Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Blick auf die Kaserne in Jassbach. screenshot: google streetview

43 Soldaten mit Magen-Darm-Beschwerden im Spital – vier sind in kritischem Zustand



Zahlreiche Soldaten in der Kaserne Jassbach BE im Emmental sind am Donnerstag aus bisher unbekannten Gründen erkrankt. 43 von ihnen leiden unter schwerem Durchfall und Erbrechen und mussten ins Spital gebracht werden. Vier befinden sich in kritischem Zustand.

Weil nicht bekannt ist, woran die Soldaten der Schule für Elektronische Kriegsführung erkrankten, stellte der Kanton Bern den Waffenplatz Jassbach vorsichtshalber unter Quarantäne, wie die Armee am Donnerstagabend mitteilte.

Nach Angaben von Armeesprecher Daniel Reist befanden sich am frühen Abend vier der Soldaten in einem kritischen Zustand. Er bestätigte damit eine Meldung von «Blick online» und weiterer Medien.

Am Donnerstagnachmittag hatten mehrere Rekruten über massives Unwohlsein geklagt, teilweise verbunden mit heftigem Erbrechen und Durchfall. Sie wurden mit Helikopter und Ambulanzen ins Spital und militärische Sanitätseinrichtungen gebracht.

Bislang seien 43 Armeeangehörige betroffen. Die Zahl könne sich jedoch jederzeit ändern, sagte Reist. Auch die Symptome zeigten sich sehr unterschiedlich: Bei einigen sei es Durchfall und Erbrechen, bei anderen nur Durchfall. Neben der Armee führe auch das Spital Abklärungen zur Ursache der Krankheit. Die Armee richtete für die Angehörigen eine Hotline ein.

Wie der «Blick» berichtet, soll es am Mittag kaltes Poulet gegeben haben, das nicht mehr gut gewesen sei. Dies hat die Armee bisher jedoch nicht bestätigt.

Die Rekrutenschule für Elektronische Kriegsführung in Jassbach in der Emmentaler Gemeinde Linden BE hatte vor rund drei Wochen begonnen. Wie die Armee auf ihrer Webseite schreibt, verfügt die Kaserne über ein Verpflegungszentrum, das für dreimal 450 Mahlzeiten pro Tag ausgelegt ist. Auf dem Areal könnten in einer Sommer-RS bis zu 400 Personen präsent sein. (cma/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

129
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
129Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • TERO 05.07.2019 07:17
    Highlight Highlight "Best Army of the world"

    Ich habe meine Zweifel...

    Alles Gute, Jungs.
  • napoleon_dynamite 05.07.2019 07:16
    Highlight Highlight Gute Besserung den Soldaten. Weiss eigentlich jemand, was mit den Diensttagen in solchen Fällen passiert? Werden die normal gewertet oder müssen die armen Tropfen diese sogar nachholen? Danke für eine Antwort
  • Wer weiß denn sowas!? 05.07.2019 06:52
    Highlight Highlight Ach, wir wissen ja, dass diese Viecher schon verseucht sind, wenn wir sie kaufen. Voller Salmonellen, infiziert bei der Schlachtung. Bei diesen hohen Aussentemperaturen zusätzlich ein Problem. Da genügt es, wenn ein Teil nicht genügend durchgegart ist. Dann verbreiten sich die Bakterien explosionsartig. Gerade im Militär stehen nicht immer Profis am Herd. Das kann – wie man sieht – fatale Folgen haben.
  • feuseltier 05.07.2019 05:43
    Highlight Highlight Wussten oder lernten die nicht, dass man rotes Pouletfleisch nicht essen sollte, oder Geschmacksknospen hat, dass es nicht mehr gut ist? Wurde der Mensch so getäuscht, dass keiner die Verantwortung übernahm (auch Unteroffiziere etc.), dass etwas nicht gut ist.

    Aber die Schuldigen sind ganz klar andere!

