Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Heiss, heiss, heiss

2014 soll das wärmste Jahr aller Zeiten werden. Kaum zu glauben nach so einem miesen Sommer. Wie kann das sein?

Bisher hält das Jahr 2011 den durchschnittlichen Wärmerekord in der Schweiz. Doch dieser wird aller Voraussicht nach fallen. Wir zeigen, was passieren muss, damit 2014 das wärmste Jahr aller Zeiten wird.



karte wärmerekord

Bild: watson/shutterstock

Im Jahr 2011 lag die gemittelte Durchschnittstemperatur in der Schweiz bei 8,4 Grad. Mit diesem Wert wurde damals ein neuer Rekord aufgestellt, denn es handelte sich um das wärmste Jahr seit Messbeginn. Diesem Wert könnte es nun an den Kragen gehen. 

Denn obwohl das Jahr – vor allem, was den Sommer betrifft – nicht gerade der Brüller war, ist 2014 ein Anwärter für einen neuen Wärmerekord: «Wenn der November bis zum Monatsende den aktuell berechneten Temperaturüberschuss von 3,3 Grad beibehält und der Dezember 1 Grad über der Norm liegt, ist der Rekord von 2011 egalisiert», erklärt Klimatologe Stephan Bader von MeteoSchweiz. 

Sollte der Dezember mehr als ein Grad über der Norm liegen, ist der Rekord sogar eingestellt. «Es ist tatsächlich ziemlich wahrscheinlich, dass 2014 das wärmste Jahr seit Messbeginn wird. Dieses Jahr lagen die Temperaturen fast jeden Monat über der Norm», so Bader. 

Ersten Rekord bereits eingeheimst

Sicher könne man dennoch erst ganz am Ende sein, erklärt Bader: «Es war schon häufig so, dass man kurz vor einem neuen Rekord stand und die letzten Tage eines Monats das Blatt doch nochmals gewendet haben.»

Aus Experten-Sicht ist allerdings bereits jetzt ein neuer Rekord erreicht: Das meteorologische Jahr beginnt im Dezember und endet im November. Die Bilanz des Klimatologen: «Das meteorologische Jahr 2014 lag 1,1 Grad über der Norm und stellt damit das wärmste Jahr seit Messbeginn dar. Damit wurde der bisherige Rekord aus dem Jahr 1994 eingestellt.»

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Adonis 28.11.2014 17:30
    Highlight Highlight Was heisst mies? Das scheint eben nun so zu verlaufen wie in Afrika. Dort regnet es im Winter (wenn bei uns Sommer ist) 18-23Grad sehr viel. Wir werden uns an VIEL neues, oder noch schlimmeres gewöhnen müssen, dass alles verkehrt läuft. Gar nicht gute Aussichten.

Der einzige Wetterbericht, den du heute schauen musst (Spoiler: es wird zimmli geil!)

Das Wetter zeigt sich im Herbst nochmals von seiner Sonnenseite (höhö). Aber nicht nur die nächsten Tage können dich positiv stimmen – auch ein Blick auf kommende Woche verheisst Gutes. 

Ein Hoch, welches sich über weite Teile von West- und Südeuropa erstreckt, beschert uns momentan dieses herrliche Herbstwetter. Ein Blick in die Wetterapp könnte deine Laune noch weiter steigern, denn das Wetter soll so bleiben. Aber alles der Reihe nach.

Am Donnerstag begrüsst uns der Tag ziemlich sonnig, insbesondere am Nordrand der Schweiz sowie im östlichen Mittelland muss jedoch zeitweise mit Wolkenfelder gerechnet werden. Die Temperatur am Nachmittag beträgt 16 bis 20 Grad und die …

Artikel lesen
Link zum Artikel