DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Trailer zu «Everly»

So richtig haben wir nicht begriffen, weshalb Salma Hayek in diesem Trailer 14 Leute umnietet. Aber auf den Film freuen wir uns trotzdem

30.12.2014, 11:29

Joe Lynch ist trotz seines Namens noch ein mehr oder weniger unbeschriebenes Blatt in Hollywood – ein paar B-Movies, ein paar Splatter-Geschichten, der grosse Durchbruch gelang ihm bisher nicht.

Das könnte sich mit «Everly» ändern. Die Comic-Verfilmung mit Salma Hayek erinnert an die Roberto Rodriguez' Ballerorgie «Desperado». 

Ob Lynch allerdings einfach nur ein weitere Regisseur ist, der sich als neuer Rodriguez/Tarantino aufdrängen will, oder ob er berechtigte Ambitionen hat, wird sich beim Release des Filmes im Februar zeigen.

(tog)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Was wurde aus Harry Potter und Co. 20 Jahre nach der Filmpremiere?

Wir schreiben das Jahr 2001. Es ist das Jahr, in dem die Geschichte von Harry Potter den Weg vom geschriebenen Wort in die Kinosäle dieser Welt findet. Nach der Premiere folgten sieben weitere Teile.

(Für einen Harry-Potter-Marathon benötigt ihr übrigens rund 17 Stunden.)

Dass der Waisenjunge Harry an seinem 11. Geburtstag in die Zauberschule Hogwarts berufen wurde, dürften den meisten bekannt sein. Was jedoch aus seinen Mitschülern und ihm 20 Jahre nach der Premiere wurde nicht. Hier also eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel