DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ziele nicht erreicht: Nestlé wächst in den ersten neun Monaten (nur) um 3,3 Prozent



Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé ist in den ersten neun Monaten aus eigener Kraft um 3.3 Prozent gewachsen. Das ist zu wenig, um das selbst gesteckte Ziel von 4.2 Prozent organischem Wachstum in diesem Jahr zu erreichen.

Nestlé schraubt nun die Wachstumsprognose nach unten. Bisher hatte sich der Konzern vorgenommen, dieses Jahr um 4.2 Prozent zu wachsen. Nun soll es noch ein Plus von rund 3.5 Prozent geben, wie Nestlé am Donnerstag mitteilte.

Insgesamt setzte Nestlé in den ersten neun Monaten 65.5 Milliarden Franken um, mit Zukäufen und Wechselkurseinflüssen ist das eine Zunahme um 1.0 Prozent.

Boxes of baby food are seen in the company supermarket at the Nestle headquarters in Vevey, Switzerland, February 16, 2012. To match Insight NESTLE-SCIENCE/REUTERS/Denis Balibouse/File Photo

Bild: DENIS BALIBOUSE/REUTERS

Für Nestlé relevant ist vor allem das organische Wachstum ohne Zukäufe und Wechselkurseinflüsse. Dieses wird nun bereits das dritte Jahr in Folge unter dem langfristigen Ziel von 5 bis 6 Prozent liegen.

Das deflationäre Umfeld und tiefe Rohmaterialpreise, die Preiserhöhungen schwierig machen, drücken auf das Wachstum. Nach Produkten brachten Nestlé-Wasser sowie Tierfutter- und -pflege noch das stärkste Plus mit 4.9 beziehungsweise 4.3 Prozent.

Der französische Lebensmittelkonzern Danone erhöhte den Umsatz im dritten Quartal aus eigener Kraft um 2.1 Prozent. Der niederländisch-britische Konzern Unilever schaffte ein Plus von 3.2 Prozent. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Initiative steht: Ein bedingungsloses Grundeinkommen für 500 Menschen aus Zürich

In einem wissenschaftlichen Pilotversuch sollen 500 Menschen in der Stadt Zürich während drei Jahren ein bedingungsloses Grundeinkommen erhalten. Dies fordert eine Initiative vom Zürcher Stadtrat. Über 4000 Unterschriften wurden gesammelt.

Innerhalb der letzten 6 Monate konnten mehr als 4000 Unterschriften für die Initiative «Wissenschaftlicher Pilotversuch Grundeinkommen» gesammelt werden. Heute werden diese nun dem Zürcher Stadtrat übergeben, wie das Initiativkomitee mitteilt.

Im Rahmen des Projektes sollen mindestens 500 Personen während drei Jahren ein Grundeinkommen erhalten. Die Höhe des Grundeinkommens ist im Pilotversuch noch nicht festgelegt. Bedingung ist aber, dass das soziale Existenzminimum der Stadt Zürich nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel