DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kantersieg gegen Ungarn

27:1 – Unihockey-Frauen gewinnen so hoch wie noch nie



Seraina Ulber (Nr. 22, Schweiz) und Flurina Marti (Nr. 24, Schweiz) bejubeln den zweiten Treffer waehrend dem Halbfinalspiel Schweiz gegen Finnland an der Unihockey Weltmeisterschaft der Damen 2013, 14. Dezember 2013, in der CEZ-Arena Ostrava in Ostrau, Tschechien. (HANDOUT SWISS UNIHOCKEY/Fabian Trees) *** NO SALES, DARF NUR MIT VOLLSTAENDIGER QUELLENANGABE VERWENDET WERDEN ***

Seraina Ulber und Flurina Marti. Archivbild: SWISS UNIHOCKEY

Die Schweizer Unihockey-Nationalmannschaft der Frauen hat die WM-Qualifikation perfekt lanciert. Gegen Ungarn realisierte sie beim 27:1 den höchsten Sieg ihrer Länderspiel-Geschichte.

Flurina Marti mit vier Treffern war die erfolgreichste Torschützin. «Durch einen internen Wettbewerb der Linien kamen wir nicht auf den Gedanken, die Torproduktion frühzeitig einzustellen», nannte sie den Grund für den Schweizer Torhunger. Insgesamt trugen sich nicht weniger als zwölf Schweizerinnen in die Torschützenliste ein. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Weil er den Schiri beschimpft hat: Zlatan für vier Spiele gesperrt

PSG-Star Zlatan Ibrahimovic wird für seine Schiedsrichter-Beleidigung im Spiel gegen Bordeaux für vier Spiele gesperrt. Nach der 2:3-Niederlage gegen Bordeaux hatte Stürmerstar Ibrahimovic im Kabinengang lautstark gegen den Schiedsrichter und einen seiner Assistenten gewettert.

«Einen so schlechten Schiedsrichter wie in diesem Scheiss-Land habe ich aber noch nie gesehen. Dieses Land verdient den PSG nicht!», flucht Ibrahimovic.

Ibrahimovic entschuldigte sich danach für seinen …

Artikel lesen
Link zum Artikel