspiel zu schauen. Das nahm die WBC zum Anlass, um gegen den homosexuellen Sportler zu protestieren.

«Sie haben Michael Sam in seiner Sünde ermutigt. Sie sind alle völlig verrückt geworden, seit er bekannt gab, ein dreckiger Perversling und ein Rebell gegen Gott zu sein. Sie haben ihn alle hofiert», kritisierte WBC-Anhängerin Shirley Phelps-Roper.

Doch als Sam die Mizzou Arena erreichte, war diese von einer riesigen Menschenkette umkreist. Studenten hatten via Facebook dazu aufgerufen, eine «Wand der Liebe» für den Sportler und seine Familie zu errichten. Hunderte waren gekommen, um die 14 Westboro-Anhänger zu überbieten.

Michael Sam zeigte sich sichtlich beeindruckt von der Aktion und dankte den Menschen via Twitter:

«Alleine sind wir schwach, gemeinsam sind wir stark.»
Michael Sam via Twitter.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kartoffelsalat mit Kiwis, Salami und Pfirsiche: Was man uns früher als «fein» angedreht hat

Foodporn – heutzutage ist er allgegenwärtig. Boaaaahhhh mmmmmmh NOMNOMNOM:

Darum geht es aber nicht in diesem Artikel.

Oh nein.

Es geht um eine Zeit, in der Essen – sagen wir mal – anders war. 

Hand hoch! Wer kennt dieses Buch?

Jap, das war in den Siebzigerjahren das offizielle «Lehrmittel der hauswirtschaftlichen Fortbildungsschule des Kantons Zürich» (und somit der Vorgänger vom allseits beliebten «Tiptopf»). Ausserdem liefert es wunderbares Anschauungsmaterial, um die …

Artikel lesen
Link zum Artikel