Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Anian Liebrand, Praesident Junge SVP Schweiz, Florian Maier, und Olivier Kessler, Initiativekomitee, von rechts, waehrend der Medienkonferenz

Anian Liebrand (ganz rechts) wurde wegen übler Nachrede verurteilt. Bild: KEYSTONE

JSVP-Präsident wegen übler Nachrede verurteilt



Der Präsident der Jungen SVP Schweiz, der Luzerner Anian Liebrand, ist vom Bezirksgericht Willisau LU wegen übler Nachrede verurteilt worden. Das Gericht verurteilte den 25-jährigen Politaktivisten zu einer Geldstrafe von 20 Tagessätzen zu je 120 Franken.

Diese Geldstrafe von 2400 Franken wurde bedingt ausgesprochen. Die Probezeit beträgt zwei Jahre. Dazu kommt eine Busse von 400 Franken. Das Gericht auferlegte Liebrand zudem Verfahrenskosten von rund 3500 Franken, wie aus dem Urteil hervorgeht.

«Wer kennt diese Chaoten?»

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig und liegt erst im Dispositiv vor. Liebrand wird in den nächsten Tagen entscheiden, ob er Berufung einreichen wird, wie er in einer Mitteilung schreibt.

Liebrand hatte im Januar 2013 auf der Homepage der Jungen SVP Luzern unter dem Titel «Wer kennt diese Chaoten?» Bilder von Personen veröffentlicht. Vier Personen, darunter ein abgebildetes Vorstandsmitglied der Jungen Grünen Luzern, reichten Anzeige ein.

Hintergrund war eine Demonstration gegen einen Sexualkundeunterricht im Kindergarten, an der auch die Junge SVP beteiligt war. Einige Leute protestierten gegen diese Kundgebung. (pma/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Angelo C. 01.04.2015 23:01
    Highlight Highlight Was Sie Rückgrat nennen, liebe Margi Noser, kann man sich via Google, Facebook und SUPER-SCHWEIZER verblüfft reinziehen - Hassausbrüche die jeder Beschreibung spotten und die wohl nur ein Facharzt zureichend erklären und benennen kann. Diese Mischung aus kitschigsten Tierbildchen und boshaftesten Beleidigungen in Ihrem Facebook-Account sind wohl ebenso bezeichnend wie grotesk. Denn wie man auch immer gegen die SVP und deren Exponenten eingestellt sein mag, aber wenn Sie Blocher liebevoll als "senilen Vollpfosten", Köppel als "Vollidiot" und NR Schlüer als "Proto-Faschist" bezeichnen, scheinen Sie doch in Ihren Qualifikationen etwas gar grenzwertig zu operieren und man sieht, dass Sie das Internet ganz offensichtlich als rechtsfreien Raum betrachten. Zumal Sie sich noch mit heftigeren Ausdrücken und Unterstellungen gefallen als hier von mir wahllos rausgepickt. Möge es die Zukunft weisen, wie sehr man Ihnen zu Ihrer Art Rückgrat gratulieren darf ;-)
    • Margi Noser 09.05.2015 16:18
      Highlight Highlight Das sind die auch @Angelo C., das ist nicht nur meine Meinung sonder die Meinung aller, welche noch selber denken und sich nicht einer SVP-Gehirnwäsche unterziehen.

      Wie jetzt wieder die Natalie Rickli, kämpft mit unlauterer Propaganda gegendie SRG, weil sie beim Konkurrenten der Goldbach Media AG in Küsnach im Bord der Geschäftsleitung hockt. Diese Lügenpartei ist nicht mehr tolerierbar, die treibt unser Land noch in den Ruin. Und da schaue ich nicht tatenlos zu, ob es Ihnen passt oder nicht.

      http://www.goldbachmedia.com/de-ch

      Natalie Rickli
      Partner Relation Manager
      +41 44 ......
  • Die Super-Schweizer 31.03.2015 17:30
    Highlight Highlight Es scheint, als sei man ohne Vorstrafen nur ein halber SVPler. Es vergeht kein Tag, an dem man nicht über Rechtsbrüche von SVP-Exponenten liest. Jetzt hat es also mit Liebrand sozusagen den "Bildungsminister" der SVP erwischt....den Rektor der "Freien Schulen", Jäger linker Lehrer und Kämpfer für das Tragen chinesischer Edelweiss-Hömmli.

    Ein peinlicher Haufen, diese sogenannten "Patrioten". Hinter ihren Masken stecken halt oft nur gewöhnliche Kriminelle. Die komplette Sammlung wie immer auf unserer FB-Gruppe "Die Super-Schweizer"...

Fünf- bis zwölfjährige Mädchen vergewaltigt: 65-jähriger Toggenburger vor Gericht

Am 21. August muss sich ein 65-jähriger Mann vor dem Kreisgericht Toggenburg verantworten. Er soll fünf- bis zwölfjährige Mädchen aus Osteuropa sexuell missbraucht haben. Laut Anklageschrift fordert die Staatsanwaltschaft eine Freiheitsstrafe von 15 Jahren.

Die St. Galler Staatsanwaltschaft hat auf dem Computer des heute 65-jährigen Schweizers Hunderte von kinderpornografischen Fotos und Videos sichergestellt, die dieser im Toggenburg, aber auch in Frankreich und Deutschland in Hotelzimmern und …

Artikel lesen
Link zum Artikel