DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bestätigt: Schweizer Ex-Polizeichef Guatemalas, Erwin Sperisen, zu lebenslanger Haft verurteilt

12.05.2015, 18:3813.05.2015, 13:07
Bild: AP

Der ehemalige Polizeichef Guatemalas, Erwin Sperisen, ist am Dienstag in Genf auch in zweiter Instanz zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Er wurde wegen der Beteiligung an zehn aussergerichtlichen Ermordungen von Gefangenen schuldig gesprochen.

Sieben Personen wurden 2006 bei der Erstürmung des Gefängnisses Pavon getötet. In der Strafanstalt hatten vor der grossangelegten Polizeiaktion die Gefangenen das Kommando übernommen.

Bild: KEYSTONE

Auch wegen der Beteiligung am Mord von drei aus dem Gefängnis «El Infiernito» entflohenen Häftlingen 2005 wurde der schweizerisch-guatemaltekische Doppelbürger schuldig gesprochen.

In erster Instanz hatte das Genfer Strafgericht den ehemaligen Polizeichef Guatemalas im zweiten Fall noch freigesprochen. Die Berufungskammer folgte mit dem Urteil auf ganzer Linie dem Antrag der Staatsanwaltschaft. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Kein Stimmrechtsalter 16 in Bern, kein Grundeinkommen in Zürich – die kantonalen Resultate
Neben vier nationalen Vorlagen wird vielerorts auch über kantonale Vorlagen abgestimmt. Hier findest du alle Resultate aus den Kantonen und die wichtigsten kommunalen Ergebnisse.

Im Kanton Zürich will man mit der Kreislauf-Initiative das nachhaltige Wirtschaften fördern und in Schaffhausen wird darüber abgestimmt, ob die Krankenkassen-Prämien für Kinder vom Staat übernommen werden sollen. In dieser Übersicht erfährst du die Schlussresultate der kantonalen und einiger kommunalen Vorlagen:

Zur Story