Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Portrait von Katja Stauber, Moderatorin der Nachrichtensendung 'Tagesschau' des Schweizer Fernsehens SF DRS Idee Suisse, aufgenommen im Studio Leutschenbach in Zuerich, 14. Maerz 2000.    (KEYSTONE/Martin Ruetschi)       : DIA, Mittelformat]

War 27 Jahre «Tagesschau»-Moderatorin: Katja Stauber. Bild: KEYSTONE

Nach 27 Jahren: «Tagesschau»-Moderatorin Katja Stauber ab 2020 nicht mehr vor der Kamera



Die Moderatorin der Hauptausgabe der «Tagesschau» widmet sich nach 27 Jahren einer neuen Aufgabe. Ab März 2020 tauscht Katja Stauber ihre Stelle vor der Kamera – Sie wird Produzentin der Hauptausgabe der Nachrichtensendung.

Seit Mitte August 1992 ist Stauber beim Schweizer Fernsehen fix im Moderationsteam der «Tagesschau». Gegenüber dem SRF sagte Stauber:

«Alle Welt spricht davon, dass man aufhören soll, wenn es am schönsten ist. Wenige tun es dann aber tatsächlich. Ich mache es: 36 Jahre vor einem Mikrophon oder einer Kamera – 27 Jahre davon allein bei der «Tagesschau» – sind fast ein ganzes Berufsleben. Das reicht jetzt erstmal. Meine Leidenschaft für die ‹Tagesschau› ist aber ungebrochen. Und so habe ich mich entschieden, als Produzentin in neuer Funktion weiterhin für seriösen und kompetenten Journalismus zu stehen. Also weiter das zu tun, was die Sendung fürs Publikum tun soll: gewichten, einordnen, erklären und hinterfragen.»

Katja Stauber

(mim)

Tagesschau abgebrochen

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • fidget 17.07.2019 15:51
    Highlight Highlight Katja Stauber moderiert die Tagesschau so lange, wie ich alt bin. Ich kenne die Nachrichten gar nicht ohne sie. Eine Konstante in einer schnelllebigen Zeit, mit viel Ausstrahlung und Charisma. Da bleibt nur noch zu sagen: "Uf wiederluege."
  • DER Baron 17.07.2019 12:58
    Highlight Highlight Bedauernswert, seit ich die Tagesschau verfolge (etwas mehr als 20 Jahre) war sie Teil davon. Dabei habe ich mich doch erst an ein Radio ohne Torriani gewöhnt. Nach Monaten!
    Fragt gar nicht erst was beim Baron los ist wenn auf watson plötzlich der Eismeister oder Bürgler weg ist!
    KO trinken im Landhaus wäre da noch zu wenig angemessen
    • DER Baron 17.07.2019 14:48
      Highlight Highlight *von Baroni ganz zu schweigen!
  • sherpa 17.07.2019 11:43
    Highlight Highlight Schade, eine Persönlichkeit mit Ausstrahlung und großer Sachkompetenz. Hoffentlich bleibt uns wenigstens ihr Mann, Florian Inhauser, uns noch lange erhalten.

Schweizer gewinnt in neuer Pro7-Show «nur» 100'000 Euro – und will damit Bäume pflanzen

Der Zürcher Samuel Weber hat bei der neuen Pro7-Show «Renn zur Million … wenn du kannst!» 100'000 Euro abgestaubt – obwohl viel mehr dringelegen wäre. Glücklich ist er trotzdem.

«Nein! Er drückt den Buzzer! Trotz dieses Riesenvorsprungs!» Kommentator Elmar Paulke kann es nicht fassen, als sich Samuel Weber bei der neuen Pro7-Show «Renn zur Million … wenn du kannst!» dazu entscheidet, kein Risiko einzugehen und die 100'000 Euro (110'000 Franken) nach Hause zu bringen.

Und dies, obwohl die Million locker dringelegen wäre. «Ich habe nicht gesehen, dass ich so einen grossen Vorsprung hatte», sagt der 24-Jährige. «Er hätte auch direkt hinter mir sein können.»

Doch von Anfang …

Artikel lesen
Link zum Artikel