Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vier Jahre Gefängnis für Barkeeper wegen Vergewaltigung 14-Jähriger in Zermatt



Der Bundesrat will der Polizei mehr Möglichkeiten geben im Umgang mit terroristischen Gefährdern. (Symbolbild)

Bild: KEYSTONE

Ein italienischer Barmann ist vom Bezirksgericht Visp wegen sexueller Handlungen mit einer 14-jährigen englischen Touristin zu vier Jahre Gefängnis verurteilt worden. Die Übergriffe fanden im Dezember 2018 in einem Hotel in Zermatt statt.

Das Gericht folgte dem Antrag des Staatsanwaltes, der 48 Monate Gefängnis unbedingt gefordert hatte. Das Urteil wurde den Parteien am Donnerstag zugestellt, wie Peter Volken, Anwalt der Zivilpartei, der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte.

Der verurteilte Italiener, zum Tatzeitpunkt 54-jährig, hatte seit über 15 Jahren jeweils während der Wintersaison als Barkeeper in dem Hotel in Zermatt gearbeitet. Am 19. Dezember 2018 bestellte ein 14-jähriges Mädchen an der Hotelbar ein alkoholisches Getränk.

Der Barkeeper servierte der jungen Frau das Getränk, ohne sie nach dem Alter zu fragen. Und obwohl er laut Staatsanwalt um die Minderjährigkeit wusste, liess er das Mädchen weiter trinken.

Nach einer Weile umarmte er die junge Touristin und gab vor, sie in ihr Zimmer bringen zu wollen. Stattdessen führte er sie in ein Untergeschoss, wo er die 14-Jährige zu sexuellen Handlungen zwang.

Das Gericht erkannte zwar nicht auf Vergewaltigung, aber auf versuchte Vergewaltigung. Das Gericht sprach der Zivilpartei zudem eine Genugtuung von 25'000 Franken anstelle der geforderten 60'000 Franken zu.

Das Urteil kann noch von beiden Parteien beim Kantonsgericht angefochten werden. Sollte es rechtskräftig werden, erhält der Italiener nach Verbüssung der Haftstrafe ein fünfjähriges Aufenthaltsverbot in der Schweiz. (aeg/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

8
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

61
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

18
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

16
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

8
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

8
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

61
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

18
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

16
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

8
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Asho 10.10.2019 22:43
    Highlight Highlight Im Titel steht der Täter wurde wegen Vergewaltigung verurteilt. Im Artikel steht dass das Gericht nicht auf Vergewaltigung erkannte. Was stimmt jetzt?
  • Mügäli 10.10.2019 18:55
    Highlight Highlight Ein 54 jähriger Mann vergeht sich an einem 14 jährigen Kind und bekommt nur 4 Jahre. Ich verstehe einfach nicht, wieso solche Verbrechen nicht härter Bestraft werden. Er hat es geplant, vollzogen und diesem Mädchen unter umständen die Sexualität für‘s ganze Leben zerstört.
    • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 10.10.2019 20:22
      Highlight Highlight Im Rahmen der Gesetzeslage und der Kriterien zur Strafzumessung ist das kein besonders mildes Urteil.

      Und auch eine vierjährige Freiheitsstrafe zerstört die Existenz des Täters in der Regel bereits gründlich.

      Klar: Wenn man ein Delikt sehr schlimm findet, kann praktisch keine Sanktion zu tief sein.

      Aber wenn man andererseits nicht belastbare Hinweise für Rückfallgefahr findet, bringt eine längere Freiheitsstrafe auch keinen Nutzen.
    • Mügäli 10.10.2019 20:40
      Highlight Highlight @olmabratwurst. - genau das verstehe ich nicht, den Rahmen. Wenn man bedenkt, dass das Leben dieses Kindes auf lange Zeit oder sogar für immer zerstört wurde.
      Auch glaube ich sollte sich der Rahmen nicht auf die Frage beschränken, ob dieser Mensch danach in seiner Existenz bedroht ist.
      Und ja klar ist dieses Delikt schlimm. Mit grosser Wahrscheinlichkeit war dieses Erlebnis das erste in dieser Richtung und daher noch prägender.
      Nutzen soll es auch nicht haben, er soll für diese grausame Tat bestraft werden.
      Die Verurteilungen bei Sexualdelikten sind sowieso eine Affront gegenüber den Opfern.
    • mvrisita 10.10.2019 21:22
      Highlight Highlight "Und auch eine vierjährige Freiheitsstrafe zerstört die Existenz des Täters in der Regel bereits gründlich."

      Nein, nein, nein. Nicht die Freiheitsstrafe zerstört die Existenz. Es ist die Straftat, welche er begangen hat!
    Weitere Antworten anzeigen

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Jahrelang verrichteten die Kurden für den Westen die «Drecksarbeit» am Boden im Kampf gegen die Terrormiliz IS. Zum Dank werden sie nun im Stich gelassen. Trump ordnete am Sonntag einen weiteren Truppenrückzug aus Syrien an und rammt den Kurden somit vollends das Messer in den Rücken. Die US-Demokraten und natürlich die Kurden selbst sprechen von Verrat. Die Türkei betrachtet die Kurden-Milizen als Terrororganisation. Der türkische Präsident Erdogan sieht nun die Zeit gekommen, um eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel