Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

In Spreitenbach sind die Einheimischen in der Minderheit. Bild: KEYSTONE

Spurensuche

Wieso der ländliche Aargau mit der Ecopop-Initiative sympathisiert

Effingen oder Schlossrued sind typische Aargauer Kleingemeinden. Dichtestress ist hier ein Fremdwort. Trotzdem haben manche Einwohner ihre Gründe, wieso sie an der Urne ein Ja zur Ecopop-Initiative einlegen könnten.

Urs Moser / aargauer zeitung



Ein Artikel der

Die Regierung ist sich einig, Landammann Roland Brogli warnt vor den Folgen, Landstatthalter Urs Hofmann ruft zu einem Nein auf, Susanne Hochuli hat sich ebenfalls einem Nein-Komitee angeschlossen, zahlreiche Firmenchefs nehmen entschieden gegen die Initiative Stellung und alle Parteien, ausser der SVP, vertreten eine klare Nein-Parole: Im Aargau besteht eine breite Front gegen die Ecopop-Initiative, mit der die Einwanderung rigoros beschränkt werden soll.

Aber kommt die Botschaft bei den Stimmbürgern an? Da bestehen Zweifel. Zum Beispiel in Effingen. Die 600-Seelen-Gemeinde ist quasi die Ecopop-Zentrale. Ecopop-Geschäftsführer Andreas Thommen kommt von hier. Sein Engagement habe wohl dazu beigetragen, dass die Effinger ihn, den Grünen, zu ihrem Gemeindeammann wählten, glaubt Thommen. 

The villages Effingen, foreground, and Boezenin the upper vally

Effingen preist sich an als «Toscana des Aargaus». Bild: KEYSTONE

Gemeindeschreiber Stefan Treier, selber ein bekennender Ecopop-Anhänger, bestätigt den Befund. Müsste er eine Wette abschliessen, würde er auf 55 Prozent Ja-Stimmen der Effinger am 30.November tippen. Die Gemeinde preist sich als «Toscana des Aargaus» an, mit intakter Umgebung und vom Bauboom des 20. Jahrhunderts weitgehend unberührt. Von den 600 Einwohnern sind 73 Ausländer, nicht mehr als 7 Effinger sind derzeit arbeitslos. 

Der viel zitierte Dichtestress, so sollte man meinen, ist hier ein Fremdwort. Warum sollten also die Effinger, wie schon am 9. Februar für die Masseneinwanderungs-Initiative, jetzt auch für die noch viel radikalere Ecopop-Initiative stimmen? Arbeitsplätze gibt es im Dorf nicht sehr viele. Die Effinger pendeln Richtung Brugg, Baden, Zürich oder Basel. Auf verstopften Strassen, in verstopften Zügen, das gebe den Leuten zu denken, meint Gemeindeschreiber Treier. 

«Ein Ja wäre nicht gut, ein Nein aber auch schlecht.»

Er kann sich vorstellen, was in manchen Köpfen vorgeht: In der Gemeinde gibt es Grundstücke, von denen nur ein kleiner Teil ausserhalb der Bauzone liegt. Eine Einzonung lehnt der Kanton aber strikt ab. Schaut der Effinger dann auf dem Weg zur Arbeit aus dem Fenster des verstopften Zugs, gibt ihm das ein schlechtes Gefühl. Er sieht, wofür der Platz gebraucht wird, den man ihm für eine moderate Entwicklung nicht zugestehen will.

Wie stark wirkt das SVP-Signal?

Abstimmungen werden nicht in Kleingemeinden wie Effingen oder Schlossrued gewonnen, wo am 9. Februar mehr als 78 Prozent für die Masseneinwanderungs-Initiative stimmten. Aber bis zu einem gewissen Grad repräsentativ ist die Haltung der Effinger und Schlossrueder zumindest für den ländlichen Teil des Aargaus wahrscheinlich schon.

Man sei hier halt fürs Bewahren und habe wohl etwas Angst, man könnte aus der heilen Welt in einen Sog geraten, meinte der Schlossrueder Gemeinderat Gotthold Müller, nach den Gründen für die rekordhohe Zustimmung zur Masseneinwanderungs-Initiative befragt. Hier stimmten seinerzeit auch fast 87 Prozent für das Minarett-Verbot, über 72 Prozent wollten ins Gesetz schreiben, dass im Kindergarten nur Mundart gesprochen werden darf. 

Ein Plakat mit dem Slogan

Plakat der Ecopop-Initianten. Bild: KEYSTONE

Bei den letzten Grossratswahlen kam die SVP in Schlossrued auf 44 Prozent Wähleranteil. Spricht sich die Aargauer SVP für die Ecopop-Initiative aus, ist das hier sicher ein Signal für viele Bürger, noch einmal ein klares Signal nach Bundesbern zu schicken, dass es einem ernst ist mit der Begrenzung der Zuwanderung. Das werde für die Abstimmung am 30. November sicher eine Rolle spielen, glaubt auch Gemeinderat Alexander Weber. 

Die Stimmung im Dorf könne er aber schwer einschätzen. Von den meisten Leuten, mit denen er spreche, bekomme er keine klare Antwort, die Meinungen seien wohl noch nicht abschliessend gemacht. «Ein Ja wäre nicht gut, ein Nein aber auch schlecht», beschreibt er die Stimmungslage.

Auch Verlustangst nimmt zu

Anders ist die Ausgangslage in einer Gemeinde wie Spreitenbach. Die Einheimischen sind hier in der Minderheit, der Ausländeranteil liegt bei rekordhohen 51 Prozent, über 300 Spreitenbacher leben derzeit von den Taggeldern der Arbeitslosenversicherung und die Sozialhilfequote liegt über dem Doppelten des kantonalen Durchschnitts. 

