Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Pädophilie-Vorwürfe gegen verhafteten Knie-Clown 



Ein Clown des Zirkus Knie wurde am letzten Sonntag in Lugano verhaftet. Wie der «Blick» schreibt, werden ihm sexuelle Handlungen mit Minderjährigen vorgeworfen. Der Clown wurde nach der letzten Vorstellung der Knie-Saison in Lugano verhaftet, gemäss der Zeitung unmittelbar, nachdem die letzten Zuschauer das Zelt verlassen hatten. Der Artist wurde nach Zürich gebracht.

Die Zürcher Staatsanwaltschaft äusserte sich bislang nicht zu den Vorwürfen.

Gemäss «Ticino Online» soll der Vorfall im vergangenen Mai im Kanton Zürich passiert sein. Der Clown wurde nach der Befragung freigelassen und soll nach Italien gereist sein. (meg)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Lonza-Verwaltungsrat wechselt zu Trumps «Warp Speed»-Programm

Nach weniger als einem Monat tritt Moncef Slaoui bereits wieder aus dem Verwaltungsrat von Lonza zurück. Der Manager mit marokkanischen Wurzeln war vor dem Wochenende von US-Präsident Donald Trump zum Leiter der amerikanischen Impfstoffprogramms «Warp Speed» ernannt worden.

Slaoui habe sich entschieden, von seinem Amt als Mitglied des Lonza-Verwaltungsrats zurückzutreten, teilte der Pharmazulieferer am Montag mit. Der frühere Pharmamanager war erst vor drei Wochen von der Generalversammlung in …

Artikel lesen
Link zum Artikel