    Gute Besserung allen! Das ist unentschuldbar.
  • Staatsgebeutelter 05.07.2019 05:19
    Highlight Highlight Was vor 50 Jahren bei Männern etwas Flatulenz verursachte, bewirkt heute bei männlichen Zöglingen kritische Zustände. Die Zeiten ändern sich, das ist gut so, bis in 50 Jahren schaffen sich Armeen selber ab indem keiner mehr das Essen verträgt. Somit braucht es keine Gesetze oder sonstige Aktionen, um Armeen abzuschaffen, keine Armeen würde vielleicht bedeuten keine Kriege mehr....wenn da nicht die technologische Entwicklung wäre.
    • Matungus Jones 05.07.2019 06:44
      Highlight Highlight Ihre Frühstücksmilch war wohl auch schon etwas vergoren heute morgen...
    • Grittibenz 05.07.2019 07:03
      Highlight Highlight Vor hundert Jahren war mal ja auch noch gegen AIDS immun.
    • Gianini92 05.07.2019 07:37
      Highlight Highlight Alte mürrische Männer schaffen sich glücklicherweise auch ganz von alleine ab mit der Zeit.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Nietnagel 05.07.2019 03:43
    Highlight Highlight Könnte der altbekannte Noro-Virus sein... treibt auch im Sommer sein Unwesen, wenn auch seltener als im Winter.
  • cada momento 05.07.2019 02:55
    Highlight Highlight Elektronische Kriegsführung? Kann nur ein Virus sein.
  • Lucida Sans 05.07.2019 01:08
    Highlight Highlight Würde mich mal interessieren. Gibt es in einer RS glutenfreies, laktosefreies, veganes, vegetarisches, halal, schweinefleischfreies Essen? Ist es heutzutage nicht recht schwierig, über längere Zeit eine grössere Gemeinschaft unterschiedlichster Menschen zu ernähren ohne dass die eine oder andere Gruppe mangelernährt ist?
    • michu_88 05.07.2019 06:59
      Highlight Highlight Vegetarisch ja. Bei Unverträglichkeiten wie Gluten oder Laktoseintoleranz wird man eher UT geschrieben, da der Aufwand zu gross wäre für jemand mit so einer Krankheit alles noch separat zu kochen...
    • Möfe 05.07.2019 07:43
      Highlight Highlight Gluten- und Lactoseintoleranz sowie Veganismus bedeuten Dienstuntauglichkeit. Moslems essen bei Mahlzeiten mit Schweinefleisch einfach bei den Vegetariern mit.
      Fleischlos ist nämlich die einzige Ausnahme, die die Küche auch kocht, weil die sonst zu viel Aufwand haben.
    • MrXanyde 05.07.2019 07:48
      Highlight Highlight Alle machbar, nur bei Vegan und Halal gibts richtige Probleme:
      Die Küchen in Kasernen und v. a. in ZSA's etc. sind nicht eingerichtet, um getrennt kochen/lagern zu können. Und schlicht zu wenig Platz.
      Dann kommt noch die Kostenfrage:
      Versuch all diese Leute mit CHF 8.75 pro Tag und Person zu ernähren... 🙄
  • Möfe 04.07.2019 22:58
    Highlight Highlight Ich war vor zwei Jahren auch dort. Essenstechnisch keine Probleme gehabt (auch beim halben Poulet aus dem Ofen nicht), auch sonst abgesehen von einem anderen Malheur und einigen Berufsmilitärs war es eigentlich ganz in Ordnung.
  • sambeat 04.07.2019 22:41
    Highlight Highlight Uh verreckt! Wortwörtlich Sch... und zum Kotzen! Gute Besserung Jungs! Das steht an erster Stelle! An die meisten anderen Kommentatoren hier: Noch weiss niemand, was genau geschah oder was die Ursache war, also Schnauze tief! Vorerst wenigstens...
  • Wen nicht Ich wer dann 04.07.2019 22:18
    Highlight Highlight Off topic, Ach hätten die doch vegan gegessen😱.
    Gute Besserung an Alle betroffenen.
    • sägsali 04.07.2019 23:19
      Highlight Highlight Ihr mit euem vegan, lässt doch die Leute selbst entscheiden, was sie essen wollen.
    • Karl Marx 05.07.2019 00:09
      Highlight Highlight Die meisten Lebensmittelvergiftungen passieren mit veganen Lebensmitteln.
    • Wen nicht Ich wer dann 05.07.2019 06:10
      Highlight Highlight Danke für die Blitze, ich wusste es 😂😂😂😂
  • paule 04.07.2019 22:11
    Highlight Highlight So einfach ist es eine Cyber-Armee in der Schweiz auszuschalten.
    • AlienTechnologie 05.07.2019 08:01
      Highlight Highlight Da muss ich dich leider enttäuschen. Als "Cyber" kann man die EKF nicht wirklich bezeichnen.

      Die elektronische Kriegsführung der Schweiz beschränkt sich darauf, Funkgeräte des anderen zu finden. Internetz und so kennen wir noch nicht 🤗😂
  • MiezeLucy 04.07.2019 22:04
    Highlight Highlight Ganz ehrlich, merkt man wirklich nicht, wenn das Poulet um ist? Oder will / darf man es nicht wissen? Wie kann sowas passieren....
    • ands 05.07.2019 07:45
      Highlight Highlight Erstens weiss man noch nicht, was die Ursache ist. Es könnte auch ein Virus sein.
      Zweitens erwischt man Salmonellen in der Regel nicht direkt übers Poulet oder Ei, sondern durch eine Kreuzkontamination z.B. über Salat. Oder als Koch selbst sogar direkt über die eigenen Finger.
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 04.07.2019 21:46
    Highlight Highlight Immer wieder Jassbach
  • 7immi 04.07.2019 21:40
    Highlight Highlight Nur weil die Männer grün angezogen sind werden sie nicht besser/schlechter. Auch im Militär kann das passieren, was verschiedensten anderen Verpflegern (Restaurants, Kantinen, Altersheime, ...) geschieht. Finde es immer spannend, wie die Anforderungen steigen, nur weils die Armee ist...
    • Cynorris 04.07.2019 21:56
      Highlight Highlight Stichwort staatliche Fürsorgepflicht..
    • m4in CS 04.07.2019 22:18
      Highlight Highlight Entschuldigung, aber das stimmt so nicht. Es geschieht äusserst selten, dass eine Lebensmittelvergiftung mit Personen in kritischem Zustand endet. Sowas darf und kann bei guter Qualitätskontrolle niemals passieren. Wann haben Sie das letzte Mal von so einem Fall gelesen? Sie können darauf wetten, dass in einer Kantine oder einem Altersheim sowas nicht passiert. Im Altersheim würde es Toten geben, wenn es junge, gesunde Männer in kritischen Zusatz versetzt.
    • SJ_California 04.07.2019 22:55
      Highlight Highlight Beste Armee der Welt...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dein Vater 04.07.2019 21:36
    Highlight Highlight Was euch nicht umbringt, macht euch stärker!

    Nein, Spass beiseite.. Ich wünsche euch allen gute Gesundheit!
    • DartVaidder 04.07.2019 22:10
      Highlight Highlight Dämlicher Spruch!!!
      Dir ist schon klar, dass 4 Menschen in kritischem Zustand sind???
    • michiOW 05.07.2019 00:10
      Highlight Highlight @DartVaidder
      Humor ist wie Kurdistan: Es gibt keine Grenzen.
    • MazZee 05.07.2019 00:58
      Highlight Highlight @DartVaidder
      Und was heisst für dich kritischer Zustand? Zum Glück sind die Jungs in der Schweiz. Stell dir vor das wäre bei irgendeinem Hilfseinsatz in einem Land mit schlechter Infrastruktur passiert?
    Weitere Antworten anzeigen
  • malu 64 04.07.2019 21:14
    Highlight Highlight Die Armee gefährdet deine Gesundheit.
  • Längwilig 04.07.2019 20:43
    Highlight Highlight War grad in der Nähe zu Besuch: min. 5 Rega-Flüge + ebenso viele Ambulanzfahrten.

