Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Aug. 26, 2016, file photo, a one-month dosage of hormonal birth control pills is displayed in Sacramento, Calif. A U.S. judge will hear arguments over California’s attempt to block new rules by the Trump administration allowing more employers to claim religious objections to providing birth control benefits.
The rules set to go into effect on Monday, Jan. 14, 2019. (AP Photo/Rich Pedroncelli, File)

Bald nicht mehr nur in Frauenhand? Die hormonelle Verhütungspille. Bild: AP/AP

Kommt jetzt die Pille für den Mann? 5 Dinge, die du darüber wissen musst

Empfängnisverhütung war schon immer Frauensache. US-amerikanische Forscher tüfteln derzeit an einem hormonellen Verhütungsmittel für den Mann – mit Erfolg. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.



Was ist die Pille für den Mann?

Stolz präsentierten die Forscher des Los Angeles Biomed Research Institute vergangenes Wochenende die Testresultate einer neuen Pille für den Mann. Die Wissenschaftler haben die Pille, genannt 11-beta-MNTDC, an 40 gesunden Männern getestet. «Unsere Ergebnisse deuten darauf hin, dass diese Pille die Spermienproduktion verringert und gleichzeitig die Libido bewahrt», so die Reproduktionsbiologin Christina Wang gegenüber sciencealert.com.

Die Pille für den Mann soll ähnlich funktionieren wie Hormonpille, Spirale, Nuva-Ring oder Pflaster für die Frau. Diese Empfängnisverhütungen sorgen dafür, dass der monatliche Eisprung ausbleibt und keine Eier befruchtet werden können. Bei der Pille für den Mann soll die Spermienzahl im Sperma so tief gesenkt werden, dass man als unfruchtbar gilt.

Helene Sperma

Pro Milliliter Samenflüssigkeit weist ein gesunder Mann ungefähr 15 Millionen oder mehr Spermien auf. Bild: Shutterstock

Wie funktioniert sie genau?

Eine Kombination von verschiedenen Hormonen soll für diese Unfruchtbarkeit sorgen. Das luteinisierende Hormon (LH) und das Follikelstimulierende Hormon (FSH) fördern die Produktion des Hormons Testosteron. Testosteron wiederum ist für die Spermienbildung verantwortlich.

Werden also die LH- und FSH-Werte mit der Pille gesenkt, werden weniger Spermien gebildet. Einziges Problem: Sinken LH- und FSH-Werte, sinkt auch das Testosteron. Und dieses ist für die männliche Lust verantwortlich. Deshalb haben die Wissenschaftler der Pille ebenfalls das Hormon Testosteron beigefügt, um eine abnehmende Libido zu verhindern.

Funktioniert sie tatsächlich?

Die jüngst in Los Angeles durchgeführte Studie deutet darauf hin. Die Wissenschaftler konnten nachweisen, dass 11-beta-MNTDC erfolgreich LH, FSH und das natürlich vorkommende Testosteron unterdrückte und so die Spermienzahl sank. Die Probanden haben die Pille während eines 28-tägigen Zyklus eingenommen.

Nach dem Absetzen der Pille habe sich ihr Hormonhaushalt wieder normalisiert, so die Forscher. Das gleiche Wissenschaftlerteam testete bereits 2018 eine ähnliche Form der Pille und kam auf ähnliche Ergebnisse.

Welche Nebenwirkungen hat die Pille?

Laut den Forschern hatte die Pille nur wenige und leichte Nebenwirkungen. Bei vier von sechs Männern traten starke Müdigkeit, Kopfschmerzen oder Akne auf. Fünf weitere Männer hatten weniger Lust auf Sex und zwei gaben an, weniger schwere Erektionsstörungen zu haben.

Wann können wir die Pille für den Mann kaufen?

Das wird noch einige Jahre dauern. Viele Forschungen befinden sich erst in den Anfangsphasen. Es braucht noch zahlreiche weitere Studien und Tests, bis das Produkt tatsächlich auf den Markt kommt und von Pharmafirmen produziert wird.

Experten rechnen damit, dass die ersten Pillen in ungefähr zehn Jahren erhältlich sein werden. Das Forschungsteam aus Los Angeles schätzte in ihrer eigenen Studie, dass ihre Pille für den Mann nicht vor 2030 erhältlich sein werde.

