Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Drei Skitourengänger im Kanton Waadt von Lawine erfasst – Franzose kommt ums Leben



In der Nähe des Vanil Carré auf Gemeindegebiet von Château-d’Oex VD sind am Samstag gegen 13 Uhr drei französische Skitourengänger von einer Lawine erfasst worden. Zwei konnten schnell befreit werden. Der dritte, ein 39-Jähriger, verlor sein Leben.

Wie die Kantonspolizei Waadt am Sonntag mitteilte, gehörten die drei Verschütteten zu einer siebenköpfigen französischen Gruppe. Die zwei Geretteten wurden leicht verletzt ins Spital von Château-d’Oex gebracht. Das Todesopfer wurde vom alarmierten Rettungsdienst geborgen. (wst/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Was, wenn das Rahmenabkommen scheitert? Die SP hat konkrete Vorschläge

Zwanzig Jahre lang hielten SP, CVP und FDP die Schweiz in sieben Abstimmungen auf bilateralem Europa-Kurs. Das Rahmenabkommen lässt diese Allianz zerschellen. Das SP-Co-Präsidium hat konkrete Vorschläge, wie es weitergehen könnte.

Spielen wir das Szenario durch, das mit hoher Wahrscheinlichkeit real wird. Livia Leu, neue Staatssekretärin, kehrt Ende März mit den definitiven Ergebnissen ihrer Gespräche zum Rahmenabkommen mit der EU zurück. Sie hat Präzisierungen erreicht. Wirklich überzeugend sind die Resultate aber nicht.

Die Regierung sagt trotzdem Ja. Innerlich sind zwar fünf Bundesräte gegen den institutionellen Vertrag. Die Regierung kommt aber zum Schluss, sie könne die EU-Kommission nach zehn Jahren Diskussionen …

Artikel lesen
Link zum Artikel