Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Rodriguez

FCZ verpflichtet mit 16-jährigem Oberlin nächstes Nachwuchs-Talent



05.06.2014; Zuerich; Fussball Super League - FC Zuerich; Vertragsunterzeichnung Dimitri Oberlin (M), (L) Heliane Canepa (Valeriano Di Domenico/freshfocus)

Oberlin (rechts) und Heliane Canepa. Bild: Valeriano Di Domenico/freshfocus

Einen Tag nach der Vertragsunterzeichnung von Francisco Rodriguez meldet der FC Zürich den Wechsel eines weiteren Talents aus dem eigenen Nachwuchs in die erste Mannschaft: Der 16-jährige Stürmer Dimitri Oberlin unterschrieb seinen ersten Profivertrag.

Oberlin (ehemals Mfomo) wurde in der abgelaufenen Saison mehrheitlich in der U18-Mannschaft eingesetzt. Am 18. Mai dieses Jahres gab Oberlin anlässlich des Heimspiels gegen Aarau bereits sein Debüt in der Super League. Der Schweizer Nachwuchs-Internationale wird ab nächster Saison ins erweiterte Kader der 1. Mannschaft aufgenommen. (si/qae)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Unvergessen

Das schlimmste Foul im Schweizer Fussball: Gabet Chapuisat zertrümmert Lucien Favres Knie

13. September 1985: Gabet Chapuisat hat sich bis zum Herbst seiner Karriere den Namen als Raubein regelrecht ertreten. Doch was er gegen Lucien Favre zeigt, schockt alle.

Unterschiedlicher könnten die beiden kaum sein. Auf der einen Seite Pierre-Alain «Gabet» Chapuisat: überharter Abwehrchef, ein Klopfer, ein Raubein, das «Enfant terrible» im Schweizer Fussball. Auf der anderen Seite Lucien Favre: eleganter Regisseur, gesegnet mit einem linken Zauberfuss, eine Augenweide.

Während Chapuisat – der Vater des späteren BVB- und Nati-Stürmers Stéphane – mit 37 Jahren im Spätherbst seiner Karriere steht und nach 34 Länderspieleinsätzen (letztes Spiel 1979) …

Artikel lesen
Link zum Artikel