(ohe)

Einzelne Pillen statt ganze Packungen

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Die Geschichten aus dem Leben von Emma Amour:

Frust statt Lust - Nebenwirkungen der Antibabypille

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

149
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
149Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Lizzy_La 03.04.2019 08:22
    Highlight Highlight
    Weisse Socken in Sandalen haben übrigens einen Pearl-Index von 0,1 und sind damit noch sicherer als die Hormonspirale🤓
  • Janis Joplin 03.04.2019 07:55
    Highlight Highlight Eigentlich wünschenswert, die Waffe zu entsichern, anstatt auf die Schutzweste zu ballern.
    Aber dank der "leichten" Nebenwirkungen wird die eh niemand nehmen.
    • hoffmann_15@hotmail.com 03.04.2019 09:37
      Highlight Highlight Von wegen leichte Nebenwirkungen, da kann man genau so gut anfangen Anabole Steroide zu missbrauchen.
    • asdf asdf 03.04.2019 10:42
      Highlight Highlight @Janis Ansichtssache... Schiessübungen mit scharfer Munition auf Papkameraden sind sinvoller als mit entladenem Gewehr durch den Wald zu rennen und Peng Peng zu rufen ;)
    • Janis Joplin 03.04.2019 11:30
      Highlight Highlight Aber hallo, die Frau ist doch kein Pappkamerad!
    Weitere Antworten anzeigen
  • bueggi 03.04.2019 07:34
    Highlight Highlight Ich habe sicher nicht, vor bald zehn Jahren meine Partnerin darin bestärkt die Pille abzusetzen, um jetzt selber damit anzufangen. 🙃
  • IZO 03.04.2019 05:36
    Highlight Highlight Senkt den männlichen Trieb? Sofort gratis auf der Post verteilen 😉
  • Connor McSavior 03.04.2019 00:52
    Highlight Highlight Habe mal kurze Zeit Tabletten mit Hormonen gegen Haarausfall genommen.
    Als das ganze andere Dinge in meinem Körper durcheinandergenracht hat, habe ich die sofort abgesetzt und es wurde glücklicherweise alles wieder normal.
    Was ich damit sagen will: passt auf mit Hormonbehandlungen im Allgemeinen. Es gibt diverse Nebenwirkungen, die oft noch nicht einmal bekannt sind und oft auch ein Leben lang bleiben können.
    Wenn es nicht unbedingt nötig ist, lieber die Finger davon lassen.
    • hoffmann_15@hotmail.com 03.04.2019 09:39
      Highlight Highlight Die Nebenwirkungen und Nachfolgen von Hormonbehandlungen sind enorm, selbst wenn man das Zeug nicht auf Spitzensportlerniveau missbraucht. Darum benutze ich weiterhin lieber Kondome, als dass meine Freundin die Pille nimmt.
  • Cédric Wermutstropfen 02.04.2019 23:15
    Highlight Highlight „Fünf weitere Männer hatten weniger Lust auf Sex...“

    Also betrachten wir das logisch: Man will Sex, aber gleichzeitig ein Kind vermeiden, darum verhütet man ja.
    Wenn man die Pille nimmt, hat man keine Lust mehr, also lässt man das mit dem Sex sodann besser bleiben.
    Nimmt man aber die Pille nicht, dann sollte man Sex vermeiden, weil man ja kein Kind in Planung hat. Man hätte dann aber Lust.

    Die beste Lösung wäre es also, die Pille zu nehmen, damit man keine Lust mehr hat und dann keinen Sex zu haben, weil man dann keine Lust mehr hat. Oder anders gesagt die Pille ist fürn Arsch.
    • Xonco 03.04.2019 09:01
      Highlight Highlight Und somit wäre diese Pille keine Pille sondern ein Zäpfchen.
    • hoffmann_15@hotmail.com 03.04.2019 09:41
      Highlight Highlight Für mich persönlich wäre die beste Lösung eine Vasektomie. Ich muss meiner Freundin bloss noch schonend beibringen, dass ich verdammt nochmal keine Kinder will.
    • Xonco 03.04.2019 10:45
      Highlight Highlight Schonend beibringen?

      Wenn du das ihr schonend beibringen musst, hört es sich so an als wolle Sie Kinder und du nicht und als müsstest du Sie dazu überreden auch keine haben zu wollen.

      Überdenke das mit deiner Beziehung zu Ihr nochmal.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Satox 02.04.2019 22:31
    Highlight Highlight Bei vier von sechs Männern traten starke Müdigkeit, Kopfschmerzen oder Akne auf. Fünf weitere Männer hatten weniger Lust auf Sex!

