Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Brand in der Rheingasse in Basel – 35-Jähriger festgenommen

Bild

Rote Flammen über Basel letzte Woche

Nach dem Brandfall in der Rheingasse vom vergangenen Freitag ist ein 35-jähriger Mann wegen Verdachts auf fahrlässige Brandstiftung festgenommen worden. Die Liegenschaft konnte wegen Einsturzgefahr noch nicht betreten werden.

Die Ermittlungen der Basler Kriminalpolizei ergaben bis anhin, dass das Feuer in der Nacht auf Freitag in einem der oberen Stockwerke ausgebrochen war. Der Sachschaden sei hoch, die Liegenschaft nicht mehr bewohn- und nutzbar, teilte die Basler Staatsanwaltschaft am Montag mit. Wegen Einsturzgefahr konnte das Haus bislang auch noch nicht durchsucht werden.

Die genaue Brandursache ist noch nicht geklärt. Ein 35-jähriger Mann, der sich zum Zeitpunkt des Brands in der Liegenschaft aufgehalten hatte, wurde aber wegen Verdachts auf fahrlässige Brandstiftung festgenommen. Er werde dem Zwangsmassnahmengericht zugeführt, heisst es in der Medienmitteilung.

Video: kaltura.com

Drei Tage nach dem Brand ist der grösste Teil der Rheingasse und das Schafgässlein noch immer abgesperrt. Am Boden liegen heruntergefallene Ziegel und Teile von verkohlten Dachbalken herum. In der Strasse ist der Brandgeruch noch immer deutlich vernehmbar. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Mehr Polizeirapport: