DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tragischer Unfall in St.Moritz: Skifahrer stirbt bei Zusammenprall – Polizei sucht Zeugen



Im Skigebiet Corviglia in St. Moritz sind am Donnerstag zwei Skifahrer miteinander kollidiert. Ein Mann verstarb dabei, der zweite wurde leicht verletzt.

Die Kollision zwischen den beiden Skifahrern ereignete sich um 13.10 Uhr bei einer Pistenkreuzung westlich der Bergstation Corviglia auf einer Höhe von 2500 Metern über Meer, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilte.

Der 57-jährige Feriengast aus Deutschland wurde bei der Kollision über den Pistenrand geschleudert. Trotz Reanimation verstarb der Mann vor Ort.

Der 52-jährige verletzte Schweizer wurde mit der Rega ins Spital nach Samedan gebracht. Bei dem schweren Skiunfall standen die Rega, der Pistenrettungsdienst SOS Corviglia Marguns und die Kantonspolizei Graubünden im Einsatz. Die Kantonspolizei sucht Zeugen, die den Unfall sahen. (viw/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Raser-Kiddys, Drifter und zwei erfolglose Fluchten – strenge Nacht für die Kapo Zürich

Die Zürcher Kantonspolizei hat in der Nacht auf Auffahrt drei Raser verhaftet, darunter einen 14-jährigen Schweizer. Zwei von ihnen versuchten erfolglos zu flüchten. Der Lenker eines Fluchtfahrzeugs wurde leicht verletzt. Auch ein Polizeifahrzeug wurde beschädigt.

Ein 23-jähriger Schweizer beschleunigte sein leistungsstarkes Fahrzeug in Elgg aus dem Kreisverkehr heraus, wie die Zürcher Kantonspolizei mitteilte. Nach einigen Metern auf der Bahnhofstrasse habe der Lenker die Kontrolle über sein …

Artikel lesen
Link zum Artikel