    Bravo! Da schlagen wir doch zu 😂
    • Annebääbi 03.04.2019 23:37
      Highlight Highlight Ach entschuldige, die Nebenwirkungen der Pille für die Frau sind ja nicht etwa die selben! Aber easy, Girls, schlagt zu, wie seit jahren schon! Damit Männlein dann brav motzen kann weil die Frau keine Lust hat etc. Gruss von einer ehemaligen Pillenkonsumentin.
  • Nevertheless 02.04.2019 22:04
    Highlight Highlight Bis jetzt war Pille Frauen Dinge und hat es funktioniert, lass Männer, Männer sein
    • Shura 03.04.2019 08:38
      Highlight Highlight Gehts noch? Eine sehr egoistische Haltung!
    • Fidi 03.04.2019 09:07
      Highlight Highlight Hihihi. Frauen die Kopfschmerzen haben, in den entscheidenden Jahren der geistigen und körperlichen Entwicklung (Pubertät) hormonellem Einflüssen unterstehen, Müdigkeit, Stimmungsprobleme, Lustlosigkeit und Persönlichkeitveränderung per se auch im Erwachsenenalter - was ist das schon. Immerhin ist es ja nur Frauensache. Schon mal was von Verantwortung gehört? Gegenüber eigener Verhütung, gg deiner Partnerin u.a.? Viel Glück für dich und deine Hose.
  • dath bane 02.04.2019 21:38
    Highlight Highlight Wir würden lieber Vasalgel und das RISUG-Verfahren auf den Markt bringen. Damit machen aber die Unternehmen keinen Gewinn und sie blockieren die Einführung
    • Sandrakasten 02.04.2019 21:56
      Highlight Highlight Blockieren die Einführung haha ;-)
  • Micha Schläpfer 02.04.2019 20:35
    Highlight Highlight Eine Alternative zum Kondom wäre mal super. Ganz ehrlich, sich einen Gummi, jeglicher Art, überziehn fühlt sich einfach scheisse an. Viel weniger Gefühl, das ganze drummherum, auspacken in erregten Situation, immer dabei haben, usw.. Aber andererseits möchte ich meiner Freundin/Frau auch nicht die verschiedenen, immer von Nebenwirkungen oder -effekten begleiteten, Verhütungsmethoden zumuten. Zwickmühle.
    • Pro-Anti-Lope 03.04.2019 00:34
      Highlight Highlight Dann soll doch deine Frau auf die Temperaturmethode umsteigen. Morgens im Bett messen und auswerten. Wenn sie es zuverlässig macht müsst ihr noch an 5-7 Tage pro Zyklus mit Kondom verhüten.
    • Shura 03.04.2019 08:39
      Highlight Highlight Das ist keine komplett sichere Verhütungsmethode.
    • Toastkrümmel 03.04.2019 08:44
      Highlight Highlight Nicht alle Frauen haben einen so regelmäßigen und verlässlichen Zyklus. Und der kann durch Stress, Hormonschwankungen und eigentlich fast allem durcheinander kommen. LG
    Weitere Antworten anzeigen
  • Niliya Vontülen 02.04.2019 20:31
    Highlight Highlight Jap, bin wieder einmal am Blitze sammeln:

    Selbst wenn es eine Pille gäbe, die beim Mann funktioniert und keine Nebenwirkungen hat - ich glaube kaum, dass Mann sie nehmen würde. Vielleicht ganz wenige schon. Aber die grosse Mehrheit ziemlich sicher nicht. Das würde dann wohl als eine Art Eingriff in die Männlichkeit empfunden werden. Oder täusche ich mich? Eine Umfrage dazu würde ich spannend finden.
    • Hibiskus 02.04.2019 22:04
      Highlight Highlight Ja du hast in meinem Fall recht ! Ich rate aber auch den Frauen die Pille nicht zu nehmen. es geht nur ums Geschäft. Das Risiko zu erkranken ist zu gross. Und sex zu haben ist natürlich. Nachwuchs zu bekommen / zu zeugen auch. Die Menschen bzw Gesellschaft erhält sich dadurch am Leben :-)
    • Projektionsfläche 03.04.2019 16:41
      Highlight Highlight Wenn die Kinderfrage in einer Beziehung geklärt resp. erledigt ist, sollte sich Mann m.E. einer Vasektomie unterziehen. Sofern er ein gewisses Alter hat und/oder sicher ist, dass er keine (weiteren) Kinder möchte. Ich hab‘ das so gemacht und keine Sekunde bedauert.
  • Toerpe Zwerg 02.04.2019 20:25
    Highlight Highlight Zum glück ist meine Familienplanung abgeschlossen ...
    • mukeleven 02.04.2019 20:45
      Highlight Highlight dh du hast den katalisator eingebaut?
    • Toerpe Zwerg 03.04.2019 08:24
      Highlight Highlight Sozusagen
  • Albert J. Katzenellenbogen 02.04.2019 19:59
    Highlight Highlight Wenn man bedenkt welche spät erkannten, sehr starken gesundheitlichen Beeinträchtigungen bei gewissen Produkten für Frauen aufgetreten sind, kann man wirklich nur von der Einnahme absehen.
    Ich würde dies aber auch Frauen raten, ausser es hilft Ihnen bei ihren Menstruationsbeschwerden.
    • Chrésh Dii-Ahn Parzival 04.04.2019 15:33
      Highlight Highlight Die Leitung wurde ausgebaut. 😁
  • hello world 02.04.2019 19:51
    Highlight Highlight Zu 4: wie kann man das leicht nennen??!?
  • Wander Kern 02.04.2019 19:33
    Highlight Highlight Selbst, wenn das klinisch klappen sollte, die gesellschaftliche Realität ist heute eine andere, wie einige Kommentare deutlich zeigen. In den 70ern war die Pille Symbol weiblicher Unabhängigkeit und Selbstbestimmung. Heute wird sie anscheinend (zumindest teilweise) als vom "Patriarchat" verordnete Zwangsmedikation betrachtet.
    Und wenn die Ökotests und Codechecks wegen endokriner Disruptoren in Hautcremes Alarm schlagen, hat eine gezielte, systemische Verordnung von Hormonen marketingtechnisch schon gar keine Chance.
    Wobei - für veterinärmedizinische Anwendungen wäre das sicher interessant...
  • Magnum 02.04.2019 19:07
    Highlight Highlight Vergesst die Pille, Jungs. Vasektomie ist ein einmaliger Eingriff, kostet rund CHF 700.- und ist sicher. Nix mehr mit Vaterschaft. Weniger Menschen, besser für den Planeten. Habe fertig, danke.

    Und ja: wg STDs sind Präser dennoch Pflicht. Ende der Lektion, bitte.
    • Xonco 03.04.2019 14:40
      Highlight Highlight Fix.

      Empfiehl nem 16, 17, 18 jährigen die Vasektomie.

      Er weiss ja schon ganz genau wie er sein Leben gestaltet und weil er mit 18 keine Kinder will denkt er, will er auch sicherlich keine mehr mit 32?

      Vergesst den Rat oben Jungs, entscheidet euch zu solch "drastischen" eingriffen wenn Ihr die Reife dazu habt. Die habt ihr auch nicht mit 20.
    • Magnum 04.04.2019 12:05
      Highlight Highlight Berechtigter Einwand. Bin über 40 und kinderlos glücklich. Dafür achtfacher Onkel.
  • Gigle 02.04.2019 18:48
    Highlight Highlight Ich warte dann einfach mal weiter auf das Vasalgel.
  • neoliberaler Raubtierkapitalist 02.04.2019 18:40
    Highlight Highlight Nehmt Kondome, gibt es schon lange und schützen vor Geschlechtskrankheiten. Eine Frau kann zudem nicht sicher sein, ob der Mann die Pille genommen hat und plötzlich ist sie schwanger.
    • Garp 02.04.2019 18:59
      Highlight Highlight Umgekehrt ist es auch so!
    • Charlie7 02.04.2019 19:01
      Highlight Highlight Ein Mann kann zudem nicht sicher sein, ob die Frau die Pille genommen hat und plötzlich ist er Vater.
    • IZO 03.04.2019 05:44
      Highlight Highlight Genau charly, darum besorg dir die Pille!!!
  • Kaspar Floigen 02.04.2019 18:38
    Highlight Highlight Wenn die den Sexualtrieb hemmt, kann man die bestimmt auch gut zur Produktivitätssteigerung nutzen.
  • JonnyTheGreat 02.04.2019 18:37
    Highlight Highlight Frage an alle wütenden Frauen hier in den Kommis, die sich nerven wenn Männer hier posten: „Ich nehm das Zeug nicht, kein Bock auf Kopfweh & Akne“

    KEINER dieser Kommentare beinhaltet ein „Die Frauen sollen das nehmen!“

    KEINER.

    Nur weil ich als Mann, dass nicht nehmen will, heisst das NICHT, dass ich Frauen dafür verpflichtet sehe...

    Sind eure Freunde/Männer so egoistisch, dass sie euch dazu zwingen? Oder wieso geht ihr davon aus, dass ihr das müsst?

    Es gibt alternative / nicht hormonelle Verhütungsmittel für Mann&Frau: Z.B. Kondom.

    Wieso also all diese suggestiven Anschuldigungen hier?
    • IZO 03.04.2019 05:48
      Highlight Highlight Hey Jonny, vielleicht weil wir vermuten dass das genau die selben Männer sind die den Frauen bei einer ungewollten Schwangerschaft den Schwarzen Peter zu schieben.
  • Nik G. 02.04.2019 18:26
    Highlight Highlight 4 Männer hatten Müdigkeit und Akne. Nochmals 6 weniger Lust an Sex und 2 schwere Errektionsstörungen. Macht mind. 10 bis 12 Probanden von 40 die aus meiner Sicht doch stärkere Nebenwirkungen haben. Das steckt noch in den Kinderschuhen aber sehr interessant.
    • the elder 02.04.2019 20:42
      Highlight Highlight Von den 40 Probanden bekamen 10 ein Placebo. Die Nebenwirkungen beziehen sich auf 14 Männer welche eine 200mg Dosis und 16 welche eine 400mg Dosis eingenommen haben (während 28 Tagen). Von 30 Männern welche den Wirkstoff bekommen haben, berichteten 22 über die oben genannten Nebeneffekte. Zudem auch eine Gewichtszunahme von 1.3, respektive 1.9 kg.

      Es ging bei dieser Studie vor allem um die Sicherheit des Wirkstoffes. Eine umfangreiche Abklärung der Nebenwirkung kann erst in weiteren Studien erfolgen. Dasselbe gilt für die Wirksamkeit: diese wurde in dieser Studie nämlich nicht beurteilt.
    • who cares? 02.04.2019 20:44
      Highlight Highlight *weniger schwere Erektionsstörungen. Darfst damit sogar das Viagra im Schrank stegen lassen.
    • the elder 03.04.2019 08:21
      Highlight Highlight @who cares?: gemeint ist ein häufigeres Auftreten von milden Erektionsstörungen und nicht eine Verminderung von schweren Erektionsstörungen.
  • AlteSchachtel 02.04.2019 18:26
    Highlight Highlight Langfristig wird der einzige Gewinn bei den Pharmakonzernen sein, bis man erkennt, dass auch diese künstlichen Hormone für Mensch und Umwelt (Gewässer) mehr Schaden anrichten als nützen.

    Jetzt wo die Pille für die Frau immer mehr kritisiert wird, kommt der Hormoncocktail für den Mann....?
  • andrew1 02.04.2019 18:10
    Highlight Highlight "Bei vier von sechs Männern traten starke Müdigkeit, Kopfschmerzen oder Akne auf". Geht ja noch vier von tausen.... wait what?! Also völlig unbrauchbar auf gut deutsch.
  • mrmikech 02.04.2019 17:45
    Highlight Highlight Finger weg davon! Dem körper wird nach eine bestimmte zeit kein testosteron mehr produzieren, dann ist es schluss. Dazu, testosteron niveau variiert durchaus den tag/umstände, soll also nie von eine tägliche pille kommen.
    • cAMP 02.04.2019 20:26
      Highlight Highlight Woher willst du das wissen? Frauen produzieren auch wieder ihre eigenen Hormone nach absetzen der Pille.
      Beim Mann sollte es also sehr wahrscheinlich au gehen.
    • Hibiskus 02.04.2019 22:14
      Highlight Highlight Nein, geht nicht. Red mal mit einem Arzt. Testosteron kann der Körper nur zurückfahren aber nicht mehr hochfahren. Einmal Hormone, immer Hormone. Die Pharmaindustrie dankt uns dafür!
  • gjonkastrioti 02.04.2019 17:36
    Highlight Highlight Da die können die lange suchen, bis sie einen Mann finden, der freiwillig eine Pille nimmt, welche seine Spermienproduktion verringert.
  • N. Y. P. 02.04.2019 17:35
    Highlight Highlight Verhüten

    Ich dachte immer, die Frau trägt einen Hut und der Mann trägt auch einen Hut und dann werden die Hüte verbunden..

    Hhhm..
  • grumit 02.04.2019 17:30
    Highlight Highlight Landen diese Hormone auch in den Gewässern und im Grundwasser wie bei der Antibabypille für die Frau?
  • Burdleferin 02.04.2019 17:27
    Highlight Highlight Jetzt alle Männer so: Das tue ich mir doch nicht an!
    Und im gleichen Atemzug: Sie hat ohne mein Wissen die Pille abgesetzt und mir ein Kind untergejubelt.
    • Nordmann 02.04.2019 19:56
      Highlight Highlight Und was willst du uns jetzt genau mitteilen, respektive wo liegt der Zusammenhang?
    • Magenta 02.04.2019 20:54
      Highlight Highlight Burdleferin: Sorry, aber wenn eine Frau die Pille nicht nehmen möchte, ist das ihre Entscheidung. Die Pille heimlich absetzen und jemandem ein Kind unterzujubeln ist hingegen etwas vom Abscheulichsten, was ich mir vorstellen kann. Gruss, eine Frau.
    • Burdleferin 03.04.2019 08:49
      Highlight Highlight Offebar ist es so schwierig zu verstehen:
      Das wäre doch die ultimative Möglichkeiten solchen Fallen zu entkommen 🙄
  • Farson 02.04.2019 17:07
    Highlight Highlight Wird auch langsam Zeit!
  • watsinyourbrain 02.04.2019 17:03
    Highlight Highlight 28-tägiger Zyklus soll repräsentativ sein, dafür dass sich der Hormonhaushalt nach Verwendung wieder normalisiert? Das Zeug nimmt man doch wenn, dann Monate oder Jahre...und habt ihr mal einen Patient zur Absetzung von Testosteron befragt? Das dauert ewig und kann ganz komische Entwicklungen hormonell usw. mit sich bringen
  • Normi 02.04.2019 16:59
    Highlight Highlight Hilft das auch gegen Geschlechtskrankheiten?
    Ansonsten im Minimum en Gummi rum😎
  • Turi 02.04.2019 16:56
    Highlight Highlight Auf Wired gibt es einen ganz interessanten Artikel zur Geschichte der Pille und der Pille für den Mann...

