DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06804140 Pope Francis holds his skullcup as a gust of wind blows on him as he leads his Wednesday General audience in Saint Peter's Square at the Vatican, 13 June 2018.  EPA/CLAUDIO PERI

Papst Franziskus besucht die Schweiz. Bild: EPA/ANSA

7 Fragen zum Papstbesuch – wie hast du’s mit der Religion?



Die Schweiz erhält Besuch vom Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche – dem Papst.  Er weilt am Donnerstag in Genf und hält in den Palexpo-Hallen eine Messe. SRF überträgt live.

Und du, User? Nun sag, wie hast du’s mit der Religion? Diese Gretchenfrage wollen wir dir heute stellen.

Ich würde mich grundsätzlich als ...
... stark religiös bezeichnen.5%
... mehr oder weniger religiös bezeichnen.17%
... nicht religiös bezeichnen.68%
Ich will nur die Antwort sehen.7%

Nicht immer existiert eine klare Trennschärfe zwischen Religiosität und Spiritualität.

Würdest du dich als «spirituell» bezeichnen?
Ja.23%
Nein.69%
Ich will nur die Antwort sehen.6%

Liest du Horoskope?
Ja – und ich glaube daran.1%
Ja – zur Belustigung.33%
Nein.61%
Ich will nur die Antwort sehen.2%

Offiziell sind die Katholiken die grösste Glaubensgruppe der Schweiz. Doch wie sieht es mit den watson-Usern aus? 

Welcher Gruppe ordnest du dich am ehesten zu – wie würdest du dich bezeichnen?
römisch-katholisch17%
evangelisch-reformiert13%
christlich-orthodox0%
andere Christen4%
muslimisch0%
buddhistisch0%
hinduistisch0%
jüdisch0%
pantheistisch («Gott» ist eins mit dem Kosmos / der Natur)5%
agnostisch14%
atheistisch33%
andere3%
Ich will nur die Antwort sehen.5%

Neben der Ausrichtung steht beim Glauben immer auch die Intensität im Zentrum. Diese ist schlecht messbar, ein Indikator scheint uns aber die Häufigkeit zu sein, mit der man sich Zeit für Religion nimmt.

Wie oft wendest du dich (zum Beispiel im Gebet oder in Gedanken) bewusst einer höheren Macht zu?
täglich12%
wöchentlich8%
monatlich10%
jährlich15%
nie52%

Dass der Papst die Schweiz besucht, ...
... finde ich grossartig.9%
... finde ich eher positiv.18%
... ist mir egal.61%
... stört mich ein bisschen.4%
... finde ich schlimm.3%
Ich will nur die Antwort sehen.2%

Grundsätzlich finde ich, dass ...
... Religionen sehr wichtig für die Menschheit sind.9%
... Religionen recht wichtig für die Menschheit sind.17%
... Religionen für die Menschheit keine Rolle spielen.4%
... Religionen der Menschheit eher schaden.33%
... Religionen der Menschheit sehr schaden.27%
Ich will nur die Antwort sehen.6%

Vielen Dank für deine Antworten. Wir werden sie in Kürze auswerten. In diesem Zusammenhang übrigens auch sehr interessant:

(tog)

Engem Papst-Vertrauten wird der Prozess gemacht

Video: srf/SDA SRF

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

«Scheiss Jude!» – So erleben junge jüdische Schweizer Antisemitismus

Antisemitismus ist in der Schweiz aktueller denn je – verschuldet durch Verschwörungstheorien rund um Corona. Drei jüdische Schweizer erzählen im Video von antisemitischen Beschimpfungen.

Wie der Antisemitismus Bericht 2020 aufzeigt, drückt sich Antisemitismus in der Schweiz vor allem durch Beschimpfungen und Aussagen aus. Besonders im von der Corona-Pandemie geprägten Jahr zeigt sich, wie präsent Antisemitismus noch immer ist. Dies äussert sich vor allem in den antisemitischen Verschwörungstheorien, die im letzten Jahr zahlreich verbreitet wurden.

Womit jüdische Schweizerinnen und Schweizer regelmässig konfrontiert werden, zeigen diese Geschichten: Susan (26) erzählt von einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel