bedeckt
DE | FR
1
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schule - Bildung
Gesellschaft & Politik

In türkischem Schulbuch bringt jetzt wieder der Storch die Babys

Vorher (links) und nachher.
Vorher (links) und nachher.
Bienlein statt Genitalien

In türkischem Schulbuch bringt jetzt wieder der Storch die Babys

Das bisher achtseitige Kapitel über die menschliche Fortpflanzung im türkischen Schulbuch sei auf einen Absatz zusammengeschrumpft und habe sich damit praktisch «in Luft aufgelöst», berichtet die Zeitung «Hüriyet».
12.11.2014, 14:3512.11.2014, 15:18

Die türkischen Erziehungsbehörden haben eine bildliche Darstellung der menschlichen Geschlechtsorgane aus einem Schulbuch für die sechste Klasse entfernt. Stattdessen zeigt das Buch jetzt Bilder von Tierfamilien, Pflanzen sowie von einer Frau mit einem Baby. Dies berichteten türkische Medien am Mittwoch. 

Experten kritisierten die Entscheidung. «Soll den Kindern erzählt werden, dass der Storch die Babys bringt?», fragte die Medizinerin Sevil Yalcin von der Onsekiz-Mart-Universität im nordwesttürkischen Canakkale in der «Hüriyet».

Mehr zum Thema

Wissenschaftliche Informationen würden als «Schande» gesehen und den Kindern vorenthalten, sagte der Erziehungsexperte und ehemalige Funktionär der Lehrergewerkschaft Egitim-Sen, Abdullah Tunali, der Zeitung «BirGün».

Kritiker werfen der islamisch-konservativen Regierung in Ankara vor, sie wolle der Gesellschaft in der säkularen Republik ihre eigenen Wertvorstellungen aufzwingen. (whr/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1