DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Brutalo-Foul

Gilles Yapi erfolgreich operiert



05.08.2014; Zuerich; Fussball Super League - FC Zuerich; Gilles Yapi waehrend Interview (Andreas Meier/freshfocus

Yapi: Karrierende droht. Bild: Andreas Meier/freshfocus

Der FCZ-Mittelfeldspieler Gilles Yapi, der sich vor gut einer Woche nach einem brutalen Foul von Aaraus Sandro Wieser eine schwere Knieverletzung zugezogen hat, ist erfolgreich operiert worden.

Der Eingriff am Mittwoch sei planmässig verlaufen und der Ivorer müsse noch einige Tage im Spital bleiben. Wie lange der 32-Jährige ausfallen wird, darüber konnten die Ärzte noch keine Angaben machen. (si/syl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Sonst bin ich der Depp der Nation» – Luzern beendet das FCA-Märchen und steht im Cupfinal

Der FC Aarau verpasst das Final-Märchen im Schweizer Cup knapp. Der Challenge-League-Klub scheidet gegen Luzern nach hartem Kampf mit einem 1:2 aus. Ausgerechnet ein Ex-Aarauer ist der Party-Crasher.

Sion-Bezwinger Aarau verpasste den für den ersten Finaleinzug seit 32 Jahren nötigen zweiten Exploit gegen einen Super-League-Vertreter trotz starker Leistung und lautstarker Unterstützung des heimischen Anhangs, der sich mit einer Hundertschaft im Stadion und rund doppelt so vielen Leuten ausserhalb der Stadionmauer eingefunden hatte.

Für den Unterschied zu Ungunsten der im letzten Sommer signifikant verjüngten Aarauer sorgte ausgerechnet einer, der einst beim FCA zum Profi gereift ist: Varol …

Artikel lesen
Link zum Artikel