DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Formel 1

Kobayashi wieder im Cockpit



Kamui Kobayashi sitzt beim Grand Prix von Monza wieder im Cockpit. Der Japaner hatte beim letzten GP in Spa bei Caterham dem Deutschen Andre Lotterer Platz machen müssen.

MONZA, ITALY - SEPTEMBER 04:  Kamui Kobayashi of Japan and Caterham is interviewed during Previews ahead of the F1 Grand Prix of Italy at Autodromo di Monza on September 4, 2014 in Monza, Italy.  (Photo by Bryn Lennon/Getty Images)

Der ehemalige Sauber-Fahrer hat bei Caterham einen schweren Stand.  Bild: Getty Images Europe

Lotterer verzichtete angeblich auf einen weiteren Einsatz, weil der Spanier Roberto Merhi heute (Freitag) das erste Training in Monza bestreitet. Der 23-Jährige soll ab dem GP von Singapur Kobayashi als Stammfahrer ablösen. (si/apa/syl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Premier League

Manchester City schiebt sich nach Torrausch wieder auf Platz 1

Dank eines Schützenfestes an der White Heart Lane übernimmt Manchester City in der Premier League von Arsenal wieder die Führung. Beim 5:1 gegen Tottenham trifft mit Agüero, Touré, Dzeko, Jovetic und Kompany fast die halbe Mannschaft.

Chelsea lässt derweil beim Krisenklub West Ham United Federn und bleibt nach einem 0:0 auf Platz 3 hängen. (si/dux)

Artikel lesen
Link zum Artikel