DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schulfächer, die es schon bald geben wird (wahrscheinlich)

16.08.2015, 20:0217.08.2015, 14:29

Wenn heute Montag auch in den letzten Kantonen die Schule wieder los geht, werden die selben Fächer wie seit gefühlt 1000 Jahren unterrichtet. 

Dabei gäbe es doch so viel zeitgemässere Themen! Wir haben einige Vorschläge, jeweils für Primarschule (1) und Sekundarschule (2) zusammengestellt.

bild: watson / shutterstock
bild: watson / shutterstock
bild: watson / shutterstock
bild: watson / shutterstock
bild: watson / shutterstock

Hier werden Schulmythen zerstört:

bild: watson / shutterstock
Bild:
Bild:  watson / shutterstock

Mehr Bildung gibt es hier:

    Schule - Bildung
    AbonnierenAbonnieren
bild: watson / shutterstock
bild: watson / shutterstock

So und jetzt ihr: Um welche neuen Schulfächer wärt ihr froh?

Passend dazu: 20 Prüfungsantworten, die dir das sichere Gefühl geben, nicht völlig verblödet zu sein

1 / 22
20 Prüfungsantworten, die dir das sichere Gefühl geben, nicht völlig verblödet zu sein
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
No Components found for watson.appWerbebox.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wegen der Maskenpflicht in Primarschulen: Eltern klingeln bei Lehrern Sturm

In einigen Kantonen müssen auch bis zu 9-jährige Kinder in der Schule eine Maske tragen. Die Lehrerinnen stellt das vor Herausforderungen. Vor allem, wenn sich Eltern quer stellen.

In den vergangenen Wochen kam es an einigen Schulen zu Ansteckungen mit dem mutierten Coronavirus. Dieses überträgt sich gemäss aktuellem Wissensstand schneller als die herkömmliche Art und sorgt derzeit in England für hohe Infektionszahlen und überlastete Spitäler. Entsprechend gross ist die Sorge, dass sich der sogenannte Virus-Typ B.1.1.7 an Orten, wo viele Menschen zusammenkommen – zum Beispiel Schulen – schnell ausbreitet.

Verschiedene Schulhäuser, Gemeinden und Kantone haben reagiert und …

Artikel lesen
Link zum Artikel