Schweiz
International

In diesen Ländern gibt es bereits seit langem Kampfjet-Pilotinnen

Schweizer Armee präsentiert erste F/A-18-Pilotin – diese Länder waren uns um Längen voraus

Heute stellt die Schweizer Armee stolz die erste Kampfjet-Pilotin der Schweiz vor, die 28-jährige Fanny Chollet. Super – aber in vielen anderen Ländern sitzen bereits seit Jahren Frauen in den Armee-Cockpits. Eine Übersicht.
19.02.2019, 14:5520.02.2019, 18:24
Mehr «Schweiz»

Die Waadtländerin Fanny «Shotty» Chollet hat es geschafft: Erfolgreich hat die 28-Jährige ihre sechsjährige Ausbildung zur Militärpilotin abgeschlossen und darf seit Anfang Jahr in einer F/A-18 Platz nehmen. Damit ist sie die erste Schweizer Kampfjet-Pilotin.

Fanny Chollet, the first female fighter pilot of the Swiss air force smiles in front of a F/A-18 Hornet fighter jet during a press conference at the Swiss army airbase in Payerne, Tuesday, February 19 ...
Fanny Chollet.Bild: KEYSTONE
Mehr zu Oberleutnant Fanny Chollet
Fanny Chollet ist 1991 geboren, stammt aus Saint-Légier VD, hat im Gymnasium Pully eine Maturität absolviert und ihre Offiziersschule bei der Luftwaffe gemacht. Abverdient hat sie auf den Militärflugplätzen Payerne, Dübendorf und Alpnach. Seit 2012 ist Chollet bei der Schweizer Luftwaffe angestellt und Mitglied der Pilotenklasse 11 in der Pilotenschule in Emmen. Den ersten Teil der Ausbildung hat sie mit der zivilen Berufspilotenlizenz bei der Swiss Aviation Training und dem Bachelor in Aviation an der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften in Winterthur abgeschlossen. Anschliessend folgten die je einjährigen Phasen auf den Trainingsflugzeugen Pilatus PC-7 und Pilatus PC-21.

Es ist ein eindrücklicher Werdegang, denn die Ausbildung ist happig. Und zu Recht wird Fanny Chollet für ihre Leistung gefeiert. Die Schweiz hinkt aber wieder einmal hinterher, wie schon beim Frauenstimmrecht, das wir erst 1971 auf eidgenössischer Ebene einführten. Diese Bildstrecke zeigt, in welchen Ländern bereits vor 2019 eine Frau den Steuerknüppel eines Kampfjets bediente.

Kampfpilotinnen aus aller Welt

1 / 24
Kampfpilotinnen aus aller Welt
Eine der allerersten Frauen im Cockpit eines Kampfflugzeuges war Sabiha Gökçen. Die Türkin war ab 1936 mehr als 15 Jahre aktive Kampfflugzeug-Pilotin. Der Flughafen Istanbul-Sabiha Gökçen wurde nach ihr benannt.
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Schweden führt die Wehrpflicht wieder ein

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
66 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Knety
19.02.2019 11:37registriert Mai 2016
Wenn wir die allgemeine Wehrpflicht für Frauen einführen würden wären wir vielleicht ein etwas „ fortschrittlicheres“ Land.
68845
Melden
Zum Kommentar
avatar
logisch
19.02.2019 11:33registriert Mai 2017
Das wird wohl schlicht an folgenden Gründen liegen:

Die Schweiz kennt keine Wehrpflicht für Frauen

Die Bedrohungslage in der Schweiz war nie so hoch, wie in den anderen aufgeführten Ländern. Auch hat die Schweiz nie aktiv an Kriegshandlungen teilgenommen.
48617
Melden
Zum Kommentar
avatar
Max Dick
19.02.2019 11:22registriert Januar 2017
Also primär hinken einfach die Schweizerinnen hinterher. Was kann ein Mann dafür, wenn Frauen keine Lust darauf hatten, F/A-18 Pilotin zu werden, oder nicht fähig waren, die Ausbildung zu bestehen?
614200
Melden
Zum Kommentar
66
Er reinigt seit Jahren ehrenamtlich die Strände am Gardasee – jetzt wird er dafür gebüsst

Italien lädt nicht nur zum Urlaub am Meer ein. Das Land ist auch wegen des kulinarischen Angebots und der vielen Seen ein Magnet für zahlreiche Touristen aus aller Welt. Der Gardasee ist mit einer Fläche von 370 Quadratkilometern der grösste See Italiens und bietet Strände, Gastronomie sowie verschiedenste Wassersportmöglichkeiten.

Zur Story