    In den Anfängen, 50er Jahre, spielt die feministische Aktivistin Margaret Sanger eine wichtige Rolle, die Forschung zur Antibabybille für die Frau u.a. als Geldgeberin in Gang zu bringen. Als der Forscher Pincus nebenbei aber noch für die Pille für den Mann forschte, wurde Aktivistin Sanger und andere Feministinnen wütend, weil sie die Verhütung bzw die Kontrolle darüber bloss in den Händen von Frauen wollten.

    https://www.wired.com/story/how-we-reproduce-male-contraceptive/
  • Loredana Carrieri 02.04.2019 16:55
    Highlight Highlight Ich würde der Natur, den vortritt lassen, damit man sich nicht andere Sachen erlaubt.
  • Bro J from da Nazareth 02.04.2019 16:50
    Highlight Highlight Man sollte ein Verhütungsmittel entwickeln, das Mann und Frau gleichzeitig zu sich nehmen sollten. In einer Beziehung teilt man doch alles.
    • Normi 02.04.2019 17:29
      Highlight Highlight das "verhüterli" kann ja von der Partnerin übergezogen werden, Problem gelöst
  • Fitamine 02.04.2019 16:48
    Highlight Highlight Naja, wie sieht es mit den Langzeitfolgen bezüglich der natürlichen Testosteronproduktion aus? Wenn man ja zum Beispiel über lange Zeit Testosteron einnimmt/ spritzt kann das eben schon irreversibel sein so weit ich weiss (vielleicht weiss ja hier jemand mehr?) Ansonsten wäre das schon eine Option, wenn man die Nebenwirkungen in den Griff kriegt. Warten wir mal auf Langzeitstudien...
  • Aurum 02.04.2019 16:46
    Highlight Highlight Ehrm. Man senkt LH- und FSH-Werte um den Testosterongehalt (und damit Spermienproduktion) zu senken und.... setzt der Pille Testosteron bei? Hebt sich der Sinn der LH- und FSH-Senkung dann nicht irgendwie auf..?
    • Drbueb 02.04.2019 20:13
      Highlight Highlight Nein, so wie ich es verstehe sind Lh unf FSH nötig um die Spermienbildung zu reguöieren (keine Botenstoffe, keine Spermienbildung) und zudem sind sie nötig, damit Testosteron gebildet wird.
  • Garp 02.04.2019 16:46
    Highlight Highlight Hoffe, dass alle Männer, die hier finden, sowas würde ich nie nehmen, dann auch nicht wollen, dass ihre Partnerin die Pille nimmt. Die Nebenwirkungen bei Frauen haben auch viele Nebenwirkungen.
    • DemonCore 02.04.2019 16:59
      Highlight Highlight Würde ich nie von einer Freundin verlangen.
    • watsinyourbrain 02.04.2019 17:05
      Highlight Highlight Nebenwirkungen haben Nebenwirkungen? 🙃
    • Garp 02.04.2019 17:13
      Highlight Highlight Viele haben mich verstanden watsinyourbrain, Sätze umstellen ist hier immer so eine Sache für mich, kommt oft schief. Tut mir Leid, wenn der Satz für Dich so nun völlig unverständlich ist 🙃 .
    Weitere Antworten anzeigen
  • forevernewbie 02.04.2019 16:35
    Highlight Highlight Bei vier von sechs Männern traten starke Müdigkeit, Kopfschmerzen oder Akne auf.

    ich hoffe das war ein schreibfehler und man meint 4 von 60zig oder sowas...
    denn spüren 2/3 die gennanten nebenwirkungen, dann wird das wohl niemand nehmen.
    wer will schon akne 🤦‍♂️ nachdem man tabletten dagegen genommen hat während jugendzeiten...
  • Darkglow 02.04.2019 16:34
    Highlight Highlight Ich finde Watsons definition von Jetzt spannend... in 10 Jahren

