Russland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

20 Kriegsschiffe und 20 Jagdbomber

Russland beginnt Manöver mit Kriegsschiffen im Schwarzen Meer

Ungeachtet der Friedensbemühungen im Ukraine-Konflikt hat Russland mit einem Militärmanöver im Schwarzen Meer begonnen. 20 Kriegsschiffe und 20 Jagdbomber und Helikopter seien im Einsatz, teilte das russische Verteidigungsministerium am Freitag der Agentur Interfax zufolge mit.

Geplant seien auch Tests von Marschflugkörpern. Bei dem vom Admiral der Schwarzmeerflotte Alexander Witko geleiteten Manöver soll die Vernichtung eines Gegners geübt werden, hiess es. 

Nach der Annexion der Schwarzmeerhalbinsel Krim durch Russland dürfte das Aufgebot an Flotte und Luftwaffe für neue Spannungen sorgen. (rar/sda/dpa)



Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Eskalation vor der Krim: Ukraine will Kriegsrecht einführen und alarmiert Reservisten

Angesichts des Konflikts mit Russland im Asowschen Meer wird das ukrainische Parlament am Montag bei einer Sondersitzung über eine Einführung des Kriegsrechts entscheiden. Das sagte der ukrainische Präsident Petro Poroschenko in der Nacht zum Montag.

Die Informationen gab er nach einer Krisensitzung des nationalen Sicherheitsrates in Kiew bekannt. Eine entsprechende Bitte an die Rada in Kiew sei bei der Sitzung formuliert worden, hiess es weiter.

Eine Einführung des Kriegsrechts bedeute jedoch …

Artikel lesen
Link zum Artikel