Schweiz
Swiss

Swiss kauft neue Langstreckenflugzeuge des Typs Airbus A350-900

Die Swiss kauft neue Langstreckenflugzeuge des Typs Airbus A350-900

12.12.2022, 22:32
Mehr «Schweiz»

Die Fluggesellschaft Swiss erneuert ihre Langstreckenflotte. Sie kauft daher fünf Flugzeuge des Typs Airbus A350-900, wie sie am Montagabend mitteilte.

Die neuen Maschinen sollen ab 2025 in Betrieb genommen werden und dann die vier noch verbliebenen Flugzeuge vom vierstrahligen Typ Airbus A340-300 ablösen, so das Communiqué. Die Flugzeuge stammten aus dem Bestellbestand von insgesamt 25 A350-900, den die Swiss-Muttergesellschaft Lufthansa 2019 bei Airbus angelegt habe.

epa04504179 The new Airbus A350 XWB (extra wide body) moves towards parking position at the Kuala Lumpur International Airport in Sepang, Malaysia, 26 November 2014. Airbus has flown its all-new A350  ...
Ein Airbus A350-900 in Kuala Lumpur (Symbolbild).Bild: EPA/EPA

Der zweimotorige Airbus A350-900 gehört laut der Mitteilung zu den modernsten und sparsamsten Langstreckenflugzeugen überhaupt. Gegenüber seinem Vorgängermodell erzeuge er rund 25 Prozent weniger CO2-Emissionen und weniger als halb so viele Lärmemissionen. Konkret verbrauche der A350-900 im Durchschnitt rund 2.5 Liter Kerosin pro Passagier und 100 Kilometer Flugstrecke. (dab/sda/awp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
19 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
19
Von Xhaka bis Yakin: Wie sich unsere Fussballstars von einem Hells Angel blenden liessen
Das Netzwerk der Rockergang ist grösser als bisher bekannt. Ein Gerichtsfall gibt Einblick in eine Szene, in der Schein und Sein verschwimmen.

Ertan Y. (Name geändert) inszeniert sich auf seinem öffentlichen Instagramprofil wie ein Star. Er posiert auf Jachten und in Privatjets, mit dicken Zigarren und edlen Steaks. Regelmässig rückt er dabei seinen linken Arm mit seiner goldenen Rolex ins Bild. So wird auch der Schriftzug sichtbar, den er von der Luxusuhr bis zum Ellbogen tätowieren liess: HELLS ANGELS. «Wir sind immer noch da», schrieb er im Jahr vor seiner Verhaftung.

Zur Story