  • Menel 02.04.2019 16:34
    Highlight Highlight Es gibt doch schon ein Verhütungsmittel für den Mann, ohne Hormone; was wurde daraus?
    • Alf 02.04.2019 16:50
      Highlight Highlight Die Mexikaner benutzen auch heute noch Papayakerne, soll wohl funktionieren - ohne Nebenwirkungen.
    • Aerohead 02.04.2019 16:50
      Highlight Highlight Es fühlte sich einfach nicht so gut an...
    • dorfne 02.04.2019 17:03
      Highlight Highlight Das Kondom. Der geschickte Umgang damit mindert die Lust nicht. Die Uebung macht den Meister. Und während der unfruchtbaren Tage der Frau muss man dann gar keins nehmen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • rstnpce 02.04.2019 16:33
    Highlight Highlight Wird sich wohl nur durchsetzen, wenn es so viel testosteron-förderliche Hormone hat, dass damit der Muskelaufbau-/ erhalt verbessert wird. Wobei dann wohl auch die selben Langzeitschäden auftreten werden wie bei solchen Präparaten.
  • Yelina 02.04.2019 16:33
    Highlight Highlight Also etwa die gleichen Nebenwirkungen wie bei der hormonellen Verhütung bei der Frau...
    • Fonzie 02.04.2019 18:15
      Highlight Highlight Haben 4 von 6 Frauen starke Müdigkeit, Kopfschmerzen und Akne wegen der Pille? Wenn das echt zutrifft... Free yourselves already.
    • forevernewbie 02.04.2019 18:21
      Highlight Highlight häufig wird die pille auch gegen hautunreinheiten oder akne verschrieben...aso in dem punkt schon mal nicht...und das scheint mir auch die abschreckenste nebenwirkung zu sein von den genannten drei.
    • Yelina 02.04.2019 19:09
      Highlight Highlight Ihr kennt euch überhaupt nicht aus, oder? Es gibt Oestrogen- und Gestagen-Verhütung für Frauen. Bei der ersten mag die Haut besser werden, die wird aber nur jungen Frauen verschrieben, wegen dem Thrombose-Risiko. Sobald man älter ist und/oder raucht, werden Gelbkörper-Hormone empfohlen, die Gewichtszunahme und Akne verursachen. Soviel dazu.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Schnog 02.04.2019 16:31
    Highlight Highlight Ich konnte mich nie damit anfreunden, meinem Körper Hormone zuzufügen... Erstaunt mich immer wieder, wieviele Frauen das ohne Bedenken tun. Aber ja klar, hat schon Vorteile:) Nimmt mich Wunder, wie es bei den Männern ausschaut.
    • Shura 03.04.2019 09:29
      Highlight Highlight Es gibt auch Frauen, die müssen ihren Zyklus mit Hormonen komplett unterdrücken- Stichwort Endometriose!
  • DemonCore 02.04.2019 16:30
    Highlight Highlight Nein.
    • Dr. Zoidberg 02.04.2019 17:04
      Highlight Highlight hmm. dann lass einfach deinen schniedel in der hose. oder lass dich sterilisieren. ist vielleicht das falsche jahrhundert, um einfach "nein" zu postulieren und nur die mädels in die verantwortung zu stellen.

      die "frauenpille" ist zwar sehr sicher, hat aber deutlich schwerwiegendere mögliche nebenwirkungen als kopfschmerzen (wobei ich nicht bestreiten will, dass sie neben der verhütung ja auch durchaus gesundheitliche vorteile mit sich bringen kann).
    • neoliberaler Raubtierkapitalist 02.04.2019 18:47
      Highlight Highlight @Dr. Zoidberg Schon einmal vom Kondom gehört?
      Schützt übrigens auch vor Geschlechtskrankheiten.
    • Connor McSavior 03.04.2019 01:00
      Highlight Highlight @Zoidberg DemonCore hat glaube ich nirgendwo irgendjemanden zur Verantwortung gezogen. Ich selber würde eine solche Pille ebenfalls unter keinen Umständen nehmen, noch würde ich erwarten, dass meine Partnerin die Pille nimmt.

      Zu Kopfsschmerzen: hattest du schon mal chronische Kopfschmerzen? Ist etwas schlimmer, als du es hier abtust und kann auch einschneidende Folgen für jemanden haben.
  • Ohmann94 02.04.2019 16:29
    Highlight Highlight Dem Manne das Testosteron senken und dann das Medikament auch noch „11-BETA-[...]“ nennen? Herrlich! Na wenn das mal nicht sehr sehr interessant wird. Da wird es ordentlichen und durchaus verständlichen Gegenwind geben. Und schon mal präventiv: „Nein, ich bin kein Frauenunterdrücker oder ähnliches“. Aber körpereigenes Testosteron senken, welches den Mann überhaupt erst zum Mann macht, in einer Zeit, in der Männer so oder so schon viel weniger Testosteron produzieren dank der durch die Pille mit Östrogen verseuchten Gewässern? Das wird wirklich witzig. Popcorn steht bereit!
  • Rhabarber 02.04.2019 16:28
    Highlight Highlight Ich hab das schon so oft gehört und dann kam doch nichts. Das glaubt doch eh keiner mehr. Erst wenn es konkret da ist, kann man es ernst nehmen.
    • Jesses! 02.04.2019 16:58
      Highlight Highlight Ja, auch Ernst wird es nehmen 😉
  • egemek 02.04.2019 16:26
    Highlight Highlight 2/3 der Männer haben Kopfschmerzen und starke Müdigkeit? Tönt seeeehr verlockend...
    • victoriaaaaa 02.04.2019 16:33
      Highlight Highlight naja, viele Frauen (ich weis aber keine zahlen, nur so vom hören-sagen) haben auch solche nebenwirkungen bei der Pille
    • Ribosom 02.04.2019 16:44
      Highlight Highlight @victoria, ja schon. Aber deshalb müssen die Männer nicht auch solche Nebenwirkungen haben.
      Keine Frau muss die Pille nehmen. Es gibt viele hormonfreie Alternativen. Sehe da also kein Problem.
    • Ramy 02.04.2019 17:49
      Highlight Highlight @stuja. "Viele" was meinst du mit "Viele"? Mir fallen 2 sichere ein: Kondom und Kupferspirale. Wobie letzteres auch von Ärzten nicht empfolen wird und ersteres auf Dauer beide nervt
    Weitere Antworten anzeigen
  • Brodius 02.04.2019 16:26
    Highlight Highlight Ernsthaft gibt es Männer die daran interessiert sind?
    • Bro J from da Nazareth 02.04.2019 16:47
      Highlight Highlight Ja gell, die Frauen sollen die nehmen. Dann bin ich nicht schuld wenn was schiefläuft und die Nebenwirkungen betreffen mich auch nicht direkt. 🙄
    • Brodius 02.04.2019 16:53
      Highlight Highlight Warum interpretierst du das?

