DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Afrika-Cup-Quali

Chikhaoui rettet Tunesien mit Penaltytor in letzter Minute



abspielen

Der Penalty und der spezielle Jubel. Video: Youtube/Tracy Fuller

Yassine Chikhaoui hat Tunesien zum Auftakt der Afrika-Cup-Qualifikation vor einem Punktverlust gegen Botswana bewahrt. In Monastir verwertete der Captain des FC Zürich und des tunesischen Nationalteams eine Minute vor Schluss einen Handspenalty zum 2:1. Sein Zürcher Teamkollege Amine Chermiti wurde fünf Minuten vorher eingewechselt.

Für Nigeria hat die Mission «Titelverteidigung» denkbar schlecht begonnen. Gegen Kongo kassierte der WM-Teilnehmer beim 2:3 die erste Heimniederlage in einem Pflichtspiel seit 1981. Letztmals hatte Nigeria in der WM-Qualifikation vor 33 Jahren (0:2 gegen Algerien) im eigenen Land verloren. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Weil Prognosen in dieser Liga keinen Sinn machen – wir würfeln die Super League durch

Forrest Gump hätte seine Freude an der Super League. Die ist wie eine Schachtel Pralinen: Man weiss nie, was man kriegt. Mit einer Ausnahme.

Konstant ist in der Super League derzeit nur etwas: Wie inkonstant die zehn Teams sind. Das zeigt der Blick auf die Formtabelle der letzten sechs Runden:

Ein Fussballland befindet sich im Zwiespalt, ob dies ein Zeichen für mangelnde Qualität ist oder vielmehr beste Werbung für eine ausgeglichene, spannende Liga (hinter YB). Zuletzt gelang es nur zwei Teams, Serien hinzulegen. Servette kletterte dank vier Siegen in Folge in der Tabelle hinauf. Und Leader YB – der Meister ist seit 15 Spielen …

Artikel lesen
Link zum Artikel