Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Spielplatz neben Bach: Vermisster Vierjähriger tot aufgefunden

Der seit Donnerstag in Wildegg AG vermisste vierjährige Knabe ist tot aufgefunden worden. Er wurde am Freitagnachmittag bei Villnachern AG tot aus der Aare geborgen.



Angestellte der Wasserkraftwerks bei Villnachern fanden die Leiche des vermissten Knaben in der Aare, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen ist davon auszugehen, dass der Vierjährige am Donnerstag beim Spielen in Wildegg in den Aabach gefallen war und in der Folge ertrank.

Sofort nach der Vermisstmeldung hatte die Kantonspolizei eine Suchaktion eingeleitet. Daran massgeblich beteiligt war die Feuerwehr Chestenberg, welche den Aabach und dessen Ufer zu Fuss absuchte. Auf der Aare waren je ein Boot der Kantonspolizei und der Regionalpolizei Brugg im Einsatz.

Aus der Luft versuchte ein Polizeihelikopter mit Wärmebildkamera, Anhaltspunkte auf den Verbleib des vermissten Kindes zu finden. Darüber hinaus suchten rund zwei Dutzend Polizistinnen und Polizisten das Gebiet ab.

Die Suchmassnahmen dauerten bis nach Mitternacht und wurden am Freitag zusammen mit weiteren Ermittlungen nochmals aufgenommen. Durch die Regenfälle der letzten Tage führen der Aabach wie auch die Aare viel Wasser, wodurch in beiden Gewässern eine starke Strömung herrscht. (sda)

Aktuelle Polizeibilder

Das könnte dich auch interessieren:

«Die Schweiz ist eine Gold-Weltmacht – ein enormes Risiko»

Link zum Artikel

Turbo Jens ist alles, was du heute gesehen haben musst (wer hat den Typen eingestellt?)

Link zum Artikel

YouTuberin verwandelt Teslas Model 3 in Pick-up – und das Resultat ist grandios

Link zum Artikel

«Ab 30 kann Mann keine kurzen Hosen mehr tragen!» – watson-Chef klärt uns auf 🙄

Link zum Artikel

Diese Schweizer Fussballer haben noch keinen Vertrag für nächste Saison

Link zum Artikel

Herr Matthes, wie gross ist die Schadenfreude bei Nokia über Huaweis Trump-Schlamassel?

Link zum Artikel

Ein Streik kommt selten allein – so wollen die Frauen weitermachen

Link zum Artikel

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

In der Schweiz leben eine halbe Million Millionäre

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Geldtransporter bei Lausanne überfallen

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

16
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pitefli 24.05.2019 22:00
    Highlight Highlight Mein aller herzlichstes Beileid den Eltern. Das schlimmste was einem als Eltern passieren kann, ist das eigene Kind zu verlieren und noch schlimmer ist es wenm man das Gefühl hat, man sei "Schuld". Man kann noch so gut aufpassen aber Kinder sind so schnell und in dem Alter auch schon ein bisschen selbstständig. Den armen Eltern wünsche ich viel Kraft. Wie gerne würde ich ihnen mitteilen dass sie nichts falsch gemacht haben
  • Don Alejandro 24.05.2019 19:24
    Highlight Highlight Das Schlimmste was einer Familie passieren kann. Ich kann nur viel Kraft wünschen.
  • Olmabrotwurst 24.05.2019 16:35
    Highlight Highlight Ohje der arme,
  • Garp 24.05.2019 16:11
    Highlight Highlight Ich möchte nicht in der Haut der Eltern stecken. Sie werden sich wohl ihr Leben lang Vorwürfe machen. Sehr traurig. Man kann sich noch so sehr bemühen aufmerksam zu sein und doch kann es passieren, dass man sein Kind einen Moment aus den Augen verliert. Es kann so schnell gehen.
    Mein tief empfundenes Beileid.
  • Blitzsammler 24.05.2019 15:40
    Highlight Highlight Mitgelesen, mitgefiebert, mitgehofft. wortlos....

    Ruhe in Frieden kleiner Junge
  • Repplyfire 24.05.2019 15:32
    Highlight Highlight Oh Nein. Als Vater eines ebenfalls vierjährigen Kindes habe ich beim Lesen solcher Meldungen einen Kloss im Hals. Ich wünsche den Angehörigen viel Kraft und Trost.
  • kvinne aka white milk aka MC Pleonasmus 24.05.2019 10:07
    Highlight Highlight Oh nein 😔 ich hoffe der junge Mann wird gesund und munter gefunden.
    • schuldig 24.05.2019 18:12
      Highlight Highlight @kvinne
      Wer den Bericht so offensichtlich nicht gelesen hat, sollte von den Kommentaren ausgeschlossen werden!
    • TheOnlyZeus 24.05.2019 18:33
      Highlight Highlight @schuldig
      Artikel werden ab und an aktualisiert. Z.B. mal die Zeit des Artikels vergleichen mit dem Zeitpunkt des Kommentars. Es ist also anzunehmen, dass es hier auch so war. Wobei es dann durchaus erwähnt werden dürfte.
    • Garp 24.05.2019 18:38
      Highlight Highlight @schuldig, der Bericht wurde inzwischen aktualisiert und geändert, nicht immer so voreilig verurteilen.
    Weitere Antworten anzeigen

Kistenweise Bier auf Autobahn-Ausfahrt – Lastwagen verliert Ladung teilweise

Ärgerliches Malheur auf der A3-Ausfahrt Rheinfelden-Ost heute am frühen Morgen: Ein Sattelzug hat kurz nach 7 Uhr einen Teil seiner Ladung verloren. «Zahlreiche Kisten Bier landeten auf der Fahrbahn anstelle beim Kunden», schreibt die Kantonspolizei Aargau auf Twitter.

Die Aufräumarbeiten dauern an. Gemäss Verkehrsinfo des TCS liegt keine gravierenden Verkehrsbehinderung vor. (pz/ch media)

Artikel lesen
Link zum Artikel