Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So lacht das Web über einen Wetterreporter, der seinen Job etwas zu ernst nimmt



Wer die Sturm-Berichterstattung im US-Fernsehen verfolgt, dürfte die Szene kennen: Wagemutige Reporter trotzen bei Live-Schaltungen Wind und Wetter.

In all den dramatischen Nachrichten der letzten Tage sorgt ein übereifriger Weather-Channel-Reporter für Lacher. Der bei Twitter verbreiteten Clip zeigt, wie der Mann gegen die Sturmböen kämpft und scheinbar fast weggeblasen wird. Dann tauchen im Hintergrund zwei Spaziergänger auf ...

Die Stellungnahme des TV-Senders gegenüber Buzzfeed macht es nicht viel besser. Demnach stand der Weather-Channel-Reporter auf feuchtem Gras, während die beiden Männer im Hintergrund auf asphaltierter Strasse spazierten.

The Weather Channel sei bereits in den letzen Tagen durch seine Hurrikane-Berichterstattung aufgefallen, konstatiert futurezone.at. So habe der Sender Mixed Reality genutzt, um die fatalen Auswirkungen des Sturmes zu simulieren.

(dsc, via futurezone.at)

Das könnte dich auch interessieren:

Umweltschützer stürmen Hambacher Forst

Play Icon

Video: srf/SDA SRF

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

Themen
20
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ueli der Knecht 16.09.2018 16:27
    Highlight Highlight Der Reporter steht auch voll verkehrt in der Landschaft. Mit dem Wind statt gegen den Wind.

    Wenn man die Windrichtung im Hintergrund (Wind kommt von rechts) mit der Windrichtung an seinen Kleidern (Wind von links) vergleicht, dann muss man letztlich zum Schluss kommen, dass der Reporter gar nicht draussen stand, sondern im Studio in einer Greenbox mit einem starken Ventilator.

    So funktioniert TV. ;)
    6 18 Melden
  • Sebastian Wendelspiess 16.09.2018 15:15
    Highlight Highlight Fake News sogar beim Wetter 😂
    20 1 Melden
  • DocM 16.09.2018 14:28
    Highlight Highlight kommt einem doch fast bekannt vor:
    Play Icon

    26 0 Melden
    • AfterEightUmViertelVorAchtEsser 17.09.2018 10:09
      Highlight Highlight Gab auch mal ein Video mit Feuerwehrleuten im Schlauchboot und im Hintergrund ist ein Hund gemütlich durchs Wasser spaziert. Habe es leider nicht mehr gefunden.
      1 0 Melden
  • Joe Smith 16.09.2018 12:40
    Highlight Highlight Und wie genau lacht «das Web» jetzt über diesen Wetterreporter? Dieser einer lahme Tweet ist ja wohl kaum «das Web».
    19 48 Melden
    • @schurt3r 16.09.2018 13:43
      Highlight Highlight An die 25 Millionen Video-Views, mehr als eine halbe Million Retweets etc. etc. ;-)
      48 14 Melden
  • Ton 16.09.2018 12:18
    Highlight Highlight Das hilft der Glaubwürdigkeit der Journalisten jetzt nicht wirklich. Ich denke, dass dieses Video ein massives Problem der Medien aufzeigt. Nicht dass ich alles schwarz malen würde, aber eine positive Entwicklung ist diese Entwicklung zum Sensationsjournalismus (click bait, etc.) nicht.
    85 4 Melden
    • el heinzo 16.09.2018 15:36
      Highlight Highlight Einverstanden. Das liegt aber hauptsächlich daran, dass wir Newskonsumenten mehrheitlich nicht mehr bereit sind, für journalistische Produkte zu bezahlen. Also müssen Klicks und Sensationen her, damit sich zahlungswillige Inserenten in ausreichender Menge finden lassen. Diese Dynamik hat sich schon längst verselbstständigt.
      20 1 Melden
  • Thu 16.09.2018 12:06
    Highlight Highlight Sorry, ich denke ihr macht es euch da etwas zu einfach. Über die Art und weise wie berichtet wird, kann man sich ja streiten, aber die Lage im betroffenen Gebieten ist nicht zu unterschätzen. Ich bin heute Morgen von dort zurückgekommen und muss doch sagen, mir wars nicht ums Lachen zumute. Immerhin hat es bereits 8 Tote gegeben. Also bitte, halted eure Scherze in Grenzen.
    3 84 Melden
  • Gummibär 16.09.2018 11:32
    Highlight Highlight Erinnert mich an den Schneebericht der Schweizer Winter-Ferienorte. Je nachdem wo man die Messlatte in einen Schneehaufen steckt ergeben sich meterhohe Schneemassen oder man kann in Sommerschuhen spazieren gehen.
    50 3 Melden
  • w'ever 16.09.2018 11:15
    Highlight Highlight jeder empfindet halt wind und wetter anders, wie die temperatur ;)
    43 0 Melden
  • dany1991 16.09.2018 10:38
    Highlight Highlight 😂😂😂
    34 3 Melden
  • Mia_san_mia 16.09.2018 10:31
    Highlight Highlight Also das mit VR sieht noch gut aus.
    48 16 Melden
    • Duscholux 16.09.2018 12:44
      Highlight Highlight AR
      30 3 Melden
  • Lümmel 16.09.2018 10:21
    Highlight Highlight So was nennt man dann wohl "Fake-News".
    156 12 Melden
  • Unserious_CH 16.09.2018 10:10
    Highlight Highlight Aber die mixed reality Sendung sieht genial aus.
    208 2 Melden
    • Hukimuh 16.09.2018 10:34
      Highlight Highlight Wirklich gut gemacht. Was heutzutage alles möglich ist
      33 2 Melden
    • Slavoj Žižek 16.09.2018 10:48
      Highlight Highlight Früher hiess das CGI. Unter Mixed Reality verstehe ich was anderes.
      5 12 Melden
    • Carlitos Fauxpas 16.09.2018 12:16
      Highlight Highlight Beim Schauen ist mir doch glatt das Kinn runtergefallen...
      20 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

7 grausige Kleidungsstile, die auch diesen Winter wieder auf uns zukommen

Die Temperaturen sinken, was bedeutet, dass die Chancen steigen, bald wieder die folgenden 7 Mode-Auswürfe des Grauens live wahrzunehmen. Ju. Hu.

Ich bin mir sicher, dass sie bequem sind. Vielleicht ist der Gruppendruck alleine bereits zu stark, um ihnen widerstehen zu können. Meinetwegen sind sie sogar orthopädisch sinnvoll (was zu bezweifeln wäre).

Auch unter diesen Vorzeichen wäre es immer noch schwer nachzuvollziehen, wieso diese Wahl erstens weiterhin getroffen wird und zweitens mehrheitlich mit Leggins kombiniert wird.

Unter hippen Urbanos gehört es längst zum guten Ton, in der rauen Wildnis Islands Ferien zu machen und im Herbst …

Artikel lesen
Link to Article