DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Errätst du, für welchen Event die SBB dieses Jahr am meisten Passagiere transportiert haben?



Die SBB hat dieses Jahr rund 800 Extrazüge für Konzerte, Fasnachten und Sportanlässe eingesetzt.

Die Streetparade in Zürich war das grösste eintägige Publikumsmagnet mit 56'000 transportierten Raverinnen und Zuschauern allein im Fernverkehr.

Raven bis zum Umfallen: Blick aus einem Lovemobile auf der Zuercher Quaibruecke an der Streetparade, Samstag, 8. August 1999. Mehr als eine halbe Million Techno-Begeisterte, 50'000 mehr als im Vorjahr, zogen in knapper Bekleidung bei Temperaturen um die 30 Grad Celsius und angetrieben vom stampfenden Sound aus 29 Lovemobiles rund um das Zuercher Seebecken.  (KEYSTONE/Martin Ruetschi)

Zur Streetparade kamen erneut viele Besucher per Bahn.
Bild: KEYSTONE

Insgesamt transportierten die SBB mit ihren 800 Extrazügen und rund 950 Zügen mit Verstärkungswagen 650'0000 Eventreisende, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Zu Buche schlug auch wieder der Autosalon in Genf mit insgesamt 683'000 Besucherinnen und Besuchern, wovon rund 73'000 Reisende im Fernverkehr waren.

Die schönste Bildergalerie des Autosalons von Genf 2015

1 / 51
Die schönste Bildergalerie des Autosalons von Genf 2015
quelle: x00493 / arnd wiegmann
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Im kommenden Jahr steht die Eröffnung des Gotthard-Basistunnels an, der Gigathlon ebenfalls im Gotthard-Gebiet, das Zürifest und das Schwing- und Älplerfest in Estavayer-le-Lac FR. Beim Gigathlon werden die rund 5500 Athleten mit ihren 2400 Velos mit dem Zug transportiert. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Initiative steht: Ein bedingungsloses Grundeinkommen für 500 Menschen aus Zürich

In einem wissenschaftlichen Pilotversuch sollen 500 Menschen in der Stadt Zürich während drei Jahren ein bedingungsloses Grundeinkommen erhalten. Dies fordert eine Initiative vom Zürcher Stadtrat. Über 4000 Unterschriften wurden gesammelt.

Innerhalb der letzten 6 Monate konnten mehr als 4000 Unterschriften für die Initiative «Wissenschaftlicher Pilotversuch Grundeinkommen» gesammelt werden. Heute werden diese nun dem Zürcher Stadtrat übergeben, wie das Initiativkomitee mitteilt.

Im Rahmen des Projektes sollen mindestens 500 Personen während drei Jahren ein Grundeinkommen erhalten. Die Höhe des Grundeinkommens ist im Pilotversuch noch nicht festgelegt. Bedingung ist aber, dass das soziale Existenzminimum der Stadt Zürich nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel