DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vertrag verlängert

Skibbe bleibt den Grasshoppers erhalten



Die Verantwortlichen der Grasshoppers haben entschieden, den Vertrag des ehemaligen Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft (2000-2004) vorzeitig und rangunabhängig bis zum 30. Juni 2015 zu verlängern. 

GC-Sportchef Dragan Rapic: «Wir sind mit der Arbeit von Michael Skibbe zufrieden und wir freuen uns, bereits jetzt mit ihm für die kommende Saison planen zu können». 

Der Verein befindet sich auf dem vierten Rang, nur drei Punkte hinter Leader Basel. Michael Skibbe war unter anderem auch schon bei Hertha BSC, Bayer Leverkusen sowie Galatsaray Istanbul tätig. Bei den Grasshoppers ersetzte er Uli Forte, der im Sommer 2013 zu YB wechselte.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Interview

Urs Hofmann: «Erpresserische Methoden wie bei GC muss man im Keim ersticken»

Der Aargauer Regierungsrat Urs Hofmann ist seit diesem Frühling auch Präsident der kantonalen Justiz- und Polizeidirektorenkonferenz. Ganz oben auf seiner Agenda: der Kampf gegen Hooligans, Cyberkriminalität und überregional agierende Verbrecherbanden.

Es ist kurz nach 9 Uhr, als uns Urs Hofmann zu Wochenbeginn in seinem Büro empfängt. Auf seinem Sitzungstisch steht ein Glaskrug mit aufgegossenem Tee. Ein Kontrast zum Sommerabend zuvor. Da war Bier kaltgestellt für die Aufstiegsfeier des FC Aarau. Urs Hofmann hat das dramatische Barrage-Rückspiel auf dem Brügglifeld selber miterlebt und sich wie Tausende Fans auf die Feier auf dem Aargauerplatz vor dem Regierungsgebäude gefreut. Der thematische Einstieg ins Interview war damit gegeben.

Sie sind …

Artikel lesen
Link zum Artikel