DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

nach valckes bedenken

Blatter für WM 2014 zuversichtlich



Es gebe bei solchen grossen Veranstaltungen immer Probleme, auch bis zur letzten Minute, gab Jérôme Valcke am Donnerstag in Rio de Janeiro zu. Wermutstropfen seiner viertägigen Tour durch Brasilien war die Stadt Curitiba, die bei den Stadien-Bauarbeiten erheblich hinterherhinkt.

FIFA-Chef Sepp Blatter und Staatspräsident Dilma Roussef sehen darin kein Problem. "Wir sind bereit. Wir werden die WM aller WM's ausrichten", versicherte Rousseff am Donnerstag bei einem Besuch in Zürich. Und auch Blatter gab sich optimistisch: "Es ist alles eine Frage der Zuversicht und des gegenseitigen Vertrauens. Es herrscht Zuversicht vor." (si/qae)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fifa fordert von Bundesanwaltschaft, Verfahren gegen Sepp Blatter fortzusetzen

Mit der Bundespolizei plädiert auch die Fifa in einer Eingabe an die Bundesanwaltschaft dafür, ein Strafverfahren gegen Ex-Fifa-Präsident Joseph Blatter rund um den Verkauf von TV-Rechten fortzusetzen. Die Bundesanwaltschaft will das Verfahren einstellen.

Die Fifa hat bei der Bundesanwaltschaft offiziell Anträge eingereicht, in denen sie nachdrücklich argumentiert, das Verfahren fortzuführen. Die entsprechende Mitteilung der Fifa liegt der Nachrichtenagentur Keystone-SDA vor. Die französische …

Artikel lesen
Link zum Artikel