DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Finalturnier

Aarauer Curlerinnen zum Saisonabschluss auf Platz 3

20.04.2014, 18:4621.04.2014, 09:52

Zum Abschluss der Curling-Saison zeigen die Curlerinnen des CC Aarau nochmals eine starke Leistung. Sie stossen an der Players Championship in Kanada in den Halbfinal vor und belegen den 3. Platz.

Im Finalturnier der zwölf besten Teams der World Curling Tour in Summerside (Prince Edward Island) gewannen Marlene Albrecht, Esther Neuenschwander, Manuela Siegrist und Skip Silvana Tirinzoni vier der ersten fünf Spiele und erreichten die Halbfinals als Siegerinnen der Vorrunde auf direktem Weg. Dort unterlagen sie den kanadischen Meisterinnen um Skip Rachel Homan 3:4 nach Zusatz-End.

Die einzige Niederlage in den Gruppenspielen bezogen die Aarauerinnen gegen die Europameisterinnen und Olympia-Zweiten aus Schweden (Margaretha Sigfridsson). Dafür bezwangen sie unter anderen gleich im ersten Match die Olympiasiegerinnen aus Winnipeg um Skip Jennifer Jones. Jones ihrerseits gewann danach das Turnier mit einem 5:2-Finalsieg über Rachel Homan. (si/qae)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Weil Cristiano Ronaldo einen Penalty verschiesst: Real verliert Barça im Titelrennen aus den Augen

Der FC Barcelona feiert in der 36. Runde der Primera Division einen lockeren 2:0-Heimsieg gegen Real Sociedad. Der brasilianische Superstar Neymar bringt die klar dominierenden Katalanen kurz nach der Pause 1:0 in Führung. 

Zur Story