    Scheisskrieg, würde ich sagen... Gute Besserung!
    • [CH-Bürger] 05.07.2019 01:52
      Highlight Highlight von einer allfälligen qualitätstechnischen Fehlleistung eines Verpflegungszentrums gleich auf "Scheisskrieg" zu schliessen, finde ich übertrieben...
      aber hey, stimmt: wir leben im Zeitalter der Übertreibunge...... mein Fehler - sorry!

      #maycontainirony
    • Shikoba 05.07.2019 06:30
      Highlight Highlight Naja, wenn sie Durchfall haben und dagegen ankämpfen müssen, ist das nun mal ein Scheisskrieg. Aber Ironie / Witze erklären ist auch kacke ^^
  • Papperlapappi 04.07.2019 20:42
    Highlight Highlight Gute Besserung den Betroffenen.
    Bevor aber alle kritisiert werden, soll mal abgeklärt werden, was genau die Ursache ist. Schlechtes Poulet vom Lieferanten, schlechte Lagerung, abgelaufen oder zu wenig gekocht. Und grundsätzlich weiss aber jeder Bürger, dass Poulet welches nicht durch ist, sehr problematisch sein kann!
    • Karl Marx 05.07.2019 00:11
      Highlight Highlight Frisches Poulet ist eigentlich überhaupt kein Problem, selbst roh. Nur kriegt man es halt kaum so frisch.
    • Lioness 05.07.2019 07:11
      Highlight Highlight Auch das frischeste Poulet kann Salmonellen haben. Deswegen miss man Poulet ja gut durchbraten und rohen Pouletsaft nie mit etwas anderem Essbaren in Verbindung bringen.
    • RASL 05.07.2019 07:31
      Highlight Highlight @Slavoj Zizek: Stimmt nicht! Z.B. Salmonellen sind bereits im lebenden Huhn vorhanden und entstehen nicht erst bei/nach der Schlachtung. Hat also gar nichts mit Frische zu tun.
  • michu_88 04.07.2019 20:02
    Highlight Highlight Für alle die es nicht wissen. Die Schweizer Armee hat sogar eine eigene Kontrollinstanz für Armeeküchen, das LIA (Lebensmittelhygiene-Inspekrotat der Armee). Ich war selber Küsche und kann nur sagen das die Kontrollen sehr streng waren. Allerdings wird natürlich nicht täglich kontrolliert...so etwas kann passieren, wenn man aber bedenkt wie viele tausend Mahlzeiten in der Armee täglich verzehrt werden, passiert sowas doch sehr selten!
    • derEchteElch 04.07.2019 22:18
      Highlight Highlight Meine Erfahrungen zeigten, dass die Armee eigentlich sehr gut kocht und immer vorbildlich bezüglich Qualität handelt.
    • michiOW 05.07.2019 00:13
      Highlight Highlight @michu_88
      Naja mich hat das LIA nicht wirklich überzeugt.
      Aber wenn der Kü C gut arbeitet ist die die Küche sauber, was zumindest in der RS häufig der Fall war.
    • djohhny 05.07.2019 01:01
      Highlight Highlight Nein so etwas kann nicht passieren. So etwas darf nicht passieren. Wenn es nicht im Militär wäre, gäbe es jetzt Klagen wegen fahrlässiger Körperverletzung
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hipster mit Leggins 04.07.2019 19:37
    Highlight Highlight Die hämischen Kommentare hier finde ich so richtig Klasse. Kann ja nur lebensgefährlich werden. Ah Militär da muss ich meine Ressentiments loswerden. Auch schon aufgefallen, dass im vergangenen Jahr Restaurants, Klassenlager etc. auch Lebensmittelvergiftungen zu verzeichnen hatten.
  • schäffchoch 04.07.2019 19:31
    Highlight Highlight Bei Geflügel ist besondere Vorsicht geboten, sollte jeder Koch wissen.
    Leider werden oft zu viele Betriebssoldaten in die Militär-Küchen gestellt, die nunmal keine Ahnung davon haben, wie man Lebensmittel korrekt lagert und zubereitet.
    Spreche aus Erfahrung
    • michiOW 05.07.2019 00:15
      Highlight Highlight ...
      Sie wollen ernsthaft behaupten, dass sich Betriebssoldaten um das Kochen kümmern?
      Kommandierte können unterstützen, aber nur der Dämmlichste aller Kü C würde die effektiv kochen lassen.
    • RASL 05.07.2019 07:35
      Highlight Highlight Hat nichts mit dämlichem Kü C zu tun, wenn es keine ausgebildeten Truppenköche gibt, muss er nehmen was ihm zur Verfügung gestellt wird. Hatte auch mal eine Küchentruppe mit nur 1 ausgebildeten Truppenkoch und der KüC war zwar ausgebildet, aber hat im Privaten schon über 10 Jahre nichts mehr mit Gastro am Hut.
    • schäffchoch 05.07.2019 08:16
      Highlight Highlight Schmierinfektionen etc. passieren auch beim Unterstützen. Das geht schneller als der dämlichste aller Trolle denkt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • What’s Up, Doc? 04.07.2019 19:30
    Highlight Highlight Das Resultat wenn der "Küsche" wohl wieder einmal ein Quereinsteiger ohne Ahnung von Lebensmitteln ist.
    • snowball-X 04.07.2019 22:25
      Highlight Highlight Gibt es nicht mehr! Küsche werden nur Berufsleute!
    • What’s Up, Doc? 05.07.2019 16:30
      Highlight Highlight Okay Quereinsteiger war vielleicht übertrieben. Aber Küsche kann jeder aus der Lebensmittel Branche werden, ein Konditor oder Bäcker ergibt aber noch lange keinen guten Koch.
      Quelle VBS: "... Wenn Sie Truppenkoch werden, so entscheidet es sich bei der Rekrutierung wo Sie als solcher eingeteilt werden.
      Bei der jeweiligen Truppengattung durchlaufen Sie die militärische Grundausbildung...einer Woche zentral in einem Fachkurs in Thun oder am RS-Standort am mobilen Verpflegungssystem ausgebildet...
      Also wenn Sie aus der Lebensmittelbranche kommen, ist dies eine optimale Einsatzmöglichkeit."
  • DichterLenz 04.07.2019 19:26
    Highlight Highlight Poulet immer kontrollieren, obs gut durch ist. Hab da auch in Restaurants schon "rot" gesehen.
    • Kong 04.07.2019 22:11
      Highlight Highlight „Poulet bleu“, in einem Restaurant hatten wir deswegen reklamiert, der Kellner meinte das müsse so sein... der Koch sah es dann zu Glück anders 😀
    • Kämpfer 04.07.2019 23:26
      Highlight Highlight Medium rare poulet ist doch mega! *ironie off*
    • Stromer5 05.07.2019 06:15
      Highlight Highlight Wobei es um die Knochen herum auch durchgegart noch rot sein kann, oder täusche ich mich?
  • Posersalami 04.07.2019 19:23
    Highlight Highlight Gute Besserung!
  • WolfCayne 04.07.2019 19:21
    Highlight Highlight Immerhin werden sie direkt ins Krankenhaus gebracht und liegen nicht noch zuerst Tage auf der KA rum.
    Gute Genesung den Betroffenen!
    • Astrogator 05.07.2019 05:23
      Highlight Highlight "liegen nicht noch zuerst Tage auf der KA rum."
      Ach, hat man es doch umbenannt. Zu meiner Zeit hiess es noch KZ 🙄
  • Markus97 04.07.2019 19:12
    Highlight Highlight Schonmal aufgefallen das es immer die Selbe Kaserne ist, welche nationale Skandale produziert?
    • Ueli_DeSchwert 04.07.2019 19:23
      Highlight Highlight Kleinste Kaserne, grösste Skandale :)
    • Provinzprinz 04.07.2019 19:28
      Highlight Highlight Meine RS dort war soweit ganz in Ordnung... ich war grad nach dem Rasur-Skandal dort. Bei uns passierte fast nichts, worüber wir reden dürften 🤪.... Beste Armee der Welt, Elite und so... cheggsch?
    • mountainer 04.07.2019 19:33
      Highlight Highlight Es wundert mich auch nicht, wenn ich an die dort vorhandene Kompetenz der Berufsmilitäristen denke. Durfte ich selbst als Soldat erleben...
    Weitere Antworten anzeigen
  • drjayvargas 04.07.2019 19:11
    Highlight Highlight Kostendruck. ...
    • dechloisu 04.07.2019 19:53
      Highlight Highlight Schwachsinn
      wer so etwas behauptet war nie im Militär, bzw. weiss nicht wie da das Geld mit offenen Armen rausgeschmissen wird
    • drjayvargas 04.07.2019 22:56
      Highlight Highlight Kam mir dazumals und kommt mir heute nicht so vor. Da wird das Geld mit beiden Händen und Füssen rausgeworfen, aber halt nur für die Kampfutensilien.
    • michiOW 05.07.2019 00:19
      Highlight Highlight 8.75 pro Mann und Tag