      Hab ich irgendwo die Frau erwähnt?
    • Bro J from da Nazareth 02.04.2019 17:15
      Highlight Highlight Weil es Männer gibt, die daran interessiert sind, weil a.) Verhütung eigentlich Sache von beiden sein soll und b.) es genug viele Männer gibt, die genau mit deiner Begründung die Verantwortung und Risiken auf die Frau (die sie eigentlich lieben sollten) abschieben.
      Diese Falschheit macht mich krank.
    Weitere Antworten anzeigen
  • giandalf the grey 02.04.2019 16:26
    Highlight Highlight Wait a minute... "weniger schwere Erektionsstörungen"? Heisst das die hatten schwere Erektionsstörungen, die mit der Pille weggingen oder bekamen sie durch die Pille Erektionsstörungen die weniger (sprich: nicht so) schlimm waren?
    • egemek 02.04.2019 17:05
      Highlight Highlight Vielleicht blieben die Erektionsstörungen unverändert aber durch die reduzierte Libido empfanden die Männer diese als weniger schlimm. ;)
    • the elder 02.04.2019 18:00
      Highlight Highlight Es ist zweiteres: "The most commonly reported treatment-related adverse events were fatigue, headache, acne, decreased libido, and mild erectile dysfunction in participants assigned to 11β-MNTDC."

      Zudem: "There were dose-related increases in weight (200-mg dose, 1.3 kg; 400-mg dose, 1.9 kg)."
  • #Technium# 02.04.2019 16:23
    Highlight Highlight Von solchem Schwachsinn will ich nichts wissen. Nehme sicher keine Pille. 😂
    • Ramy 02.04.2019 17:50
      Highlight Highlight Hoffentlich lebst Du einfach im zölibat. 🙃
    • neoliberaler Raubtierkapitalist 02.04.2019 18:52
      Highlight Highlight @Ramy Verwendet hier eigentlich niemand Kondome? Kein Wunder nehmen die Ansteckungen durch Geschlechtskrankheiten wider zu.
    • Okguet 02.04.2019 19:36
      Highlight Highlight @neo: In einer Beziehung in der Beide abgeklärt sind, empfende ich das Kondom als mässige alternative, da es sich anders anfühlt, sprich weniger gut. Da ist der Hirmoncocktail verlockender. Bei ONS gibts aber keine alternative zum Kondom, das ist glaubs allen bewusst.
    Weitere Antworten anzeigen
  • fabsli 02.04.2019 16:20
    Highlight Highlight Dieser Absatz sagt eigentlich alles:

    Laut den Forschern hatte die Pille nur wenig und leichte Nebenwirkungen. Bei vier von sechs Männern traten starke Müdigkeit, Kopfschmerzen oder Akne auf. Fünf weitere Männer hatten weniger Lust auf Sex und zwei gaben an, weniger schwere Erektionsstörungen zu haben.
    • Bro J from da Nazareth 02.04.2019 16:30
      Highlight Highlight Abgesehen von der Ereketionsstörung traut man Frauen die gleichen und gefährlicheren Nebenwirkungen zu.
    • Bro J from da Nazareth 02.04.2019 16:31
      Highlight Highlight ach shit. zumuten, nicht zutrauen.
    • Lörrlee 02.04.2019 16:35
      Highlight Highlight Ist aber so ziemlich das selbe was den Frauen bei der Pille abverlangt wird.
    Weitere Antworten anzeigen

eSports in der Schweiz – diese Fakten sollten auch Game-Muffel kennen

Die erste repräsentative eSports-Studie für die Schweiz lässt (relativ) tief blicken. Hier sind die wichtigsten und ein paar überraschende Erkenntnisse.

Forscher der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) haben die laut ihren Angaben erste repräsentative Studie zu eSports in der Schweiz durchgeführt (siehe Box am Artikelende). Die wichtigsten Erkenntnisse:

Das Thema eSports sorge zurzeit weltweit aus verschiedenen Gründen für Aufsehen, schreiben die Verfasser:

Kurz und bündig: Es geht um viel Geld. Grosse Schweizer Unternehmen versuchen sich über Sponsoring ihr Stück vom Kuchen zu sichern, und die grössten globalen Player …

Artikel lesen
Link zum Artikel