An Orten wie hier findet das überdurchschnittliche Bevölkerungswachstum im Aargau statt, von dem die Aargauer aber nicht im erwünschten Mass profitieren: unterdurchschnittliches Volkseinkommen pro Kopf, zu wenig wertschöpfungsintensive Arbeitsplätze, nicht im Gleichtakt mit der benötigten Infrastruktur wachsende Steuereinnahmen. 

Ein Nährboden für Volksbegehren wie die Ecopop-Initiative? Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber er könne sich schon vorstellen, dass die Initiative in Spreitenbach auf überdurchschnittliche Zustimmung stösst, meint der ehemalige Ammann und FDP-Grossrat Josef Bütler. Das Nebeneinander der Kulturen funktioniere grundsätzlich gut, aber das anhaltende Bevölkerungswachstum führe auch zu steigenden Verlustängsten. 

Auch SP-Grossrat Martin Christen kann sich vorstellen, dass die Ecopop-Initiative bei den Spreitenbachern eine Mehrheit findet. Auch Leute aus einem Umfeld, von denen er das nie gedacht hätte, würden Ja stimmen. Den «zum Teil schon horrenden Landverschleiss» sieht er als einen Grund an. Es schössen Wohnblöcke hoch, wo einst ein Siedlungstrenngürtel war.

Das könnte dich auch interessieren:

Alle reden von der grünen Welle – doch in Bern führt kein Weg am CVP-Orange vorbei

Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

Link zum Artikel

Sunrise-Chef spricht Klartext: Die UPC-Übernahme «ist tot» – das hat Folgen für die Kunden

Link zum Artikel

«Euch 2 möchte ich nicht im Dunkeln begegnen» – Nico zwischen «Bachelor»-Kandidatinnen

Link zum Artikel

Google bringt seine Smart-Lautsprecher vor Amazon und Apple in die Schweiz: Das können sie

Link zum Artikel

1500 Matches und kein Ende in Sicht – die spannendsten Zahlen zum grossen Federer-Jubiläum

Link zum Artikel

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: #Lagunalondonlife – fehlt nur noch die TV-Serie!

Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Alle reden von der grünen Welle – doch in Bern führt kein Weg am CVP-Orange vorbei

54
Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

70
Link zum Artikel

Sunrise-Chef spricht Klartext: Die UPC-Übernahme «ist tot» – das hat Folgen für die Kunden

34
Link zum Artikel

«Euch 2 möchte ich nicht im Dunkeln begegnen» – Nico zwischen «Bachelor»-Kandidatinnen

16
Link zum Artikel

Google bringt seine Smart-Lautsprecher vor Amazon und Apple in die Schweiz: Das können sie

34
Link zum Artikel

1500 Matches und kein Ende in Sicht – die spannendsten Zahlen zum grossen Federer-Jubiläum

11
Link zum Artikel

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: #Lagunalondonlife – fehlt nur noch die TV-Serie!

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Alle reden von der grünen Welle – doch in Bern führt kein Weg am CVP-Orange vorbei

54
Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

70
Link zum Artikel

Sunrise-Chef spricht Klartext: Die UPC-Übernahme «ist tot» – das hat Folgen für die Kunden

34
Link zum Artikel

«Euch 2 möchte ich nicht im Dunkeln begegnen» – Nico zwischen «Bachelor»-Kandidatinnen

16
Link zum Artikel

Google bringt seine Smart-Lautsprecher vor Amazon und Apple in die Schweiz: Das können sie

34
Link zum Artikel

1500 Matches und kein Ende in Sicht – die spannendsten Zahlen zum grossen Federer-Jubiläum

11
Link zum Artikel

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: #Lagunalondonlife – fehlt nur noch die TV-Serie!

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bowell 30.11.2014 11:48
    Highlight Highlight Tja, nach der ersten Auszählung von 90 Aargauer Gemeinden scheints ja doch nicht so schlimm zu sein;)!
  • Schneider Alex 17.11.2014 17:28
    Highlight Highlight Mehr Zuwanderer = mehr verdichtetes Wohnen = weniger Chancen für Wohnen im Grünen auf dem Land wegen Kulturlandschutz. Kein Dichtestress? Warum ziehen denn so viele Familien noch so gerne weg aus den Agglomerationskernen ins Grüne, an den Agglomerationsrand?
  • Schneider Alex 17.11.2014 17:27
    Highlight Highlight ECOPOP JA: Nicht alle Menschen leben gerne verdichtet!
    Es gibt verschieden Gründe für die "Dichtefreundlichkeit" der Städter:
    1. Wohnen in den Städten viele Junge. Denen gefällt es, wenn etwas läuft, nahe ist zum Ausbildungsplatz oder zum Freizeitvergnügen.
    2. Neu Eingebürgerte und eher Arme gibt es viele in den Städten. Auch sie fühlen sich in der Anonymität der Städte wohler.
    3. Viele Leute, die lieber im Grünen wohnen oder die sich keine teure und grosse Stadtwohnung leisten können, sind schon längst aus den Städten ausgezogen.



6 Aussagen, die zeigen, was SVP-Übervater Blocher über die Wahl denkt

Die SVP ist die grosse Verliererin bei den diesjährigen Parlamentswahlen. Im Interview mit dem «Tagesanzeiger» sucht Christoph Blocher nach Erklärungen für das Debakel. Die wichtigsten Punkte.

Das ganze Interview findest du beim Tagesanzeiger.

Artikel lesen
Link zum Artikel