      Es geht, aber Geldverschwendung sieht anders aus.
      Der Treibstoffverbrauch ist eher verschwenderisch.

      Ps: Ein Drittel des Bezugs an BEBECO Tankstellen entfällt auf BM, diese bezahlen zwar, aber es muss keine Mineralölsteuer entrichtet werden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Zing1973 04.07.2019 19:09
    Highlight Highlight "Es wurde Poulet serviert, dass nicht mehr gut war."
    Ich verstehe nicht, warum hier keine Qualitätskontrolle der Wahre statt gefunden hat. Das ist einfach nur fahrlässig.
    • Finöggeli 04.07.2019 19:23
      Highlight Highlight "Im Krieg gibt es auch keine Qualitätskontrolle" wird das Argument sein
    • Imfall 04.07.2019 21:25
      Highlight Highlight woher kommt diese info?

      wie sollen z.B salmonellen mal schnell nachgewiesen werden? ich bin kein gastroprofi, aber schnelltest gibts dafür glaub nicht...
    • Finöggeli 04.07.2019 22:03
      Highlight Highlight @imfall: "Es wurde Poulet serviert, dass nicht mehr gut war." war in diversen Artikeln von mehreren Medien am Nachmittag publiziert (auch in Watson). Der Satz ist jetzt aber aus dem Watson-Artikel verschwunden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Jimmy :D 04.07.2019 19:09
    Highlight Highlight Als ich in Jassbach in der RS war, hatten auch einige Durchfall in der 3. Woche...

    Als wären die ersten Wochen nicht schon scheisse genug
    • FR90 04.07.2019 20:38
      Highlight Highlight Super Wortspiel! ;-)
  • Neruda 04.07.2019 19:04
    Highlight Highlight Würden sich mit diesen 5 Mia. besser auf die wirklichen Gefahren vorbereiten, z. B. ein Poulet...
  • Miikee 04.07.2019 18:59
    Highlight Highlight Ach ja, alle Jahre wieder.

    Als ich in der RS war gab es an einem Tag auch Pouletschenkel, schön blutig. Kann mich noch gut erinnern, wie alle absitzten, das Poulet inspizierten, fluchten und das Essen in den Abfall warfen. Der Abfall sah krass aus, Poulet von einer halben Kompanie.

