DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Genug Peino-Posts für ein ganzes Leben

Hey, ihr lieben Promis, habt ihr's langsam mit den hässlichen Weihnachts-Pyjamas?

26.12.2014, 17:1127.12.2014, 14:46

Die Postmoderne birgt mancherlei Gefahren. Besonders in der bunten Welt des Showbiz vermischen sich Technik und Trends zu einem explosiven Gemisch. Aktuelles Beispiel: Promis, Instagram und Ugly Christmas Sweaters, die uns heuer ein Kaleidoskop an Weihnachts-Familienporträts in fragwürdiger Bettbekleidung beschert haben.

Zuuuum Beispiel:

Patrick Schwarzenegger mit Mami Maria Shriver ...

... oder Khloe Kardashian mit Nachwuchs.

A photo posted by Khloé (@khloekardashian) on

Und auch Kousine (haha mit ‹K›) Kendall Jenner war dabei. Im selben Pyjama. Kuckt! (Nochmals ‹K›... nein, lustig ist's nicht.)

No Components found for watson.rectangle.

Britney und Familie wünschen uns «glückliche und gesunde Weihnachten». Im Pyjama.

Miley im Santa's Elf-Pyjama. Ach. Wie. Originell.

A photo posted by Miley Cyrus (@mileycyrus) on

Das wolltest du bestimmt einmal sehen: Oprah und Familie Winfrey in Weihnachts-Leggings.

A photo posted by Oprah (@oprah) on

Und hier haben wir January Jones. Schaut mal, wie glücklich sie ist!

A photo posted by January Jones (@januaryjones) on

No Components found for watson.rectangle.

Nochmals Familien-Pyjamas, diesmal von Katherine Heigl und der Gang.

Wer hätte das gedacht? Dass es auch anders ginge, beweist uns ausgerechnet Paris Hilton mit einem vergleichsweise stilvollen Weihnachtsgruss.

A photo posted by Paris Hilton (@parishilton) on

Tatsächlich, nicht alle Promis verfielen der «Ugly Christmas Pyjama from Hell»-Versuchung. Kelly Brook ging ohne Pyjama ins Bett:

A photo posted by Kelly Brook (@iamkb) on

Pixie Lott ging gar nicht ins Bett.

A photo posted by Pixie Lott (@pixielott) on

Rita Ora auch nicht.

A photo posted by Rita Ora (@ritaora) on

Und John Legend machte es eigentlich am richtigsten: Er haute für die Weihnachtstage auf die Malediven ab. Dort braucht man auch keinen Pyjama.

A photo posted by John Legend (@johnlegend) on

(obi)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

21 Cover–up-Tattoos, die beweisen, dass deine Jugendsünde noch zu retten ist

Tattoos sind längst Mainstream, das lässt sich nicht leugnen, für viele sind sie zum modischen Accessoire geworden. Und wie es mit der Mode so ist, ist auch dieser Trend irgendwann nicht mehr in. ¯\_(ツ)_/¯

Was machen wir aber, wenn uns ein «ewiges» Motiv nicht mehr gefällt oder wir uns mit dem ausgewählten Bild nicht mehr identifizieren können?

Entweder damit leben, es weglasern oder: es überstechen lassen, ein sogenanntes Cover–up machen lassen. Wie das aussehen kann, zeigen euch die …

Artikel lesen
Link zum Artikel