    Wir konnten nicht warten und mussten wieder los mit leerem Magen. War toll🤬🤬
    • michiOW 05.07.2019 00:20
      Highlight Highlight Gabs denn keine Beilage?🤔
    • Miikee 05.07.2019 06:57
      Highlight Highlight @michiOW
      Natürlich🙂 wurde teilweise auch gegessen. Die meisten waren aber sauer und gingen noch kurz zu ihrem Zimmer, weil sie wussten das sie noch Riegel und Büchsenfutter hatten.
  • Garp 04.07.2019 18:56
    Highlight Highlight Das darf einfach nicht passieren! Gute Besserung allen betroffenen Rekruten und hoffentlich überleben sie alle. Mit Lebensmittelvergiftungen ist nicht zu spassen und sie können auch Langzeitschäden hinterlassen. Die Ursache für das verdorbene Fleisch muss sauber aufgeklärt werden und sanktioniert.
  • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 04.07.2019 18:56
    Highlight Highlight Na immerhin hat es die Armee geschafft die Rettungsdienste richtig zu organisieren, wenn sie es noch nicht einmal schafft unverdorbene Lebensmittel zu organisieren.
    *Zynismus off*
    • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 04.07.2019 20:07
      Highlight Highlight Da kann man wirklich froh sein, war nicht immer so...
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 04.07.2019 20:14
      Highlight Highlight Ich hoffe es ganz schwer, für jeden der Militärdienst leistet, dass es wieder so wird.
      Und sei es einfach nur dafür, dass es unseren Soldaten gesundheitlich an nichts fehlt.
  • Walti Rüdisüli 04.07.2019 18:55
    Highlight Highlight Eigentlich ein Wunder, dass solche Dinge nicht öfters passieren. Hatten bei uns auch oftmals mehr als fragwürdige Zustände/Lebensmittel in der Kaserne...
  • Siro97 04.07.2019 18:53
    Highlight Highlight Gute Besserung an denen Rekruten, die erkrankt sind. Was sind das für Hygienenvorschriften? Alles andere als gut.
    • daene 04.07.2019 19:44
      Highlight Highlight Nicht die Vorschriften sind das Problem sondern die mangelnde Beachtung durch einzelne Soldaten in der Küche.
  • Patho 04.07.2019 18:53
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • welefant 04.07.2019 19:02
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Nonkonformist 04.07.2019 19:03
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Dominik Treier 04.07.2019 19:09
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • gnagi 04.07.2019 18:49
    Highlight Highlight Die Beste Armee der Welt...
    Gute Besserung den armen Rekruten
  • El Vals del Obrero 04.07.2019 18:47
    Highlight Highlight Das erinnert direkt daran: https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96lsoldaten . Hoffentlich ist es nicht so schlimm.
    • Nonald Rump 04.07.2019 20:12
      Highlight Highlight Nicht gleich übertreiben...
    • Nutshell 04.07.2019 20:56
      Highlight Highlight Danke für den Link. Als Kind hat mir meine Mutter über einen Nachbarn erzählt, dass er im Militär Salat mit "Autoöl" gegessen habe und deshalb eine Behinderung habe. Seither hatte ich nichts mehr davon gehört und die ein, zwei Personen die ich gefragt habe, meinten das sei Unfug, weil das hätte man ja geschmeckt. Deshalb dachte ich, ich hätte die Geschichte irgendwie falsch erinnert und der Link war jetzt sehr interessant für mich.
    • jimknopf 05.07.2019 08:27
      Highlight Highlight Krass, kannte ich noch gar nicht.

Er verging sich am Turnfest an einer Frau (23) mit Krücken: Wer kennt «Mario»?

Während des eidgenössischen Turnfests in Aarau wurde eine junge Frau Opfer eines Sexualdelikts. Trotz intensiver Ermittlungen ist der Täter nach wie vor unbekannt. Mit einem Robotbild sucht die Kantonspolizei Aargau nun nach Personen, welche den Täter kennen.

Die 23-jährige Frau befand sich am Freitagabend, 21. Juni 2019, mit Freunden auf dem Gelände des eidgenössischen Turnfests im Aarauer Schachen. Gegen Mitternacht wollte sie von einem Festzelt her die Toilette aufsuchen. Beim Warten auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel